Kuhjahr #38 – und Tschüss

Wie macht Ihr das mit altem Kram? Wegwerfgesellschaft versus Ballast abwerfen – ein schwieriges Thema, oder?

Generell versuche ich immer erst die Dinge, die ich nicht mehr brauche anderen zu kommen zu lassen, entweder durch Verkauf, Verschenken oder Spenden an soziale Einrichtungen. Erst wenn das „gescheitert“ ist, wandert es zum „Müll…

Kuhjahr #24 – Slipper sind keine gute Idee

Auf dem Weg ins Büro dank Stau auf der A5 einen Abstecher auf dem Feldberg machen und dort das heutige Kuhjahr-Bild „schnell schießen“ – so war der Plan heute früh. Da ich heute die schicken schwarzen Slipper anhatte war ich also nicht ganz „bergfest“ angezogen. Da ich aber dennoch „nur schnell kurz“ den frostigen Baum fotografieren wollte im Morgennebel „huschte ich mal eben schnell“ durch den Schnee.

Kuhjahr #11 – Wie macht sie das?

Ich setze mir immer wieder neue Herausforderungen. Ich brauche das. Bei diesem Wetter in der Mittagspause anstatt was zu Essen eine Runde mit den Hunden durch den Schnee zu stapfen ist eine Herausforderung. Aber eine die zu meistern ist. Meine Frau allerdings bei diesem Wetter aus der warmen Stube nach draussen „zu motivieren“ das ist Herausforderung der Königsklasse!

Mit der kleinen Leica C zum „Durchschnaufen“

„Herr Langer, um wieder besser atmen zu können und den Kram aus der Lunge zu bekommen gehen sie jetzt täglich nach Bad Nauheim zu den Salinen spazieren…“
Das war die Ansage bei meinem Doc gestern der mich zu meinem „Männerschnupfen“ und meinem nicht abziehenden Husten und Atemproblem beraten hat. Ich finde es hatte eine art „Befehlscharakter“.

Erstaunlich über was man alles an nur einem Nachmittag quatschen kann – Treffen mit Paddy und Dennis bei Leica

Als ich heute früh an der Wursttheke im REWE stand und mein Fotofuzzykumpel und geschätzter Hochzeitsfotografenkollege Dennis Weißmantel aus Mainz mich fragte ob ich Lust hätte mit ihm zusammen heute in Wetzlar bei Leica den Padyy – aka Neunzehn72 zu treffen, wusste ich nicht noch nicht über wie viel man in Summe zusammen quatschen kann mit solch netten und aufgeschlossenen Typen. …

Eine Bridgekamera – warum? – oder – Meine neue Liebe zu Vroni… (Leica V-LUX)

Leute, Leute, ich kann es nicht mehr hören und lesen. Es ist doch völlig egal mit welchem „Werkzeug“ oder gar „Spielzeug“ man zu dem Ergebnis kommt, das jeder für sich selbst erzielen möchte. Ich selbst nutze ein, für meinen Geschmack sehr gutes Smartphone und bin von den Bildern die da teilweise raus kommen, echt „geflasht“, fotografiere aber dennoch lieber mit einer „richtigen“ Kamera. Mir ist dabei völlig egal, welcher „Schublade“ diese Kamera angehört, solange es mir damit Spaß macht, dass …

Susi ist ausgezogen – Daisy ist eingezogen – erste Eindrücke zur Leica D-LUX (Typ 109)

Ich Idiot habe Susi gehen lassen. Es gibt Trennungen von Beziehungen denen weint man nicht nach. Susi habe ich nachgeweint, denn ich habe sie leichtgläubig ziehen lassen im glauben ohne sie auch gut dran zu sein.

Für die Leser, die nicht wissen, das meine bisherige kompakte Kamera, die Son RX100 III, meine Susi war, verstehen sicher erst jetzt um was es geht. Als ich meine Leicakuh anschaffte, dachte ich eine kompakte Kamera wie die Sony RX100 III nicht mehr zu brauchen.