Einmal ganz zurück an den Anfang – auf den Spuren der Kleinbilderfindung (Leica-Event)

Veröffentlicht von

An solche spannende Freitag Abende im Sinne der Fotografie könnte ich mich gewöhnen. Letzte Woche mit Norbert Rosing bei den Polarbären und heute mit Herrn Kisselbach in den 1920er Jahren unterwegs bei der Entstehung etwas ganz großem – dem Kleinbildformat und dem ersten Handmuster der Leica.

Geladen hatte Leica Camera durch den Leica Store in Wetzlar zum Vortrag von Hans-Günter Kisselbach mit dem Titel Barnacks erste Leica.

Mich packte, wie die meisten der etwa 25 Anwesenden im Leica Store die völlige Faszination. Die Faszination wie umfangreich eine solche erste Kleinbildkamera damals schon war in den frühen 1920er Jahren und wie umfangreich die ersten Gedanken dazu waren. Ebenso faszinierte mich aber die Qualität der analogen Aufnahmen die Herr Kisselbach zu Beginn des 21. Jahrhundert mit eben diesem 1920er Handmuster – also einem „Vor-Prototypen-Status zur Ur-Leica – erstellt hat und wie grandios diese Aufnahmen in ihrer Qualität waren. Allzu oft erwischen wir uns beim Grübeln über die neuste Linse weil diese eine neue Rechnung hat, aber auch mit einem Objektiv aus 1920 konnte man – auch heute noch – wunderbar scharfe und charakterstarke sowie fein aufgelöste Bilder erstellen. Wir reden über nahezu 100 Jahre alte Technik, die Gründungssteine der Kleinbildfotografie, auf die nahe zu alles aufbaute was uns heute in der Fototechnik beschäftigt – einfach faszinierend.

Für alle die, die sich in dieses Themas etwas einlesen möchten, und großartige Fotos schauen möchten, gibt es hier den Link zum Buch „Barnacks erste Leica“ vom Referenten Hans-Günter Kisselbach. (LINK)

Und zum zweiten Male sage ich von Herzen Danke für den informativen und sehr kurzweiligen frühen Abend in Wetzlar im Leica Store. Das man bei solchen Events immer wieder Freunde und Bekannte trifft mit denen man danach noch einen leckeren Kaffee trinken gehen kann, ist natürlich ein äußerst netter Nebeneffekt.

Danke Leica Store Team für die Einladung. Freue mich schon auf die nächste Session bei Euch.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer


Hinweis zur Werbung

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.