So fing alles an – im Oktober 2010 auf dem Kutter

Veröffentlicht von
Lesezeit: 1 minute

Da ich seit Tagen Daten sortiere und meine Cloud-Speicher einer „Datensparsamkeits-Maßname“ unterziehe und einiges bereinige stolpere ich auch seit Tagen über alte Bilder und kleine Serien. So auch über eine kleine Serie mit der meine „Leica-Liebe“ im Oktober 2010 begann.

Damals kaufte ich mir die Leica X. Eine total langsame, überteuerte Kamera die nur eine Brennweite hatte und eigentlich nichts konnte, mir aber verdammt viel Spaß machte. Ja genau die selbe Art Geschichte kennen meine treuen Leser und Freunde bereits aus dem Jahr 2015 und meiner immer noch sehr starken Liebe zur Leica Q.

Ich glaube meine Liebe zu dramatischem Schwarz-Weiß und zu den Festbrennweiten und zu teuren – nichts besonders könnenden – Kameras begann damals auf diesem Kutter. Oder was meint Ihr?

An dieser Stelle möchte ich mich mal in aller Form bei meiner Familie, meiner Frau und meinen beiden Töchtern bedanken, die mir regelmäßig die Chance gegeben hat Ausflüge wie diesen damals zu unternehmen um zu wachsen – nicht nur vom guten Essen – sondern auch in der fotografischen Entwicklung.

Ich glaube ich drehe heute Abend mal eine Runde durch den Hafen hier am Ferienort mit der Leica Q. Einfach so… ohne Ziel.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.