#WeeklyBoys – Woche sechsundzwanzig – Halbjahresergebnis

Veröffentlicht von

#Weeklybos - Halbjahresergebnis

Sechsundzwanzig Wochen! Wow, wir haben Bergfest, die ersten sechs Monate des Jahres sind geschafft und die #WeeklyBoys-Truppe hat nun 26 Wochen in diesem Projekt geschafft.

Ich liege nach ein paar schönen und schnellen Kilometern Radfahren durch den schönen Hochtaunuskreis bei guten Freunden in der Hängematte, höre meiner Liebsten im Gespräch zu, genieße das Leben und die Gesundheit und mache mit meiner Kamera ein Bild von mir selbst in genau diesem entspannten Moment. Ein guter Augenblick – ein digitaler Augenblick – um inne zu halten.

Lust auf einen kleinen Rückblick, oder? Sollen wir eine Zwischenbilanz ziehen?

Wie zieht man nach einem halben Jahr einen Strich und was addiert man zusammen? Nach was wird gemessen ob das halbe Jahr gut lief oder schlecht? Die Pandemie hat uns gezeigt, dass wir anders leben können und auch aus solch einer Kriese etwas positives ziehen können. Und ja, das kann auch ich unter meinen persönlichen „Zwischen-Strich“ schreiben: Das letzte halbe Jahr war positiv!

Ich habe im Dezember 2020 meinen Wunschzettel für das Jahr 2021 geschrieben. Darüber habe ich am 03.12. in einer S-Bahn sitzend etwas geschrieben, was Ihr vielleicht gelesen hattet. Gerne verlinke ich das hier noch einmal.

Wunschzettel 2021

Ah, hier habe ich doch etwas womit ich den „Erfolg“ oder aktuellen Stand messen kann.

Gesundheit

Ich bin bis hier hin gut durch die Pandemie gekommen, bin aktuell gesund und habe den Luxus zweier Impfungen gegen dieses üble Virus in mir. An dieses Ziel könnte man aus aktueller Betrachtung einen grünen Haken machen.

Liebe

Liebe ist wie eine zarte und empfindliche Pflanze. Diese wächst nur wenn man sie in der richtigen Dosierung regelmäßig giest, mit Ihr spricht, die richtige Dosierung Licht und frische Luft hinzufügt und an sie glaubt und sie respektiert. Liebe ist nichts was man als „hab ich fertig“ abhaken kann und sollte. Die Liebe wächst und gedeiht wenn man sie pflegt. Das tue ich und bin wahnsinnig – nicht in Worte zu fassen – dankbar diese auch zu empfangen.

Reisen

Nun, nach ein paar etlichen Monaten Home Office, Home Schooing, und „Lockdown“ könnte man denken, dieses Teilziel meines Wunschzettel sei völlig vergeigt worden, aber nein, dem ist nicht so. Ich durfte mit meinem Schatz bereits im Januar zwei mal – unter Achtung aller Distanzen und Vorschriften – an die Nordsee fahren, wir haben gute Freunde in Hamburg besuchen dürfen, waren mit unserem Wohnwagen schon auf zwei Campingplätzen und sind am vergangenen Wochenende auf der Insel Mallorca gewesen. Also, ganz erhlich, da kann ich an den Punkt Reisen also auch, trotz der Pandemie, einen grünen Haken setzen. … und bin sehr dankbar dafür! … und ein paar Reisen sind ja noch geplant…

eBike

Nun, auf diesem bin ich zur Hängematte gefahren. Also auch hier grünen Haken.

Leica Q2

Nun, was soll ich sagen? Dazu ist alles in diesem Blog gesagt, oder? Haken in Grün.

Fototaschen

Wenn ich meinen Blog Taschenfreak.de so ansehe, könnte man denken, auch hier wäre ein grüner Haken passend. Und: Ich habe mir sogar einen Fotorucksack selbst gekauft, was wirklich schon lange her ist, da ich die Fototaschen in der Regel von den Herstellern zur Verfügung gestellt bekomme. Was ein Luxus, für den ich auch wahnsinnig dankbar bin.

Stative

Stative, auch so ein Thema. Ich durfte schon wunderschöne Stative testen und diese auch verlosen für gute Zwecke. Der Blog Stativfreak.de macht  mir immer noch sehr viel Freude, auch wenn meine persönliche Stativnutzung sehr schwankend ist.

Werkzeuge

Nun, ich bin ein Kerl. Haben Kerle wie ich immer genügend Werkzeuge? Die Frage lassen wir mal offen. Aber einen grünen Haken würde ich dennoch hier setzen wollen, da mir keine Aufgabe einfällt, für die ich kein geeignetes Werkzeug habe. Egal ob IT, Garten, Hausbau, Fotografie – ich habe alles was ich wirklich brauche. … und noch viel mehr.

Und jetzt? Was mache ich nun in diesem kommenden halben Jahr?

Das sind ganz schön viele grüne Haken am Wunschzettel. Jetzt habe ich alles erreicht was ich mir selbst auf meinen Wunschzettel geschrieben habe. Und das nach nur sechs Monaten. Was eine Performance, oder? Smile.

Genießen. Erhalten. Nutzen. … und weiter machen! Genau das werde ich machen. Ich werde mit meinem Engel reisen, sofern die Pandemie es gefahrenfrei für uns und andere zu lässt, ich werde weiterhin mit meinem Rad meinen Körper durch die Gegend bewegen, ich werde weiterhin alles dafür tun die Liebe wachsen zu lassen und das wertvollste was gibt – das Glück zwischen zwei sich liebenden und respektierenden Menschen – zu erhalten. Ich werde mit meiner Leica Q2 weiterhin die Fotografie genießen, leben, weiterhin erlernen und die Welt durch den Sucher sehen wollen. Die Gesundheit, werde ich weiterhin, sofern es mir selbst mögklich ist, erhalten und den Körper und seine Bedürfnisse respektieren und achten.

Respekt. Achtung. Dankbarkeit. Liebe. Demut. Toleranz. 

An diesen, meinen persönlichen Wertmaßstäben, werde ich weiterhin fleissig arbeiten und Spaß haben, Spaß am Leben!

Danke!

Danke sagen möchte ich auch meinem kleinen Club – den WeeklyBoys – mit denen dieses Projekt sehr viel Freude macht, vor den Kulissen, aber auch hinter den Kulissen. Eine coole nette sehr unterschiedliche denkende und agierende Menschen, die ich sehr schätze!

Danke auch an meinen Schatz, die mich, meine Labereien, meine teilweise doch ungebremste Romantik, meine Launen, meine Sprunghaftigkeit, mein ständiges Arbeiten und meine sicher oft nicht zu Ende gedachten Scherze mit einer großen Portion Toleranz und Liebe erträgt und mich regelmäßig erdet und mir eine Geborgenheit und Nähe bietet, wie ich sie nie zuvor in meinem Leben erfahren habe.

Danke an meine kleine Tochter, die mir als eine sehr gute Freundin und Wegbegleierin durch ein turbulentes Leben zur Seite steht.

Danke an die wundervollen Freunde, die immer ein offenenes Ohr haben, sich bei mir Rat holen, mir mit Rat und Tat zur Seite stehen und mir – wie diese Woche – oben auf dem Bild zu sehen – ihre Hängematte anbieten.

Danke auch an alle meine treuen Leser, die neuen Leser und auch meine Hater, ohne die dieser Blog nur halb so viel Spaß machen würde.

An „Danke“ machen wir jetzt aber auch einen grünen Haken, oder?

Auf in die zweite Jahreshälfte. Auf in die nächsten 26 Wochen!

Schöne Grüße – Euer WeeklyBoy & Fotofuzzy – Jörg Langer


Die #WeeklyBoys – klickt Euch mal rein:
Christian (Twitter) – Mark (Twitter) – Holger (Twitter) – Stefan (TwitterJürgen (Twitter)

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.