Eine alternative zum Leder – Gurtfreak

Veröffentlicht von

20150206-121254-DSC00313

Wir Ihr ja aus vielen anderen Postings von mir wisst stehe ich auf Leder. Gerade bei Kameragurten setzte ich sehr gerne auf die Gurte aus Elch-Leder von Eddycam und bei den Hochzeiten auf den Doppelholstergurt aus Leder von Holdfast aus USA.

Jetzt haben einige – sehr aufmerksame – Leser meines Blogs festgestellt das ich an meinem Kameras in der letzten Zeit „Stoff“-Gurte verwende. Das stimmt! Sehr aufmerksam Ihr Lieben, respekt!

Schon lange vor den Eddycam-Gurten setzte ich in meiner Leica Phase auf die Gurte von Artisan & Artist aus Japan. Jetzt wollten einige von Euch wissen, warum ich das tue. Darauf will ich heute mal eingehen und die drei verschiedenen Gurte einzeln kurz vorstellen.

Artisan & Artist ACAM 103N

Der ACAM 103N ist der einfachste und preiswerteste Gurt meiner A&A Sammlung. Dieser Gurt hat ein 20 mm breites bzw. schmales Acrylgewebeband, welches undglaublich flexibel, extrem weich und anschmiegsam ist. Dieser Gurt ist in der länge verstellbar von 37 bis 108 cm. Die 108 cm sind sogar für einen XXXL-Mann wie mich lang genug um die Kamera quer über den Oberkörper zu tragen. Am Kamera-Anschluss sind die Ringe mit Leder-Applikationen unterlegt so das man die Kameras mit dem Gurtring nicht verkratzt wenn es mal eng in der Tasche zugeht. Diese Gurte nutze ich an Emma, meiner Sony A7R und an Angie, meiner Sony A7S.

Artisan & Artist ACAM 109

Über den ACAM 109 hatte ich ja hier schon mal berichtet. DIeser Gurt ist dem ACAM 103N sehr ähnlich da er aus dem selben Material hergestellt ist und damit genau so weich und flexibel daher kommt. Auch dieser Gurt ist längenverstellbar von 77 bis 148 cm. Der Anschluss an die Kamera erfolgt über stabile Stoffschlaufen. Der Gurt ist zudem abnehmbar und die an der Kamera verbleibenden kurzen Enden sind mit einander verbindbar und somit als „Handschlaufe/Handgriff“ nutzbar. Ich nutze diesen Gurt an meiner Susi, der Sony RX100 III.

Artisan & Artist ACAM 301

Der ACAM 301 ist der „Nobel-Gurt“ in meiner A&A Sammluing und der teuerste. Viele lieben Ihn und für viele ist es glaube ich ein „Kult-Gurt“ und ein muss für viele an Ihren Leicas. Ich habe meinen mal gebraucht und deuutlich günsiger in einem Fotoforum von einem anderen User gekauft weil ich den Kult verstehen wollte. Der Gurt ist auch sehr sehr weich und flexibel und stört in der Tasche nicht, aber ich gebe zu das mir der fast 2 drittel günstiger „normale“ ACAM-103N Gurt besser gefällt und mir besser „liegt“. Dennoch ist die Seide schon ein feines „Stöffsche“… Der Seidengurt wird bei mir an Lisbeth verwendet, meiner Sony RX10.

Ich hoffe Euch mit diesen Bildern und Erklärungen etwas geholfen zu haben. Ich habe alle obigen Gurte persönlich gekauft und nicht als „Promotionmaterial“ geschenkt bekommen. Dennoch kann ich Euch aus eigener Erfahrung sagen das man Artisan & Artist Produkte sehr gut und zuverlässig und Stressfrei bei Monochrom.com kaufen kann. Ich berichte darüber weil es mir Spaß macht und nicht weil ich es muss.

In diesem Sinne – Euch allen ein tolles Wochenende und schöne Grüße von Eurem Gurtfreak

Jörg Langer

4 Kommentare

  1. „Wir Ihr ja aus vielen anderen Postings von mir wisst stehe ich auf Leder.“ …
    puhh nun ja, zum Glück habe ich noch die Aufmerksamkeitsspanne der „Vorinternetbücherselberleser“ . Wenn man nach diesem Intro nicht geduldig genug ist, weiter zu lesen, wähnt man sich vlt. im 50 shades of cam blog oder so… .
    Da ich aber weiter las, stellte ich fest, der Beitrag ist Werbung!!! Ja!!! iii gittt ..

    für zwei Sachen …
    1. unverkrampften Umgang mit Fotozubehör; nicht logo, oder Machart zählen, sondern Nutzen … Danke Jörg!!!
    und
    2. Weiterlesen ist auch in Twitterzeiten lohnend, vlt. für den einen oder anderen SMS&waslos-Jünger anstrengend, aber durchaus erkenntnistheoretisch förderlich – siehe Einleitung – hilft Lesegeduld sogar Irrtümer vermeiden 🙂 böser Schelm, wer an den Satz aus manchem Berufstag denkt: „machen Sie diesen hochkomplexen Vorgang bitte auf einer Folie für´s Management fertig!“

    ciao Mad

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.