Die Woche: Arbeit – viel Arbeit – eine spannende Woche (#184-#190)

Veröffentlicht von

Schon wieder eine Woche vorüber? Sagt mal, hat jemand die Geschwindigkeit erhöht? Das geht doch immer schneller, oder? Seufz… 

Nun, ich habe ein paar Eindrücke der vergangenen sieben Tage mit der Leicakuh eingefangen. Diese Bilder geben in keinster Weise eine gänzliche Berichterstattung wieder, sondern zeigen vielmehr kurze Snaps aus den letzten Tagen.


Kuhjahr #184 – die ONA Bowery im ersten Test…

Ich habe von meinem Bannerpartner auf Taschenfreak, den Mädels von Designstraps.de zwei Ona Taschen zum testen bekommen, die mich beide schon länger faszinierten. Die eine davon hatte ich schon in der Voll-Leder-Variante im Test bei mir – die ONA Brixton. Jetzt habe ich die ONA Brixton und die ONA Bowery in Stoff-Leder-Kombi bei mir in der Farbvariante Smoke (dem schicken gewachsten Grau). Bei einem Besuch meiner Frau im Krankenhaus konnte ich die kleine Bowery das erste mal ausführen und ein paar Eindrücke gewinnen. Dazu wird es demnächst auf Taschenfreak.de einen Bericht geben. Such nur gerade mal wieder die „freie Zeit“ dafür. 


Kuhjahr #185 – Ja nach einem SOS wäre uns allen manchmal, oder?

Irgendwie schon fast ein „Fremdkörper“ so ein festgeschraubtes Telefon, oder? Um so länger man darüber nachdenkt um so schneller merkt man wie sich unsere Art zu kommunizieren verändert hat, oder? Na wer von Euch denkt jetzt auch an das mit Teppichüberzug ausgestattete Wählscheiben-Telefon mit 1 Meter Leitung? Smile.


Kuhjahr #186 – mein aktuelles Low-Budget-Video-Setup

Dazu habe ich einen eigenen Beitrag geschrieben den Ihr HIER findet. Ich nutze zwar auch gerne den DJI Osmo Mobile, aber das Teil frisst Akku wie Hund und ist zudem echt sperrig in der Tasche. Mit dem hier gezeigten Setup ist das wesentlich „verpackungsfreundlicher“ und gar nicht so wesentlich schlechter. Wenn Euch das interessiert klickt Euch mal rein.


Kuhjahr #187 – man müsste so einfach vieles abwischen können…

Es ist warm und staubig. Das Wochenende steht vor der Tür. Lassen wir es da stehen oder lassen wir es rein? Gewitter. Donner. Spannender Tag – in sehr vielen Belangen.


Kuhjahr #188 – das große A3 Fotoheft mit Spiralbindung – wie ein Kinderbuch – nur in Groß!

Der Freitag war bei mir komplett mit dem Marketing-Job belegt und ich hatte nahezu gar keine Zeit für andere Themen. Am späten Abend kam ich erst dazu den Photobooth für den darauf folgenden Samstag zu konfigurieren und fertig zu machen. Es gibt Tage die einfach mehr Stunden brauchen könnten. Kennt Ihr?

Zudem habe ich den ganzen Freitag ernsthaft gefragt, was das Zerstören und Anzünden von Autos und Ladengeschäften in Hamburg mit einem politischen Protest zum G20 Gipfel zu tun hat? Das will ich einfach nicht verstehen, was wir da diese Woche gesehen haben in den Medien. Was geht in den Köpfen dieser Menschen vor die Ihre eigenen Mitmenschen oder deren Eigentum verletzten? Krank – sehr krank diese Typen.

Achja, ich habe ja auch noch ein neues Fotoheft getestet und ein paar Zeilen dazu geschrieben. Hattet Ihr aber schon gesehen, oder?

Mein Erlebnis mit Hermes der letzten Tage in meinem offenen Brief an das Hermes Management hat vielerlei Reaktionen zu Tage geführt. Hattet Ihr das gesehen und gelesen?


Kuhjahr #189 – Der Bär und die Ringe und die Liebe…

… zeichnen den Samstag dieser Woche aus. Eine 14h Hochzeits-Emotionen-Reportage an einem sehr heißen Tag ist immer wieder spannend. 


Kuhjahr #190 – der Tag nach einer 14h Hochzeits-Emotionen-Reportage…

.. ist geprägt von viel Arbeit. Den Photobooth sichern und sortieren. Die Photobooth-Bilder direkt online dem Kunden für seine Gäste zur Verfügung stellen. Die vielen Speicherkarten mit knappen 180 Gigabyte Bilderdaten sichern und importieren. Die Akkus laden, die Kameras putzen, die Taschen wieder „einsatzbereit“ machen und sich die müden platten Knochen irgendwie schön reden. Ja, der Sonntag nach einer Hochzeitsreportage ist nicht wirklich ein Sonn-(couch)-Tag.


Irgendwann, wenn ich noch älter bin (*smile*) und meine Tagebücher und meine Blogpostings übereinander lege, werde ich mich sicher fragen, „Warum haste das nie in Deinem Blog geschrieben?“, oder „Warum haste denn das unter den Tisch fallen lassen?“, oder „Jörg, Du hast ja vergessen dieses oder jenes zu erzählen…“. Ganz sicher wird mir das so gehen, aber irgendwie freue mich schon drauf mich selbst zu überraschen.

Diese Woche war der 04. Juli . der Unabhängigkeitstag der USA (sind die das eigentlich noch???) und dazu passend sind meine Filme der Woche die beiden Teile von Independence Day. Irgendwie kultig die beiden Filme, vor allem der erste Teil.

Bücher habe ich auch gelesen und auch darüber geschrieben im Blog. Klickt Euch mal rein.

Was mir gerade so beim schreiben meines „Wochenberichtes“ ins Auge sticht, ist das wir schon 190 Tage des Jahres geschafft haben. Über die Hälfte des Jahres sind schon vergangen und damit auch schon 190 von 365 Tagen meines „Kuhjahr-Projektes“. Es geht doch wirklich alles zu schnell, oder?

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine tolle neue Woche – lasst Euch vom Leben überraschen. Es hat immer Überraschungen bereit für uns – ganz sicher!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer


Mehr Bilder aus meinem Alltag findet Ihr wie immer in Instagram unter
www.instagram.com/langeronline.

Sehen wir uns dort?

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.