Was mir an der Leica Q2 fehlt!

Veröffentlicht von

Was mir an der Leica Q2 fehlt

In der Regel fallen Leicafanboys-Berichte im Netz sehr großzügig und voller Lobeshymnen aus und wenige (bis gar keine) User berichten darüber was ihnen fehlt oder was sie in der „Eigen-Entwickelten“ Leica gerne „drinne“ hätten.

Vorweg…
… möchte ich erwähnen das ich meine Leica Q2 liebe und wahnsinnig gerne nutze – intensiver und leidenschaftlicher als jede Kamera die ich sonst noch habe und auch jede Kamera die ich jemals zuvor hatte.

Dennoch…
… fehlt meiner „perfekten“ Leica Q ein paar Dinge, die ich gerne hätte.

Display
Mir fehlt ein Klappdisplay. Ich fotografiere gerne aus tiefen Positionen oder auch erhöhten Blickwinkeln. Und nein, auch wenn meine Freunde mich gerne im Dreck liegen sehen oder auf wackeligen Leitern stehen sehen, so finde ich die Fotografie über Klapp- oder Schwenkdisplay sehr schick und bequem und es erleichtert meinen Stil – vielleicht ab und zu mal andere Sichtweisen durch Perspektivenwechsel in meine Fotografie einzubauen. Ja, das fest montierte Display der Leica Q2 ist schon sehr gut und hat einen sehr weiten Einblickswinkel, so das schon viel möglich ist, aber ein Schwenk-/Klappdisplay ist schon was feines.

Anschlüsse
Mir erschließt sich nicht warum Leica der schicken Q2, die starke Filmergebnisse liefert nicht einen Mikrofoneigang spendiert hat. Auch erschließt sich mir nicht, warum man den Akku der Leica Q2 nicht über ein USB-C Kabel laden kann. Wie schick wäre es den Akku im Auto an der Powerbank oder am Zigaretten-Anzünder laden zu können. Wenn dann wenigstens das Ladegerät via USB (welcher Anschluss auch immer) zu Betreiben wäre, aber nein, das Ladegerät für den einen Akku (zwei wären auch schöner) braucht ja zwingend 220 Volt. Da kommt der Camper in mir durch und ich würde es gerne verstehen. Das ist wirklich mehr als Schade.

Menü oder zweiter Auslöser
Was mir wirklich fehlt ist ein zweiter Auslöser für einen schnellen Start einer Videoaufnahme. Das ich erst im Menü der schicken Leica umstellen muss ob ich mich für den Fotomodus oder den Videomodus entscheiden möchte, finde ich sehr umständlich, wenn auch ich mich daran gewöhnt habe. Aber ein kleiner (roter?) zweiter Auslöser der die Videoaufnahme startet wäre schon richtig schick und Bedienerfreundlich.

Es ist zu Hell!
Was ich wirklich auch öfter mal vermisse, ist ein eingebauter zuschaltbarer ND-Filter. Diesen habe ich tatsächlich an meiner Fuji X100V wesentlich öfter genutzt als ich es dachte. Diesen per Software zu zu schalten, wäre eine schicke Funktion, denn gerade bei Offenblendiger Streetfotografie ist es oft einfach zu hell für Effekte des Mitziehens oder ähnlichen Szenarien.

Ich sehe nicht doppelt
Auch wenn es Spielerei ist die man mit Photoshop sehr gut bewältigen kann, so habe ich gerne mal Doppelbelichtungen gemacht die durch das Menü und die Software der Kamera unterstützt wurden. Es ist jetzt nicht so, dass ich diese Funktion brachial vermisse, aber „hätten“ würde ich sie schon gerne. Ihr versteht, oder?

Was mir nicht fehlt
Ich vermisse jedoch nicht, was viele andere vermissen, dass da wäre der zweite Speicherkarten-Slot oder die Möglichkeit das Objektiv zu wechseln. Gerade das fest montierte Objektiv macht den Reiz an dieser Kamera aus. Das ich gerne eine zusätzliche Leica Q mit 50mm nativer Brennweite hätte, das hatte ich das eine oder andere mal schon erwähnt, oder?

Was ich auch nicht brauche…
… sind Sonder- und Sammler-Editions die mal eben 1.000 Euro oder mehr teurer sind nur weil die Lederfarbe eine andere ist oder 007 auf dem Deckel des Objektives steht. Aber ich verstehe durchaus, jeder Jeck ist anders und auch die Sammler brauchen immer wieder mal was neues. Ich stehe bei den Werkzeugen, und auch meine „geliebte“ Leica Q2 ist ein solches, eher auf die normale puristische Ausstattung des Serienmodells.

So und jetzt?
Was machen wir jetzt mit diesem Beitrag? Was ist der „Call to Action” für den Leser dieses Beitrages? Nun, ich denke, ich wollte damit zeigen das ich sie Leica Q2 liebe und dennoch Vorschläge hätte wie Leica in Wetzlar aus der Q2 eine noch bessere Q3 machen könnte. Auch wollte ich Euch mit diesem Beitrag zeigen, das ich kein typischer Leicafanboy bin der alles für wahnsinnig toll und perfekt findet und das es meines Erachtens (rein subjektiv) noch besser gehen könnte.

Bin gespannt auf eine rege Diskussion mit Euch. Sagt mir die Meinung – Feuer frei!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: … das ich gerne eine Leica Q mit 50 mm hätte…. hatte ich schon… oder???
 

7 Kommentare

  1. Vielleicht hilft Dir mein Ansatz, denn auch ich liebe meine Q2 und einige der Punkte haben mich anfangs gestört. Mittlerweile bin ich jedoch froh das die Q2 sich auf das Wesentliche Reduziert (für mich leider nicht konsequent genug, wer braucht eigentlich die ganzen Porträt, Sport etc. Programme?). Ich lade meine Akkus via Powerbank und dem Nitecore USB Ladegerät. Zumal die Akkus damit auch länger durchhalten als die mit dem Leicaladegerät geladenem. Mikrofon extern, verwende ich einen Zoom h1n. Der ist mobiler und der Ton ist klasse. Kann super einfach im Schnitt ausgetauscht werden wenn man die Audiospuren übereinander legt. ND Filter wäre top, da stimme ich Dir zu, ebenso die Möglichkeit den Videoauslöser auf die FN oder ISO Taste zu legen wäre traumhaft. Beim Klappdisplay bin ich unentschlossen. Am Design würde ich vermutlich nur eine kleine Änderung vornehmen, nämlich Wahlrad und Einschalter Tauschen. Ich mag eher mit dem Zeigefinger als mit dem Daumen drehen…

  2. Jörg,
    deinetwegen haben wir uns damals die Q angeschafft.
    Die hat einen roten Knopf für Video….
    Ein Klappdisplay vermissen wir nicht.
    42mm ND Filter habe ich fast immer dabei.
    Benutzt wird sie fast nur noch von meiner Frau, ist quasi in ihren Besitz übergegangen. Manchmal darf ich aber auch.
    Akkus sind immer drei dabei.
    Q mit 50mm? Glaube ich nicht. Ein 50mm Lux mit AF und VR? Wie groß wäre das wohl? Die Q ist jetzt schon kopflastig. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das irgendwie ästhetisch zu lösen wäre.
    LG Dirk

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.