Lese-Ecke: Das Handbuch zur Kamera – Nikon Z7 aus dem Rheinwerk-Verlag

Veröffentlicht von
Lesezeit: 3 minuten

Och Jörg, echt jetzt? Ein Kamera-Handbuch als Rezension? Gerade von Dir der immer wieder predigt

„eine Kamera ist dann ganz eindeutig zu kompliziert für Dich wenn Du ein Handbuch dazu brauchst..:“.

Gerade Du schreibst jetzt eine Rezension zu einem Kamera-Handbuch?

„… und das auch noch zu einer Kamera die Du selbst gar nicht hast…“

Ja das tue ich und das tue ich sogar gerne denn ich habe das Buch in der elektronischen Form gelesen und nahezu verschlungen, da ich die kleine schnelle Schwester der behandelten Kamera Nikon Z7, die Nikon Z6 mein eigen nenne seit ein paar Monaten. So habe ich mir das eBook aus dem Rheinwerk Verlag zur Nikon Z7 also bestellt und gelesen.

Inhalt

Die 350 Seiten des Buches – oder die 81 Megabyte des eBooks teilen sich in die folgenden Kapitel auf:

  • Die Nikon Z7 konfigurieren
  • Die Belichtung
  • Autofokus und Schärfe
  • Weißabgleich und Farboptimierung
  • Objektive und Bildwirkung
  • Blitzfotografie mit der Nikon Z7
  • Videofunktion
  • Zubehör für die Nikon Z7
  • Kamerafunktionen auf einen Blick
  • Glossar
  • Index

Der Verlag selbst sagt auf der Homepage zu diesem Buch folgendes:

Damit Sie im Funktionsumfang der Nikon Z7 sicher navigieren und schnell herausfinden, welche Einstellung sich wirklich lohnt, hat die Nikon-Expertin Heike Jasper dieses Handbuch verfasst. Sie hat die Kamera intensiv getestet, um Ihnen den Einstieg mit Ihrer Nikon Z7 ins DSLM-System zu erleichtern. So fotografieren Sie von Anfang an genau so, wie Sie das wollen!

  • Technik: Alle Funktionen verstehen und beherrschen
  • Profitipps: Richtig belichten, scharfstellen und blitzen
  • Ausrüstung: Objektive, Blitzgeräte und Zubehör

Nun, ich habe meine eigene Nikon Z6 jetzt ein paar Monate/Wochen im Einsatz und denke ich beherrsche sie sehr gut. Ich war also gespannt auf die folgenden Seiten ob ich den einen oder anderen „Aha-Effekt“ beim Lesen bekomme. Für diejenigen die sich mit der Nikon Z-Serie nicht so gut auskennen, sei hier erwähnt das die Z6 lediglich ein paar Megapixel und ein paar AF-Punkte weniger hat, dafür deutlich weniger rauscht bei den Bildern und ansonsten sind die Kameras „Button-Identisch“. Die Autorin hat aber auch für Ende Februar im selben Verlag ein Buch zur Nikon Z6 angekündigt.

Umfang und Tiefgang

Heike Jasper, die Autorin dieses Buches gibt im Vorwort folgende „Anleitung“ zu diesem Handbuch zur Nikon Z7:

„Der Inhalt des Buches ist so gegliedert, dass Sie einzelne Themen gut darin nach­schlagen können. Dabei starte ich, wie es sich bewährt hat, mit dem »Schnelleinstieg« und gehe dann von der »Belichtung« über zum »Scharfstellen«. Die »Farbeinstellun­gen« thematisiere ich ebenso wie neue Objektive und deren Charakteristika. Die be­schriebenen Funktionen sind verknüpft mit Erklärungen, Hintergrundinformationen, Einstelltipps oder mit konkreten Hinweisen zur Anwendung in der Praxis. Die Themen »Blitzfotografie«, »Filmen« und »Zubehör« runden das Ganze ab.“

Und genau das macht sie wirklich gut. Die einzelnen Kapitel sind wirklich umfassend, sowohl in der textlichen Erklärung, als auch im Umfang der Beispielbilder und Infografiken. Das Buch kratzt nicht nur an der Oberfläche, sondern geht deutlich tiefer „rein in die Materie“ als es das Originale Kamerahandbuch tut. Es ist ein sehr guter und wertvoller Ersatz.

Layout

Das Layout ist einspaltig mit breitem Rand an dem oftmals kleinere Erklärungen zu Beispiel-Menüs oder Fotos abgedruckt sind. Die Schrift ist serifenfrei und das mag ich sehr. Zu wirklich allen Erklärungen werden nicht nur Texte geliefert, sondern auch Bilder der Kamera selbst mit den betroffenen Buttons oder auch Menüeinträge die einem klar machen was zu tun ist um den jeweiligen Effekt beim Fotografieren zu erreichen. Wir finden in diesem Buch, Fotos, Abbildungen der Kameras in allen Lagen, Tabellen, Infografiken, und Screenshots – also alles was man für ein wirklich gutes Handbuch braucht.

Links

Mein persönliches Fazit

Lasst das Original-Handbuch im Karton der Kamera und verkauft das später mal mit der Kamera als ungeöffnet. Den dadurch höheren Verkaufspreis investiert ihr in dieses wirklich erstklassige Handbuch zur Kamera.

Ich muss meine Meinung, das Kameras kein Handbuch benötigen („never read the fucking manual…“) eh mal überdenken, denn die Kameras können heute so viel das sich die Firmware-Programmierer und Kamera-Menü-Designer wirklich schwer tun diese enorme Funktionsvielfalt sinnvoll und leicht verständlich abzubilden. Da hilft so ein Buch wirklich!

Liebe Heike Jasper – dieses Handbuch verdient volle Punktzahl! Freue mich schon auf das Handbuch zur Nikon Z6, denn die nutze ich ja fast täglich.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer


Hinweis zur Werbung

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

 

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.