Kurztripp in die Stadt der Liebe mit der Leicakuh

Veröffentlicht von

20160312-163924-Paris-Leicakuh

Was kann es schöneres geben als ohne Termindruck mit der Liebsten, der Leica und viel Sonne durch die Stadt der Liebe zu ziehen? Nichts!

Zwei Übernachtungen habe ich mir am vergangenen Wochenende gegönnt in Paris und habe mich regelrecht treiben lassen ohne Ziel, da ich Paris ja schon sehr gut kenne und somit einfach nur das Leben in dieser grandiosen Stadt genießen wollte.

Den “Touri-Bus” oben in der Sonne sitzend ohne den obligatorischen Kopfhörer und den eh schon bekannten “Touri-Text” zu genießen war eines der ersten Highlights. Einen Hochzeitsfotografen zu beobachten und etliche Locations zu checken für ein After-Wedding-Shooting, welches ich im September in Paris machen werde, waren die nützlichen und schöne Dinge am Rande dieser entspannten und wunderschönen Tage mit meiner geliebten Leicakuh.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Ein Kommentar

  1. War vor nicht allzu langer Zeit auch relativ spontan für drei Tage dort, auf jeden Fall – nach Rom! – eine meiner liebsten Städte. Ich machs auch immer genau so, einfach hinfahren und treiben lassen, gucken was passiert… ohne vorher alles strikt durchzuplanen.

    Gute Bilder übrigens, glaube das von der Metro-Station mit dem einfahrenden Zug ist mein Favorit, müsste die Station “Cité” sein, wenn ich nicht irre, oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.