Papyrusweiß, Cliffgrün und Biberbraun – mit der Leica V Lux 5 auf einem DDR-Auto-Festival (IFA Herzfelde)

Veröffentlicht von

Wenn mein Schatz große Augen bekommt und den Gestank der Trabbis als wundervoll bezeichnet, dann ist man tief im Osten auf einem Auto-Treffen! Nachfolgend habe ich Euch ein paar Impressionen aus dem “wilden Osten” vom IFA Oldtimertreffen Herzfelde mitgebracht. Mit dabei war neben Frau und Kindern auch die von mir heiß geliebte Leica V LUX 5.

Ich freue mich immer sehr in die Kultur, und dazu gehören diese Autos auf jeden Fall auch, der ehemaligen DDR einzutauchen. So erfahre ich viel aus der Kindheit meiner Frau und erweitere meinen sehr westlich geprägten Horizont. Klingt jetzt in Verbindung mit schönen alten Autos etwas weit her geholt als Storyline, trifft es aber sehr. Ich schätze die Gespräche mit den Familie meiner Frau und blättere dort auch gerne mal in ganz alten Fotoalben und lasse mir die Geschichten dazu erzählen. Das der Cousin meiner Frau einen extrem gut erhaltenen Trabbi im Hof stehen hat, den ich sehr bewundert habe, sollte ich hier wahrscheinlich auch erwähnen. Heiko, beim nächsten Mal machen wir mal schicke Fotos mit dem papyrusweißen Kombi in der Hauptstadt!

Ja, ich bin ein großer Familienmensch und von Haus aus sehr wissbegierig was Kultur und Geschichte betrifft. Das ich froh bin, dass es kein Ossi und Wessi mehr gibt, ist selbstverständlich, auch wenn ich für meinen Schwiegervater immer der “Ananasjunge” sein werde.

Für solche Ausflüge bei denen die Fotografie nicht im Vordergrund steht, ist die “smarte” Leica V LUX 5 immer meine erste Wahl und ich bin über deren Flexibilität immer wieder völlig begeistert.

Schöne Grüße Euer DDF-Fan und Fotofuzzy – Jörg Langer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.