Lebenszeichen – ja der Fotofuzzy lebt noch und sein Blog auch

Veröffentlicht von

Ja sage mal – lebst Du noch?

… so oder so ähnlich bin ich im realen Leben in den letzten drei Monaten andauernd gefragt worden.

Kurze Antwort: Na klar und besser als je zuvor!

Lange Antwort: Gehört nicht ins Internet (auch wenn andere nahe zu alles dort veröffentlichen!)

Antwort mit Informationsgehalt: Ich habe mich von meiner Frau getrennt – aus Gründen die nicht ins Internet gehören (auch wenn meine (ex-) Frau das leider teilweise anders sieht…). Durch so eine Trennung, die für keinen Leicht ist, wird viel Staub aufgewirbelt, aus einem langjährigen gemeinsamen Hausstand werden zwei Hausstände gemacht, Anwaltstermine sind zu regeln, es wird renoviert, geräumt, geplant, etcpp.
Kurzum: Ich habe und hatte andere Prioritäten in den letzten Wochen und Monaten. Aber – und das ist die wichtige Message – mir geht es sehr gut! Ich tue sehr viel für mich, für meine Gesundheit, gehe regelm. ins Fitness-Studio, Schwimmen, Walken und investiere wertvolle Zeit in die mir sehr wichtigen echten und realen Freundschaften im Leben.
Bitte versteht, dass ich keine Fragen zum „Warum das denn?“ und „Wieso ist das denn passiert?“ und „Ihr ward doch beide so…. blah blubber…“ beantworten werde. Glaubt mir bitte, dass es viele und triftige Gründe gibt, die aber aus Respekt vor dem getrennten Partner nicht ins Internet gehören. Zumindest ist das meine Sicht und ich werde den (meinen) Stil, Anstand und Respekt nicht verlieren.

Außerdem geht es doch hier bei den Digitalen-Augenblicken um die Fotografie und das drumherum, oder?

Also – was war in den letzten Wochen fotografisch?

… oder: „Fotografierst Du eigentlich noch?“


Mit einer tollen Fotografen Kollegin – der Birgit – habe ich eine sehr herzliche Hochzeit hier im wunderschönen Taunus fotografisch begleiten dürfen. Wir hatten sehr viel Spaß mit Denise und André.

Mehr zu dieser Hochzeit findet Ihr demnächst auf Langeronline.de und auch hier bei Birgit auf Ihrer Seite. Das Teaming hat sehr viel Spaß gemacht!


Für ein Bau-Unternehmen aus Bad Homburg durfte ich ein paar Bilder auf einer spannenden Baustelle in Hanglage erstellen für deren Internetpräsenz.


Ich durfte mit einer zauberhaften Foto-Kollegin und sehr guten Freundin eine private Taufe fotografieren. Das war eine beeindruckender und sehr persönlicher Termin für eine sehr liebenswerte Familie.


Die Garde-Tanzgruppe aus Wernborn, von denen ich einige schon Jahre lang kenne, durfte ich an einem Abend auch ein paar Bilder erstellen – mit dem allerletzten funken Tageslicht am Abend – spannend und dennoch sehr sehr lustig!


Eines meiner absoluten Lieblingsmodels – meine große Tochter durfte ich auch mal wieder vor die Kamera zerren und habe mich sofort wieder verliebt – in meine Tochter und ebenso in die Nikon Z mit dem Sigma 135 1.8 ART. Ich liebe diese Kombination.

Ist das wirklich meine Tochter? Die ist so hübsch…. Smile. #glücklicherPapa


Und was ist mit Reisen? Du warst doch immer so viel unterwegs? 

Ja ich bin immer noch gerne unterwegs…


Basel – einen Tag zum Kaffee trinken in die Schweiz

Der Geigen-Spieler in diesem alten Gebäude mitten am Baseler Marktplatz – der treibt mir immer noch Gänsehaut auf den Körper – wenn ich daran denke. Ein wunderschöner Tag!


Hamburg – meine Perle – und nicht nur meine…

Ein Wochenende mit Freunden bei Freunden – ganz privat und nur zum „Akkusladen“.

Boar sind wir viel durch sie Stadt gelaufen. Boar habe ich wenig fotografiert was ich in der Öffentlichkeit zeigen will. Boar, war das ein schickes Wochenende, dass ich ganz sicher nie vergessen werde. Boar, habe ich jetzt das Boar oft verwendet.


Und was mit Taschen und anderem Equipment-Kram?
Machste da nix mehr?

… doch doch doch – immer mit der Ruhe!


Mein Lieblingsrucksack seit ein paar Wochen…

… der Compagnon Backpack V2.


Neuer Beitrag auf Taschenfreak.de:

„Was ein Leder! – Die neue Made in Germany – Oberwerth Q-Bag – nicht nur für die Leica Q“


Neuer Beitrag auf Taschenfreak.de:

„Die schicke und sehr vielseitige – Oberwerth Boulevard 11 – die in Rot und Schwarz“

Eine so „geile Tasche“. Sorry für den Ausdruck…


Und jetzt? Wie gehts weiter?

Nun, Ihr Lieben, ich werde ruhiger. Nein das ist keine Drohung. Oder doch..?

Ich bleibe mir und meinen Themen und Leidenschaften ganz sicher treu und werde weiterhin fotografieren, auch Hochzeiten, da ich mit zwei sehr wertvollen Kolleginnen und Freundinnen auch weiterhin dieser Leidenschaft nachgehen möchte. Natürlich werde ich auch weiterhin bloggen, verreisen und auch Taschenfreak.de und Stativfreak.de weiterhin betreiben. Ob ich das in dem bisher gewohnten Pensum alles betreibe – dass wird man sehen, da sich mein Leben privat im Moment sehr wandelt und genau das sehr schön ist – sowohl für den Geist, als auch für den Körper und erst recht für das Herz.

In diesem Sinne – passt auf Euch auf und nehmt Euch Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

 

4 Kommentare

  1. Lieber Jörg,
    ich fasse es mal in diese Worte:
    Gönne Dich Dir selbst!
    Für mich bedeutet das: Nutze all Deine Fähigkeiten, Deine guten Eigenschaften, Deine Kraft, Deinen positiven Einfluss, Deine schöne Wirkung auf alles, was Du berührst, Dein Leuchten – und lass all das eben nicht nur auf Deine Mitmenschen und Dein Umfeld niederprasseln, sondern auch auf Dich selbst!.

    Man hat jedes Recht dazu, aus dem Rahmen zu klettern, den Vorurteilen der Mitmenschen den Vogel zu zeigen, mutig zu sein in jeder Situation, die einem angebracht erscheint und zu hüpfen… ja, man hat jedes Recht auf unvernünftiges hüpfen!!!

    Auf ein bisschen mehr Pippi Langstrumpf 🤗.,

    Ganz liebe Grüsse Dani

  2. Wird ein Fotograf gefragt wie er die Trennung von seiner Frau aufgenommen hat, sagt er: mit Blende 8, einer 125stel und ISO 100

    Lass es dir trotzdem gutgehen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.