Du kommst doch viel rum – warum zeigst Du nicht mehr so viel in Deinem Blog?

Veröffentlicht von

… bin ich in dieser nun fast beendeten Woche mehrfach gefragt worden. Scheint eine Frage zu sein, die meine Feunde, Follower und treuen Leser zu beschäftigen scheint.

Leider waren die letzten Wochen gar nicht so spannend wie viele glauben. Ich war in meinem Hauptjob in sehr vielen administrativen Themen „gefangen“ und kam zu nicht viel neben dem Job. Dann waren ein paar kleine private Themen, schöne Themen und ebenso arbeitseiche Themen, bei denen auch nicht und null umdie Fotografie ging. Dann gab es da noch People-Shootings, Hochzeiten, und ihr kennt das ja…. schon sind wieder ver Wochen seit dem letzten Blogposting vorbei.

Gestern habe ich mal wieder eine Dienstreise auf dem Plan stehen gehabt und war wegen zweier Meetings in München. Und obwohl ich keine wirklich Zeit für Foto-Themen hatte, habe ich meine „Becherhalter-Kamera“ mitgenommen und wollte etwas m Ihr „Road-Trip-Fotos“ üben. In weniger als drei Wochen geht es mit meiner Frau und unseren beiden Hunden auf den großen Roadtrip zu den Lofoten in den norwegischen Norden. Da will ich immer eine Kamera schussbereit haben und das wird leider nicht meine „große“ Kamera sein, da diese sicher im Kofferraum liegen wird, da die Hunde gut angeschnallt, die Rückbank belegen werden. Die kleine Panasonic GX9 mit dem sehr kleinen 12-32mm Pancake-Zoom sollte da also die „Becherhalter-Immer-im-Anschlag-Kamera“ sein. So habe ich also gestern meinen 15h und 1.036km Tag etwas „dokumentiert“. Die Meetings, meine Telefonkonferenzen während der Fahrt und meine Business-Themen sind aus dieser „Reportage“ mal ausgenommen. Ich will Euch ja nicht langweilen oder gar als Freunde, Follower und treue Leser verlieren…

Irgendwie sind die Bilder jetzt in einer komischen Reihenfolge hier gelandet, aber nun, das macht es eben etas spannender für Euch. Mit diesem Posting wollte ich zudem mal wieder mein rein mobiles Setup durch testen.

  • Die Bilder sind alle mit der kleinen Panasonic GX9 und dem sehr kleinen Pansonic Pancake Zoom 12-32 gemacht worden.
  • Die Bilder sind als RAWs aufgenommen worden.
  • Die Bild-Dateien sind per SD-Card-Lightning Adapter aufs iPad Pro importiert worden.
  • Die Raw Files wurden dann in Lightroom CC importiert auf dem Tablet.
  • Nach dem Import in LR CC habe ich die RAWs aus dem Album „letzter Import“ direkt wieder gelöscht. Damit stelle ich sicher das meine Fotoapp nicht zugemüllt wird mit unbearbeiten unsortierten Bildern.
  • Die Bilder sind danach in Lightroom CC mit meinen Einstellungen bearbeitet worden. Grading, Profile, Tiefen, Lichter, Kontrast und teilweise eine leichte Begradigung.
  • Aus Lightroom CC habe ich die Bilder dann in die Fotogalerie mit 2000 px Kantenlänge exportiert.
  • Diesen logbeitrag habe ich mit der WordPress-App auf dem iPad Pro verfasst und diesen mit der kleinen smarten Logitech Keys-to-Go Tastatur getippt.

Bis auf die merkwürdige Bildersortierung hat das alles wunderbar geklappt. Ich mag dieses kleine „Rechner-lose-Setup“ sehr. Mein Plan für die Norwegen-Reise ist, diese auch ohne Rechner durchzufüren. Gewaltsames entkoppeln vom Alltag sozusagen… mal sehen ob ich das dann auch in drei Wochen wenn es so weit ist, dann auch so durchziehe?!

Ihr lieben – ich hoffe dieser kleine Exkurs in meinen Alltag hat Euch etwas gefallen und keine Sorge, es geht auch bei den Digitalen-Ugenblicken nach dem 25. Mai und dem inkrafttreten der DSGVO weiter. Ganz sicher.

Ich wünsche ein freies, langes, schickes, gesundes und stressfreies Wochenende.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Ja ich habe mehrere Staus umfahren und bin dann in Stuttgart gelandet. Sehr schräg zu glauben, das man Staus umfahren kann, indem man an Stuttgart vorbei fährt… auch „Profis“ machen mal Anfängerfehler…

5 Kommentare

  1. Hallo Jörg,

    dieser Blogpost ist einfach nur gut….saugut.
    Die Fotos faszinieren mich, da sie absolut nicht in die Sparte „Unterwegs-Einheitsbrei“ fallen, sondern etwas darstellen.
    Interessant ist auch dein Rechnerloser Workflow, müsste ich auch mal ausprobieren.

    Genieß das Wochende
    LG Sven

  2. Hallo Jörg,

    Klasse geschrieben, tolle Bilder (die Sortierung macht es noch interessanter)
    Euch einen schönen Urlaub und ich hoffe wirklich, daß du nur das „kleine Gedeck“ mitnimmst

    Liebe Grüße
    Ralf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.