Warum eigentlich Fehmarn? Da gibt es doch nix…

Veröffentlicht von

20141128-132547-DSC05661-2160x1440

Jetzt sind wir schon eine Woche hier auf Fehmarn. Oder anders gesagt wir sind schon eine Woche im „Nichts“. Viele, denen wir erzählen, dass wir sehr gerne auf Fehmarn sind, erwidern uns

„Fehmarn? Diese flache Insel, wo es so gar nichts zu erleben gibt?“

Genau diese Insel. Wikipedia sagt zu Fehmarn:

Fehmarn (dänisch Femern) ist eine deutsche Ostseeinsel und nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands. Sie liegt im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein.

Fehmarn ist 185 km² groß, verfügt über rund 78 km Küstenlinie und liegt zwischen Kieler Bucht und Mecklenburger Bucht in derOstsee. Die Insel ist durch die Fehmarnsundbrücke mit der Halbinsel Wagrien verbunden. Auf Fehmarn befinden sich in Staberhuk der östlichste und in Marienleuchte der nordöstlichste Punkt Schleswig-Holsteins.

Fehmarn besitzt einige unterschiedliche Küstenlandschaften: Die Nordküste zwischen Markelsdorfer Huk und Puttgarden ist eine Dünenlandschaft mit Nehrungshaken und Strandseen. Die Ostküste ist steinig und besitzt eine Kliffküste.

Der größte Ort der Insel mit rund 6000 Einwohnern ist die ehemalige Stadt Burg, weitere 8000 leben in den anderen 42 Ortschaften der Insel.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fehmarn

Nun, so viel zur Bildung. Aber nun zurück zur Frage, warum wir so gerne auf diese Insel fahren?

20141122-092043-DSC05239-2160x1440_mit_Logo

Auf Fehmarn gibt es gefühlt tatsächlich nichts was die Sinne reizt. Es gibt keine Berge und nicht mal Hügel. Die höchste Stelle der Insel ist mit 17 metern die Auffahrt zur Fehmarnsundbrücke die die Insel mit dem Festland verbindet. Ansonsten gibt es auf der Insel gefühlt nichts anderes als Bauern und Landwirte und jeder Menge sandsteinfarbener Ferienhäuser oder Bauernhöfe die Ferienwohnungen anbieten. Nicht mal Maulwürfe gibt es auf Fehmarn. (ist wirklich so…)

20141122-130947-DSC05273_2160x1440_mit_Logo

Genau das ist es was uns hier so gut gefällt. Die Insel ist an Langweiligkeit für die Sinne nicht zu überbieten. Das flache Land mit den vielen kleinen Dörfchen die alle eine wunderbar ruhende Ausstrahlung haben und die vielen verschiedenen Strände dieser Insel machen genau den Charme für uns aus. Jeder Strand ist anders. Im Süden mit weichem Sand, im Osten mit  kleinen Kliffs und Felsen-Naturstrand, im Norden am sogenannten grünen Brink mit wunderschönen Dünenlandschaften und im Westen der Insel dann wieder Sandstrand.

20141123-153854-DSC05321_mit_Logo

Viele nennen Fehmarn die Sonneninsel, für uns ist es die Ruhe-Insel! So viel Ruhe für den Geist und die Sinne wie hier finden wir sonst nirgends. Wir fahren allerdings nie in der Hauptsaisson hier her. Die vielen Ferienwohnungen und die extrem vielen kleinen Restaurants, die in der Nebensaisson fast alle geschlossen haben, lassen vermuten das es in der großen Sommerferienperiode hier anders zu geht.

20141125-123537-DSC05427-2160x1440_mit_Namen

Wir sind nun hier, Ende November in einer herrlichen Woche an fast jedem Strand und jedem Küstenabschnitt gewesen und haben intensive und lange Spaziergänge mit unseren beiden Hunden am Meer gemacht und hatten auch mit dem Wetter extremes Glück gehabt. Es war zwar recht frisch aber immer trocken und wir hatten wahnsinnig viel Spaß an der Ruhe in dieser Natur oder wie oben gesagt „im Nichts“.

20141127-143744-DSC05618-mit-Namen

Wir finden es extrem gut das Insel in unserem Bekanntenkreis einen solchen langweiligen Ruf geniest und die Insel damit so herrlich leer bleibt wie wir sie lieben.

20141126-140252-PANORAMA-AUS-PS-CC-SILVEREFEX

Wir sind schon am Planen für den nächsten November und haben fest vor wieder eine solche Woche Ruhe und Natur pur zu buchen. Wir werden natürlich bis dahin keinem erzählen, dass es hier wirklich alles gibt was man braucht und es alles andere als Langweilig ist, aber dieser Ruf soll mal lieber unangetastet bleiben. Deswegen erzählen wir Euch nichts von den herrlichen leckeren Cafe´s, dem guten Fischrestaurant und dem kleinen Steakhaus, und…. ach ne, denkt Ihr lieber hier sei es total „tooooote Hose“!

20141126-152251-PANORAMA-AUS-PS-CC-SILVEREFEX

Uns hat der frische Fisch und die frische Luft sehr gut getan.

Fehmarn, Du herrliches langweiliges plattes Stück, wir kommen wieder!

Schöne Grüße – Eure Fotofuzzys – Jörg & Stephanie Langer

39 Kommentare

  1. So ähnlich geht uns das mit Pellworm. Pellworm ist im Grunde noch die Steigerung von Fehmarn. Dieses „da ist nichts“ macht die Insel für uns so wertvoll und bereichert uns mit einem tollen Erholungswert. Vor allem außerhalb der Hauptsaison. Fehmarn hat insbesondere in der Hauptferienzeit den Nachteil, dass es eine feste Querung zum Festland hat, weshalb ich in der Zeit maximal mit dem Motorrad rüber fahre. Pellworm ist eine richtige Insel, da liegt es in der Natur der Sache dass die Anzahl der Besucher begrenzt bleibt.

    Aber diese scheinbare „Langeweile“ ist einfach toll. Im Alltag unterliegen wir stellenweise der totalen Reizüberflutung durch unglaublich viele Informationen die auf uns einprasseln. Und an Orten wie Fehmarn oder Pellworm fährt man sich einfach mal wieder auf ein „Normalniveau“ runter. Ich freue mich auf den nächsten Aufenthalt auf „unserer“ Insel 🙂

  2. hi jörg,
    das sind sehr schöne gedanken. viele haben angst vor lageweile (hagen rether hat in diesem punkt recht!). sie planen minütlich attraktionen im urlaub und checken von einem event zum nächsten.
    oft mit der begründung obendrauf … ist ja für die kinder

    aber einfach mal den dingen ihren lauf lassen, reizreduzierung, wieder mal stille hören (die stille auf fehmarn ist bestimmt auch laut, vor allem wenn man sich am strand beim meeresrauschen selber zuhören muss … ich kenn das)

    ich freue mich sehr für dich, diese langweile und das vermögen es zu genießen gefunden zu haben

    ciao mad

  3. Aus genau diesen Gründen (reine Natur, unbeschreibliche Eindrücke aus der Schöpfung, wenig Tourismus, keine sogenannten Attraktionen und Erlebniswelten, …) machen wir am liebsten Urlaub in … nein, das sage ich jetzt nicht – wir wollen ja auch nächstes Jahr wieder unsere Ruhe haben 😉

  4. Hallo Jörg,

    ich kann sehr gut verstehen, was du da beschreibst. Ich wünsche Dir / Euch noch weiter gute Erholung und dass du möglichst viel von der Ruhe und Kraft in deinen Alltag mitnehmen kannst.

    Viele Grüße,
    Andreas

  5. Treffend dazu der Kommentar meiner Urlaubsbegleitung im Juni, die das erste und wohl auch letzte mal auf Fehmarn war.. Anreise war am Samstag Morgen, am Montag Mittag stellte sich die Frage, ob man Dienstag eine Tagesbustour nach Kopenhagen mitmachen will „Ja klar, was willste denn hier auch sonst machen?“
    Es ist halt nicht jeder für Urlaub auf Fehmarn geschaffen Wir (Partner, Hund und ich) kommen nächstes Jahr gleich zwei mal.. und freuen uns darauf, einfach mal nichts zu machen und uns dabei vorzüglich zu amüsieren.. Deine Fotos machen wieder Sehnsucht nach „zu Hause“ denn so fühlt es sich für uns an, wenn wir über die Brücke fahren… irgendwie, wie heim kommen.. Tolle Bilder!!

    Gruß aus Mittelfranken
    Caro

      1. Hallo Jörg,
        ich bin auch per Zufall, der schönen Fotos wegen, auf deiner Seite hängen geblieben..
        Zu deiner Frage: Ich denke dass die sog. „Wulfener Berge“ die höchste Erhebung auf der Insel sind. Nicht wirklich ein Berg, aber man hat einen schönen Ausblick von dort und wenn man den „Berg“ wieder auf der anderen Seite runter läuft, ist man am schönen Naturstrand von Wulfen…da sind wir auch regelmässig.

  6. Ich gebe euch ja so recht. Nur in der Hauptsaison ist Fehmarn für mich nicht auszuhalten. Ich möchte keine halbe Stunde für ein Eis anstehen, auch wenn es dass Wert ist.
    Aber wiki behauptet bzgl des höchsten Punktes etwas anderes: Die höchste Erhebung ist der Hinrichsberg (27,2 m), diesem folgt der Wulfener Berg (26,5 m).

  7. Genau aus diesem Grund fahren wir schon 35 Jahre nach Fehmarn! Die Nebensaison ist selbstverständlich reizvoller. Aber als die Kinder noch klein waren und wir in der Hauptsaison dort waren, war es ebenso schön. Nicht ganz so ruhig, aber erholsam. Es gibt Platz genug für alle, man muss ja nicht immer durch Burg schlendern, obwohl ein Shoppingtag in dieser reizenden Stadt auch sehr schön ist. Ich liebe Fehmarn und solange die Profitgeier die Insel noch nicht zerstört haben, werde ich auch weiterhin dort hin fahren!

  8. Kenne Fehmarn bisher nur in der Hauptsaison. Aber wenn man nicht grad in Burg oder am Südstrand ist, finde ich es gar nicht überlaufen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Insel verhältnismäßig groß ist und sich alle ein bisschen verteilen … Würde aber auch gern mal zu anderen Jahreszeiten hinfahren.

  9. Moin Herr Langer,
    das haben Sie sehr treffend und typisch für Fehmarn außerhalb der Saison geschrieben.
    Ich freue mich, dass Ihnen und Ihren Hunden unser „Knust“ so gut gefallen.
    Herzliche Grüße
    Anne Rossmann
    in Bojendorf an Fehmarns Westküste mit den legendären Sonnenuntergängen

  10. Hallo,

    Genau das ist auch der Grund warum mein Mann und ich mindestens 3-4 mal im Jahr nach Fehmarn fahren!!
    Es ist diese Ruhe dieses entspannen vom hektischen Alltag. Unsere Ruhezone zum ausspannen und entspannen.
    Toller Text und supertoll Bilder.

    Liebe Grüße Tanja

  11. Ich lebe seit 50 Jahren auf dem Knust.Ich musste erst ein bisschen älter werden,um die Vorzüge des Winters genießen zu können. Mein Hund hat es mir „gezeigt“.
    Zum Thema Maulwurf:Durch die vielen Bautätigkeiten ist der Maulwurf mit eingeschleppt worden.Von Blieschendorf aus(Hochfelder Mühle) hat er sich bis nach Burg durchgebuddelt.Im nördlichen Burg(Neubaugebiet Wellenkamp) hat er sich auch ausgebreitet.
    Allen Fehmarn- Freaks einen schönen Urlaub 2015.

  12. Genau diese Begeisterung in vielen Urlauben -vor allem im Winter-für die Insel hat uns dazu gebracht, hier ein Haus zu bauen und ganz hierhin zu ziehen. Gerade jetzt hat man die Strände nahezu für sich, je nach Wetter ist das Meer jeden Tag anders und immer wieder eindrucksvoll! Und es ist erstaunlich, dass es auch in der Hochsaison -bei voller Insel- immer noch Ecken gibt, wo man kaum Touristen sieht. Mich begeistern die Insulaner mit ihrem knochentrockenen Humor, ihrer Freundlichkeit und im Moment haben sie auch in den Geschäften immer Zeit für einen kleinen Klönschnack. Wir haben das Gefühl als seien wir im Paradies angekommen!!!

  13. Wir lieben fehmarn!!! Wir kommen mit unseren 4 Kinder schon seit Jahren her. Für uns alle ist es immer wieder das Gefühl von Heim kommen. Sowie wir vom Festland die Brücke überfahren haben merken mein Mann und ich wie uns die -Steine- von den Schultern fallen die sich im stressigen Alltag in der Großstadt angesammelt haben. An Ostern geht’s wieder hoch an die See … Wir alle zählen schon die Tage :-))

  14. Ich komme schon Jahrzehnte auf Fehmarn immer Frühling und Herbst
    Zwischen durch fürs W.E.dort kann ich mit langen Spaziergängen (Staberhuk Natur pur ) mich so richtig erholen, , einfach die Seele baumeln lassen
    Einmal Fehmarn immer Fehmarn für mich ♡

  15. Meine Liebe zur Insel entstand mit dem Bau der Fehmarnsund-Brücke und ich hatte seitdem einen Traum.Dieser Traum wurde im Jahr 2013 wahr und hält immer noch.Nur in einem Punkt muss ich leider widersprechen;betrifft die Maulwürfe—Sind da etwa die Tiere gemeint,die diese kleinen/grossen Hügel aufwerfen??? Ich habe einen/mehrere? abzugeben,denn mittlerweile sieht unser Rasen nichtmehr sehr schön aus.Ansonsten würde ich für kein Geld der Welt wieder in meine alte Heimat zurück kehren!!! Und ich,die nie Winter mochte,geniesse ihn hier,denn jetzt haben wir die Insel weitesgfehend für uns.

  16. Als Fehmaranerin liebe ich gerade den Kontrast zwischen Sommer und Winter, zwischen Trubel und Einsamkeit, zwischen Erholung schenken und Erholung schöpfen. Bloß Langeweile, das kennen wir hier nie, es gibt ja das Scharwenzelspielen (fehmarnsches Kartenspiel)!

  17. Hallo, wir fahren schon seit Jahren auf die Insel Fehmarn und ich kann mir keine schöneren Ort vorstellen wie diese Insel. Sind sogar am überlegen wenn wir in Rente sind dann auf die Insel zu ziehen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.