Ein gerahmtes Foto zum kleinen Preis mit leichten Mängeln

Veröffentlicht von

20150207-125823-DSC00328

Im Beitrag „Spannende Preisfindung bei Poster XXL“ berichtete ich Euch ja schon über die unterschiedlichen Preis im selben Newsletter und das ich ein Bild aus diesem Angebot bestellt habe. Heute zeige ich Euch mal das Ergebnis aus dieser Bestellung und berichte etwas über das gelieferte Ergebnis.

Für 20 Euro kann man und darf man auch nicht meckern. Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben und sehr gut. Die Verpackung ist sorgenfrei und das fertig gerahmte Bild kommt ohne jeglichen Schaden an. Die Lieferung war mit fünf Arbeitstagen nach Bestellung absolut in Ordnung. Die Verarbeitungsqualität des Rahmens ist auch tadellos. Die Scheibe des Rahmen sollte Anti-Reflex sein, was nur bedingt zutrifft, was Ihr gut an den obigen Bildern sehen könnt. Das Bild wirkt aber durch das Glas herrlich seidenmatt. Das Passepartout ist fehlerfrei geschnitten und kommt gut zur Geltung.

Das war ja jetzt alles an Feedback durchweg positiv werdet Ihr denken. Stimmt, bis jetzt.

Leider scheint es aber in der Produktion bzw. im Assembling der einzelnen Bestandteile etwas Qualitäts-Issues bei Poster XXL zu geben. So war einer der „Zubiege-Teile“ die eigentlich die Rückwand an das Glas drücken sollen und dazwischen das Bild fixieren sollen, bei uns zwischen das Bild und das Glas eingeklemmt und einer vor dem Glas vorne aus dem Rahmen rausschauend. Dabei hätte auch gut beim Transport die Frontscheibe zerbersten können. Man konnte diese Kleinigkeiten bzw. Fehler selbst gut und einfach beheben, was aber dennoch ärgerlich ist wenn man ein „fertiges“ Bild auspacken und einfach an die Wand hängen will.

Dennoch bleibe ich bei meinem Fazit: Für 20 Euro kann man und darf man auch nicht meckern. Ich würde es wieder bestellen.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

3 Kommentare

  1. Abgesehen von der falschen Befestigung war das ein absoluter Schnapper. Ich stelle meine Rahmen in Eigenregie her und allein das Material dürfte mehr als 20 Euro gekostet haben. Anti-Reflex Glas ist genau das, was du bekommen hast. Es hat eine Seidenmatte Seite, die Reflexionen mindert. Willst du keine Reflexionen haben, dann muss man zu Museumglass greifen. Dieses kostet aber mehr als 100 Euro pro Quadratmeter…

    Wie du schon geschrieben hast, für zwanzig Tacken kann man nicht meckern… 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.