Kuhjahr #9 – Verschwommen oder Verwackelt?

Heute ist wieder mal so ein Tag der völlig anders geplant war als er dann doch kam. Aber damit will ich Euch heute nicht langweilen. Bei der Fahrt durch den Taunus heute vormittag nahm ich mir 20 Minuten für einen schönen Schneespaziergang durch den Wald am Fuße des großen Feldbergs. Dabei hatte ich irgendwie Lust auf ein paar Experimente.

Kuhjahr #8 – Es Weihnachtet schon wieder?

Da ich heute den ganzen Tag mit anderen Themen verbracht habe und vollends mit Bilder bearbeiten, Homepage umstellen, Langeronline-Gurt Prototypen erstellen für den Ledermacher und weitere Abstimmungen und das Veröffentlichen von Hochzeitsemotionen aus dem letzten Jahr und so weiter beschäftigt war, kam ich heute nicht mit meiner Leicakuh nach draussen ans Tageslicht.

Kuhjahr #6 – Minus Zehn

Minus Zehn grad hatte es heute früh als ich gefühlte drei Stunden das Auto frei kratzte um ins Nachbardorf zu fahren um mit meinem Frauchen frühstücken zu gehen. Als ich den kahlen Baum sah, an dem ich schon hunderte male vorbeifahren bin in dem schicken Gegenlicht musste ich doch noch mal umdrehen und den Allrad mal in den Schnee fahren.

Kuhjahr #3 – Der Weg in den Hochtaunus…

Eklig nasskalt war das heute, aber die WauWaus haben es genossen mit draußen zu sein. Ich habe ein Bild von meiner Frau gemacht das ich eigentlich heute als mein „Kuhjahr-Bild“ nehmen wollte, weil Ihre Haare so schön im Wind verweht waren, aber genau war der Grund warum ich keine Freigabe von ihr bekommen habe.

Das Kuhjahr beginnt – mein 365 Projekt in 2017

Das Jahr hat erst ein paar Stunden auf dem Buckel und ich räkelte mich gegen 10:00 Uhr heute früh noch im Bett umher und suchte nach einem Grund mir dieses noch nicht gestartete Projekt selbst auszureden. Um so mehr Mühe ich mir gab nach Gründen „dagegen“ zu suchen, um so mehr Gründe fielen mir „dafür“ ein