Spannende Preisfindung bei Poster-XXL

Es ist 11:02 Uhr und ich bekomme einen Newsletter in dem ein Angebot präsentiert wird das mich neugierig macht. Ein Bild 30x40cm mit Rahmen für nur 20 Euro. Das kommt wie gerufen, denn ich wollte für mich persönlich eh noch ein Bild ausbelichten lassen und in einem Rahmen in mein Büro hängen also klicke ich direkt auf den Link…

Fotografie-Blog-Bühne 2015

Michael, der Mensch hinter Fotografr.de, hat auch in diesem Jahr wieder zur Blogbühne aufgerufen. Schon in 2014 habe ich daran teilgenommen und viele lesenswerte Fotografie Blogs unter den 100 Top-Blogs finden können. Sehr habe ich mich gefreut auch ein Teil dieser Blogger-Community zu sein.

Auch in 2015 möchte ich wieder auf die Fragen und den Grund „warum tun wir das eigentlich“ eingehen.

Ich vernachlässige meinen Flickr-Account. Bisher.

Im Rahmen meiner persönlichen „Weniger-ist-Mehr-Kampagne“ die ich mit mir selbst durchziehe, habe ich mich von sehr sehr vielen Plattformen und „digitalen Stahlkugeln am Fußgelenk“ getrennt. Das hat mir sehr gut getan. Von meinem Flickr-Account konnte und wollte ich mich bisher noch nicht verabschieden. Ich mag Flickr viel zu sehr.

Mein Worklflow im Konsumieren von News

Menschenskinners war ich betroffen und traurig als 2013 der Google-Newsreader abgeschaltet wurde. Meine Welt sollte zusammenbrechen. Ich sollte völligst uninformiert und deppert werden ohne meinen Newskanal – den RSS-Feedreader aus dem Hause Google, den ich über viele Jahre (gefühlte Jahrhunderte) gepflegt und nahezu stündlich genutzt hatte. Es war ein schwarzer Tag, als ich diese News – eben in meinem Newsreader von Google las! Aber es dauerte nicht lange bis sich ein Plan B am Horizont zeigte.

Er spricht mir aus der Seele…

Ich kann ihm zu 100 % zustimmen. Für mich geht ein Jahr zu Ende, welches ich nahezu Spiegellos (in der Fotografie) verbracht habe und deswegen Jason Lanier so gut verstehen kann in seiner Argumentation. Das obige Video habe ich auf PetaPixel.com gefunden.

Selten einen Fotografen gefunden der so fasziniert

ormalerweise stelle ich in meinem Blog keine anderen Websiten von Fotografen vor. Das hatte ich mir vorgenommen mal zu tun, wenn mir der eigene Content ausgeht. Keine Bange, der geht mir noch nicht aus, aber ich möchte mal eine Ausnahme machen. Johannes Heuckeroth, der Fotograf der mich seit Jahren in einigen Foren mit seinen Architekturfotografien in seinen Bann zieht. Es gibt wenige Fotografen, dessen Bilder mich derart fesseln und das erst recht in einem mir eher fremden Teil der Fotografie, der Architektur-Fotografie.

„Du kannst nur gut Fotografieren wenn Du glücklich bist!“

Es gibt aktuell drei Menschen in der fotografischen Social Media Szene deren Content ich förmlich verschlinge. Das liegt daran das ich alle drei von Ihrer menschlichen Art sehr mag und schätze und zwei davon sogar persönlich schon kennenlernen durfte. Das sind Steffen Stilpirat Böttcher, Calvin Hollywood (ja das ist ein Künstlername) und Paul Ripke.

Beide, sowohl Steffen als auch erst Recht Calvon Hollyood, sind polarisierende aber sehr autehntische Menschen die „Ihr Ding“ durchziehen, was mir persönlich sehr gefällt.

WOW! Was für Fotos…

Normalerweise bin ich ja kein besonderer Freund von „Sponsored Postings“ auf meinem Blog, aber als ich mir aus Neugierde die Bilder angesehen habe in dem Link den mir Sony angeboten hat als gesponsortes Posting in meinem Blog zu promoten, hatte ich den Mund zum Teil echt offenstehen.