Endlich ein richtig guter Schnellverschluss für Kameragurte – die Sicherheitshaken von Eddycam

Veröffentlicht von

Eddycam Sicherheitshaken

Ich mag es ja sehr, wenn ein Hersteller ein Gesicht und einen Namen hat. Auch in der Zeit der unzähligen Mails und Onlinebestellungen liebe ich den realen Small Talk zwischen „echten Menschen“. So hatte ich am vergangenen Wochenende, im Rahmen des Weitsicht-Festivals in Darmstadt, endlich die Gelegenheit den Geschäftsführer Eldef Wienen von Eddycam und seinen Sohn persönlich kennenzulernen und mit Ihm über Elche, Kameragurte und vieles andere persönlich zu schnacken. Das ich seit letzten Jahr ein ausgesprochen glücklicher Elchgurt-Freak und Eddycam-Kunde bin, ist Euch als treuen Blogleser ja kein Geheimnis mehr.

Auch der noch so edle Gurt stört aber ab und an mal an der Kamera. Da wäre ein Schnellwechselsystem schon was feines, wenn dieses wirklich „rückstandsfrei“ abnehmbar ist und keine „Schnibbel“ mehr an der Kamera zurück lässt. Leider habe ich in den vergangenen Jahren keine wirklich sinnvolle Lösung dafür gefunden und mich fast damit abgefunden das der Gurt eben immer an der Kamera verbleibt, auch wenn ich beim einen oder anderen Shooting den Gurt nicht bräuchte.

Als wir so gemeinsam Schwätzten über das edle Leder und die vielen angenehmen Vorzüge der Elchledergurte von Eddycam, spielte ich mit einem kleinen Teil in den Fingern, welches da so herumlag auf dem kleinen Messestand, von dem ich dann erst später verstand was es war, nämlich meine lange gesuchte Lösung um den Gurt schnell und zuverlässig an die Kamera zu adaptieren und wieder abnehmen zu können. Die Sicherheitsklemmen von Eddycam, da waren sie!

Leute, ist das genial! Oder? Die Klemmen sind offiziell bis 1.9 Kilogramm freigegeben, aber meine Tests hier haben deutlich mehr ausgehalten. Das System ist so einfach und simpel, das es wirklich perfekt ist. Die Klemmung lässt sich „Fingernagelbruchfrei“ öffnen und schließen. Ihr lieben, ich bin im siebten „Gurtfreak-Himmel“. 🙂

Ein Set kostet 14 Euro mit zwei solcher Sicherheitsklemmen. Ich habe mir für meine beiden meist genutzten Systemkameras gleich zwei Sets gekauft und bin Happy. Ich werde für die anderen Kameras und Gurte auch noch zwei Sets nach ordern.

Vielen Dank in den Rheingau an das Eddycam-Team die als kleines Unternehmen meines Erachtens einen Riesengroßen Erfolg mit sensationellen Produkten in einer sehr kurzen Zeit hingelegt haben. Das verdient meinen Respekt und zeigt, dass man gute Ideen einfach in die Tat umsetzen muss.

Das ich meine Elchledergurte liebe, hatte ich schon mal erwähnt, oder? 🙂

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy und Gurtfreak – Jörg Langer

p.s.: Ich werde nicht von Eddycam gesponsert – dieser Beitrag ist meine freie und nicht käufliche Meinung! (nur um das mal wieder klarzustellen….)

4 Kommentare

  1. Hallo Jörg, da geht es dir wie mir. Auch ich suche seit Jahren nach solchen Schnellverschlüssen und ja, die kommen dem ideal schon recht nahe nur leider eher für Systemkameras zu gebrauchen und weniger für eine DSLR-Ausrüstung.

    Nehme ich jetzt mal ein EOS 5 D III. So wiegt der Body alleine schon 0,9 kg + BG kommen wir auf 1.5 kg. Da wird es jetzt schon eng für ein Objektiv, da ein 16-35 f/2,8 schon 0,6 kg wiegt. Das würde man ja sicher im Rahmen der Toleranzen noch machen können. Aber ein 24-70 f/2,8 wiegt nunmal 0,8 kg. Somit würden man auf 2,4 kg kommen. Mal ganz abgesehen von einem 70-200 f/2,8 welches alleine schon 1,5 kg wiegt.

    So oder so müssten die Verschlüsse bis min. 2,5kg freigeben sein damit man sie an einer DSLR Ausrüstung nutzen kann.

    LG Sascha

  2. Leider gibt’s diese Haken nicht mehr zu kaufen – dafür bietet die Firma nun Kamerahaken 2.0 an.
    Ich habe mir mal ein Paar bestellt und bin schon gespannt ob sie genau so gut funktionieren werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.