Eindrücken einer Photokina von einem der nicht dort war! Fassen wir Tag 1 mal zusammen…

Veröffentlicht von
Bild aus 2014....
Bild aus 2014….

Also fassen wir den ersten Photokina Tag mal kurz zusammen mit dem was mir so Online auffiel heute:

  • Nikon macht einen auf GoPro.
  • GoPro macht einen auf DJI und hebt ab
  • Canon hat sein Pulver vor der Messe verschossen.
  • Olympus hat seine Kamera etwas gepimpt und nennt es Revolution.
  • Leica bringt eine Fuji Instax zum 4fachen Preis und sonst nix.
  • Hasselblad hat das große Ding schon vor zwei Monaten raus gelassen und zeigt jetzt noch eine Konzeptstudie und scheint auf einem guten Weg zu sein.
  • Fuji bringt eine Mittelformatkamera und nennt sie GameChanger – hat aber einen sehr großen Charme und gefällt! Die machen sehr viel sehr richtig in den letzten Jahren!
  • Pentax / Ricoh? Gabs da was?
  • Panasonic hat den Wildwuchs an Kameras noch größer gemacht – aber mit feinen Sachen dabei. Dir wird nur in dem Krauter-Portfolio wieder keiner finden.
  • Sony tuned seine in die Jahre gekommene SLT und alle schreien „Revolution“ nur weil sie jetzt Sachen kann, die die A7RII schon seit 12 Monaten kann. WOW!
  • Manfrotto und Gitzo verschicken Pressemitteilungen und legen die Bilder dazu in der Dropbox ab wo die in Summe 800 MB seit nunmehr 12 Stunden nicht fertig geladen haben. Calvin Hollywoods 4 GB File war in 11 min unten auf dem Rechner. Profis vs. möchtegern Profis. Megafail.

Für mich sich die Gewinner:

  • Adobe mit seinem extrem guten Livestream und seinen stetig wachsenden App Portfolio. Großartiges Portfolio und großartige Technik bei den LiveStreams. Ich lerne immer viel bei Sessions von Adobe!
  • Meine Freunde von Compagnon, die das erste mal mit eigenem Stand dabei waren der was ich sehen konnte auf den Social Kanälen immer gut besucht war. Sowas freut mich sehr!
  • Die guten Social Media Helden mit ihren sehr guten Beiträgen und Snapchats und Insta Stories die einen teilhaben lassen am Messefellening auch wenn man nicht da sein kann (so wie ich dieses Jahr leider).

Danke an dieser Stelle an alle die die Social Medias so genial nutzen – dank Euch war ich heute irgendwie sehr viel auf der Messe und damit viel Tee und Schal unter der Decke! – Danke!

Soviel erst mal zu den Eindrücken einer Messe von einem der nicht dort war!

Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

24 Kommentare

  1. Hallo Jörg,

    ich habe auch so das Gefühl, dass gar nicht mal die „Großen“ so wirklich interessant sind und nur scheinbar die Fotowelt revolutionieren, sondern eher so das Drumherum interessant ist. Ich freue mich auch mal die Jungs von Compagnon besuchen zu können, mir die Ausstellungen und Vorträge anzusehen. Und sonst auch mal zu gucken, was so bei den „Dienstleistern“, Papierhersteller usw. so los ist.

    Nur noch eine kleine Berichtigung als Leica-Fan, die SOFORT kostet nicht das vierfache, sondern nur das Doppelte 😉

    Liebe Grüße Mark

  2. Hallo Jörg,

    man ist via You tube heute echt gut dabei…..Die Sony a99 Mark II hat halt die Technik der A 7 RII drinne nur halt mehr fps beim fotografieren…. für Sportfotografen auf jeden Fall auch interessant….
    Fuji Mittelformat sehr interessant!Auch ich muss sagen das Fuji in letzter Zeit viel richtig macht!
    Fuji Pro X 2, XT 2…sehr kompakt gegenüber DSLR Kameras gute Objektive ordentliche Preise….schneller bis sehr schneller Autofokus…guter ISO Range. Die Mittelformat Fuji hat dann „nur“ die Ausmaße einer Profi Vollformat DSLR al la D5, EOS 1 etc….und ich denke sie wird auch einen guten ISO Range haben….

    Ja Leica baut sein SL Objektivkollektion aus und hat auf der Messe ansonsten nur eine umgelabelte Fuji Neo 90 Instax für den 2,5 fachen Preis herausgebracht….
    Fuji hat von den Instaxteilen 5 Millionen Stück verkauft….. wenn Leica 1 Millionen damit schaffen würde ist man in Wetzlar denke ich sehr froh…..vielleicht sollen diese Kameras auch mehr Besucher-Traffic in die Leica-Stores bringen…..dann haben sie mal etwas wo eine größere Anzahl an Leuten zugreifen werden oder das erste mal überhaupt einen Leica Store betreten….mit möglichen so kann in Zukunft auch der ein oder andere Leica Neukunde gewonnen werden….mit der Leica Instax als erster Türöffner….
    Was Leica denke ich gut zu Gesicht gestanden hätte wäre für die M 240 ein modernerer Sensor mit mehr ISO Range gewesen…ob der nun 30 oder 43 Megapixel haben muß Frage ich mal in die Runde…aber auf jeden Fall wichtig mehr ISO Range…

  3. Auf Facebook ist eine gute Diskussion dazu entstanden die ich Euch gerne mal hier per Copy and Paste einfügen möchte:

    Axel:
    Lieber Jörg, es gab doch einiges mehr an NEUHEITEN auf der Messe. ZEISS stellte neue Milvus Objektive vor. Milvus 15, 18 und 135mm. Profoto Stellte den neunen D2 schnellste TTL Kompaktegerät der Welt vor. Zusätzlich den B10 als schnellsten TTL Akku Generator und einen TTL Sender für Sony Alpha. Sigma hat drei neue Objektive wie das 85/1,4 ART, 12-24/4 Art und ein 500/4 vorgestellt. Laowa 15mm F2 FE Zero-D für Sony E Mount. Zero-D steht dabei für eine nahezu verzeichnungsfreie Abbildung Und nicht zu vergessen die Memminger Firma stellt gleich einen riesigen Fuhrpark an Neuheiten vor. TRIOBAL=Q 6/8, die Traumkombi für alle Landschafts- und Panoramafotografen, Leica SL Adapter für Nikon E Objektive, MagicBall “FREE”, und noch ein paar Adapter für PL Mountobjektive. Leica stellte nicht nur die Instax Sofortbildkamera vor nein sie haben immerhin endlich das 50/1,4 für die SL gezeigt und ein 60er Macro für die T gezeigt. Sony hat immerhin eine Kleinigkeit noch im Petto gehabt das 50er Macro für E-Mount. Finde das seid Jahren oder Jahrzenten noch nie so viele Neuheiten auf einer kleinen Messe ( nur 4 Hallen ) gezeigt wurde. Nichts des do trotz glaube ich das die Tage der Photokina gezählt sind. Das Konzept geht nicht mehr auf. Hier müssen neue Wege gegangen werden. Mit der IFA oder der Cebit vielleicht zusammen. Auf jedenfall ein positiver Effekt Photography leb weiter !!!

    Jörg:
    Ich finde diese kleinen Messen die mehr in Richtung Konferenz-Sammelsurium gehen aber viel besser und mir kommt diese Photokina (wie gesagt von außen betrachtet) viel hochwertiger für den der seinen Horizont erweitern will, als bisherige „Materialschlachten-Messen“.
    Das Hersteller nicht mehr bis zu einer Messe zwingend mit Ihren Launches warten können ist uns allen klar. Und das das Rad nicht mehr neu erfunden wird ist uns sicher auch klar.
    Richtig nervig finde ich nur das „gehype“ von z.B. einer Nikon, die vorher so taten als ob sie DAS Messehighligt bringen und dann „nur so ne GoPro“ rausgebracht haben. Peinlich, nicht das Produkt, aber deren gehype und beschissene Marketing.

    Axel: Nikon & Canon sind die Verlierer denen der Boden unter den Füssen gezogen wird. Marketing, Kundenwünsche und irrgendwelche Drogen die nehmen und die Wahrheiten nach Aussen wie unsere Politiker als großen Hype zu verkaufen. Aber schön das andere in den Startlöchern stehen und das Feld von Hinten aufzäumen.

  4. Da geht es letztlich einer Photokina wie einer CEBIT:

    Warum sollten die Hersteller mit einem fertigen Produkt unbedingt bis zu einer Messe warten, um es dort gleichzeitig mit anderen Mitbewerbern vorzustellen?

    Ich glaube, die Photokina wird in dieser Beziehung überschätzt.

    Mit Sicherheit werden uns nach (und somit auch wieder VOR) der Photokina noch einige Neuerungen erreichen. 😉

  5. So etwas wie die Photokina dient für mich eigentlich dazu möglichst viele Anbieter auf einem Fleck zu haben wo man das Produkt auch mal in die Hand nehmen kann und näher betrachten kann…halt das Live Erlebnis. Finden tut man informativ im Internet übers Jahr schon reichlich.

  6. …der Punkt ist halt das es für interessierte Besucher immer die Möglichkeit geben sollte das Produkt in die Hand zu nehmen…denn genau diese Komponente kann das Internetrecherche und auch You Tube nicht bieten….der ein oder andere wird sich neben der Messe dann mit Bekannten zum Talk treffen.
    Was You tube gut kann sind Interviews zum Produkt aus erster Hand eben mit den Entwickler oder den technisch jeweils zuständigen der Firmen…
    Es ist im Vergleich dazu schon mehr zeitaufwendig ausserhalb der Messe die ganzen Produkte bei Händlern „abzuklappern“.

    Ein zeitgemäß gemachte Messerveranstaltung wird es immer geben aber sie wird sich im Laufe der Zeit verändern und wandeln….und das muß halt passieren….

  7. Hi Jörg,

    ich war gestern da. Ich fand die photokina in diesem Jahr nicht so toll. Gestern war Halle 6 noch geschlossen, soll aber ab heute auf sein. Canon zum Beispiel hat nur einen ganz kleinen Stand (im Verhältnis zu vor 2 Jahren) lediglich die EOS M5 und EOS 5 MK IV werden ausgestellt und einige Drucker und die Canon Services (dennoch wenn man sich anstellen möchte gibt es eine lange Theke an der man das komplette Sortiment ausleihen). Es sind im ganzen weniger Hallen offen. Nikon ist im gewohnten Umfang dort (finde ich) aber alle anderen Schausteller haben weitaus kleinere Flächen als üblich. GoPro ist etwas größer als sonst. Ein Tipp: da Ihr ja 2 Tage da sein werdet, besucht Olympus und nutzt die Gelegenheit deren Perspective Playground zu nutzen, die bieten einen Shuttle-Service dorthin an, ihr könnt dann das komplette Olympus Sortiment testen und so den four thirds Standard mal kennen lernen. Die Olympus OM-D E-M1 ist ein tolle Kamera :). Preislich bekommst Du von der fast 4 Bodies im Vergleich zu einem Body der EOS 5D Mark IV.

    Viel Spaß auf der photokina…

  8. Ist schon nicht schlecht bei statischen Motiven bei Bedarf ein plus an Auflösung zu haben.Die Idee wäre auch für die High End Fullframekameras eine interessante Sache….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.