Norwegen-Roadtrip-Blog-Serie: Tag 23 – Hochland gibts auch im Süden

Veröffentlicht von
Lesezeit: 2 minuten

Hochland gibts auch im Süden – der 28. Juni

Die Hochebenen, die Fjells, haben es uns auf dieser Reise ganz besonders angetan. Echte „Hach-Momente“.

Ein letztes „Auf Wiedersehen Bergen“ und wir verlassen die zweitgrößte Stadt nachdem wir unser Auto in einem fast ein Kilometer entferntem Parkhaus wieder zurück erobert hatten. Das Ziel für den heutigen Tag war Haukeligrend. Ein wunderschönes Alpines Hochland mitten zwischen Bergen, Oslo und Kristiansand. Da bei diesem Roadtrip der Weg das eigentliche Ziel dieser Reise ist, waren wir heute wieder den ganzen Tag am Ziel und sehr glücklich in dieser faszinierenden Natur.

Wasserfälle, Wildwasser, Hochebenen, Schafe und wir beide mit unseren Kameras.

Wusstet Ihr das neun von zwanzig der höchsten Wasserfälle der Welt in Norwegen zu finden sind. Stephanie hat das heute mit Ihrer neuen Freundin, Tante Google, herausgefunden. Zwei dieser neun Wasserfälle haben wir heute hautnah erleben dürfen. Den Steinsdalfossen und den recht bekannten (Doppel-Wasserfall) Låtefossen.

„ALSO EINS MUSS MAN DENEN DA OBEN JA LASSEN, NATUR KÖNNEN DIE…“

… schrieb einer von Jörgs Freunden per WhatsApp als er wieder einmal von Jörg mit iPhone Bildern von unterwegs versorgt wurde, damit ihm am Schreibtisch in den Telefonkonferenzen nicht so langweilig ist. Irgendwie sehr böse. Aber recht hat er. Jörg antwortet ihm darauf:

„DIE KÖNNEN ALLES BESSER, NUR KEINEN KAFFEE!“

Das einzige auf das sich Jörg wirklich freut wenn dieser Roadtripp leider beendet sein wird, ist ein guter Kaffee, ein leckerer Latte oder Cappuccino. Das fehlt ihm offensichtlich sehr, so oft wie er davon in den letzten Tagen spricht.

Frische Kirchen vom Hardangerfjord. Auch ein Muss! Ein sehr leckeres Muss…

Wenn man einen Tunnel über die alte Straße umfahren kann, sollte man dies auf jeden Fall tun.

Gegen 20:30 Uhr checken wir dann endlich nach knappen 300 Kilometer Natur-Pur im Hotel Haukeli ein und bekommen sogar noch ein rustikales Buffet geboten und genießen das Essen auf der Terrasse mit Blick auf die dichten Wälder hier oben auf etwa 600 Meter über dem Meeresspiegel.


Der nächste Tag unserer Norwegen-Roadtrip-Serie folgt schon bald. Seid gespannt.

Freue mich auf Euer Feedback und Eure Fragen und Kommentare.

Euer Norwegen-Fan – Jörg Langer


Hinweis zur Werbung

Eigentlich ist dieser Hinweis hier in dieser Blog-Serie zur Norwegen-Reise völliger Quatsch, da die Reise alles andere als Geschenkt war und einen satten fünfstelligen Betrag gekostet hat. Da ich aber für das Land Norwegen hiermit aktive Werbung mache, völlig unbezahlte übrigens, und einige Produkte in den Beiträgen erwähne, gibt es leider diesen „Werbe-Disclaimer“ hier an dieser Stelle.

Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.

Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel, wie Fototaschen, Stativkram oder Bücher verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.