Zwei mal 10-18mm an Sony A7R im Cropmodus und an Sony NEX 6

Veröffentlicht von

2013-12-17 14.07.06-2

Wenn mein Fotokumpel schon mal geschäftlich in Frankfurt ist, dann müssen wir wenigstens in der kurzen Mittagspause uns mal treffen und einen Fotoschnack abhalten. Letzte Woche war es soweit. Da Carsten im Moment eine Sony NEX 6 mit dem Sony SEL 10-18 zum testen zur Verfügung und ich das SEL 10-18 an meiner Sony A7R testen wollte, haben wir beide Kameras mal auf das selbe Motiv ausgerichtet. Die A7R haben wir
bewusst in den Cropmodus (also auf 15 Megapixel) gestellt um zu sehen ob Crop (NEX 6) oder Cropmodus (A7R) das selbe ist.

Hier die beiden Bilder die entstanden sind:

Sony NEX 6 mit SEL 10-18 Sony A7R mit SEL 10-18 im Cropmodus

Stativ hatten wir keins dabei – wir wollte ja eigentlich nur bissi schnacken :-).

Nun, was lernen wir aus dem obigen Test? Beide Kameras liefern tolle Bilder ab. Auf dem Bild der A7R ist minimal mehr drauf, also vielleicht 0,5mm Brennweite bzw. Bildwinkel mehr. Der Cropmodus der A7R ist mit 15 Megapixel absolut brauchbar im Fotografenalltag, denn 15 Megapixel reichen für die allermeisten fotografischen Aufgaben und Kundenanforderungen locker aus, sind gut händelbar in der IT und für den sehr viele und auch sehr gute Objektive. Der „Telefaktor“ ist auch noch zu erwähnen, den man natürlich auch durch Photoshop realisieren kann, aber mit dem „zuschaltbaren“ Crop der A7R natürlich schon in der Kamera bereits bei der Aufnahme erledigen kann.

Einige Crop Objektive, so wie auch das SEL 10-18 sind auch am Vollformatsensor nutzbar mit einem leichten Crop und rausrechnen der Vignetierung. Dazu zeige ich Euch bald ein paar Bilder.

Das war für mich übrigens der Auslöser die A7R zu nehmen anstelle der A7, die eigentlich meine erste Wahl war wegen des besseren AF (denn die A7 hat Kontrast und Phasen AF…) aber bei der A7 ohne R ist die Auflösung im Cropfaktor auf 10 Megapixel reduziert und das ist grenzwertig für viele Aufträge und Ausbelichtungen. Die 12 Megapixel, die auch unsere Vollformat Nikons (D3s und D700) liefern sollte es mindestens haben und da waren die 15 Megapixel der A7R im Cropfaktor eindeutig besser. Der AF der A7R ist dennoch sehr gut und im Vergleich zur Fuji X Serie auch schneller. (ist zumindest meine gefühlte Wahrnehmung…)

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Danke Carsten für das obige Titelbild! Mehr Bilder mit der Nex 6 und dem SEL 10-18 zeigt Carsten übrigens auf seinem Blog RetroCamera.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.