Zwanzigvierzehn – ein Jahr mit vielen Hochs – weil es auch Tiefs gab!

Veröffentlicht von

2014-12-30-Jahresrückblick-Collage-1000

Also macht Ihr mal Vorsätze, ich mache weiter Vollgas!

… waren meine Worte in meiner virtuellen Neujahrsansprache am 01.01.2014. Das war quasi mein einziger Vorsatz für 2014. Mit Vollgas genau das machen was Spaß macht. Diesen Vorsatz, so kann ich Euch mit ruhigem Gewissen bestätigen, habe ich komplett umgesetzt. Ich hatte Vollgas Spaß, bin Vollgas in emotionale Themen involviert gewesen, habe mich selbst im Spätsommer mit Vollgas an die Wand gefahren, habe danach mit Vollgas viel über mich selbst und das Leben lernen dürfen und bin jetzt mit Vollgas wieder da, um immer noch mit Vollgas und Vollspaß am „selbst verändern“ und verbessern aktiv. Ich will dem Schluss-Satz nicht vorweg greifen, aber es war ein sensationelles Jahr in dem ich viel lernen durfte!

Also wo und wie fange ich am besten an… ach mal ganz klassich mit dem Januar:

JANUAR

FEBRUAR

MÄRZ

APRIL

MAI

JUNI

JULI

AUGUST

SEPTEMBER

OKTOBER

NOVEMBER

DEZEMBER

Na so richtig viel war das ja nicht… Spaß beiseite! Ich habe Euch auch extra quasi nichts aus meinem Hauptjob erzählt, auch dort war es ein spannendes und sehr „vielseitiges“ Jahr…

Jedes Bild oben steht für einen Beitrag auf einer unserer Websites. Also wenn das Internet irgendwann mal voll ist und überläuft, ich war mit dran schuld. 🙂

Ich langweile Euch dieses jahr nicht mit irgendwelchen Zahlen, wie gefahrene Kilometer, getestete Fototaschen, Traffic und Vistis auf den Blog, Anzahl gelöschter ungelesener Mails von Euch :-), und so weiter – das Ergebnis zählt – nicht die Details.

„Jörg, Dein Jahr war durch deine 8 Wochen Ausfall und Krankheit aber nix, oder?“

Oh, doch, es war eines meiner besten Jahre überhaupt, vielleicht gerade wegen meines Zusammenbruchs und den daraus resultierten und noch folgenden Veränderungen und da wird es in absehbarer Zeit noch ein paar ordentliche geben. Aber dazu kommen wir erst in 2015…

Ich möchte in diesem letzten Posting in diesem Jahr nicht vergessen mich für ein paar mir sehr wichtige Themen zu bedanken:

  • Ich sage von Herzen Danke bei meiner Frau die mir in den schweren Zeiten in 2014 eine sehr gro0ße Stütze, Ratgeberin und Zuhörerin und Coachin war! Danke!
  • Ich sage von Herzen Danke bei meinen beiden Töchtern, die mir ebenso eine sehr große Hilfe waren und mich stest wieder zum Lachen brachten! Danke!
  • Ich sage von Herzen Danke bei meinen Eltern die mir dieses Jahr ganz besonders ans Herz gewachsen sind. Danke!
  • Ich sage Danke bei meinen echten Freunden, denn gerade in etwas schwierigerem Fahrwasser erkennt man oft erst die Wertschätzung für seine wahren Freunde! Danke Euch!
  • Ich sage Danke bei allen meinen Bloglesern, virtuellen Freunden und Bekanntschaften und auch denen, wo in 2014 aus virtuellen Namen und Gesichtern echte Bekanntschaften wurden – Danke!
  • Ich sage Danke an sehr viele Firmen und Hersteller und Händler, die mir das eine oder andere zum Testen zur Verfügung gestellt haben mit dessen Content ich dann diesen Blog füllen konnte. Danke!
  • Ich sage Danke an meine Kollegen die mich in meiner 8 1/2 wöchigen Auszeit sehr gut vertreten haben und meinen Job noch wiedererkennbar gehalten haben – Danke Euch allen!
  • Ich sage auch Danke an alle fleissigen Leser meiner Blogs und gratuliere den in Summe über 15 Gewinnern von Büchern, Taschen, Hörbücher, Tools und Gadgets die ich im Laufe des Jahres verlost habe in meinen Blogs. Schön das Ihr mit gemacht habt!

Was ein Jahr!!! Ich freue mich auf ein deutlich gesünderes und dennoch sehr spannendes Jahr 2015 in dem es ein paar heftige Veränderungen geben wird – ich freue mich drauf!

Ihr lieben, kommt gut ins neue Jahr und macht was draus. Man kann mit Vollgas viel anstellen, viel bewegen aber auch viel Kaputt machen. 100% sind auch noch Vollgas, es müssen nicht immer 150% sein… Schluss jetzt mit Esotherik! 🙂

Ich finde Euch gut und freue mich über jeden einzelnen der rund 1.000 Besucher pro Tag auf diesem Blog! Tschakka – weiter gehts!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Eigentlich hätte ich Euch einfach einen Link zum meinem Instagram Account schicken sollen als Jahresrückblick, anstatt jetzt die vielen Stunden die ganzen Bilder und Links zusammen zu suchen… Betrachtet Instagram einfach als „Neben-Stream“ zu diesem hier… Seufz.

22 Kommentare

    1. Jetzt mal Klartext: Wir haben uns dieses Jahr deutlich mehr gesehen als ich andere Freunde gesehen habe und genau DAS muss sich ändern. Und jetzt hör endlich auf zu jammern… #Menno #in2015wirdKlartextgesprochen

        1. Wir haben uns 4x in 2014 gesehen, das ist sehr viel, und leider habe ich andere viel zu sehr vernachlässigt, aber die Kursänderung ist ja in vollem Gange, auch wenn diese nicht jedem Gefallen werden, die Änderungen…

          1. Was ich meinte war, dass jedes Mal, wenn wir uns „gesehen“ haben, wir aus verschiedenen Gründen nicht wirklich Zeit miteinander verbracht haben und nicht so ausgedehnt quatschen konnten wie noch 2013 ;). Das war aber natürlich nicht deine Schuld und auch nicht meine, sondern lag an der Art des Treffens.
            Ich würde mich einfach sehr freuen, wenn wir mal wieder ohne Zeitlimit ins Quasseln geraten würden. 🙂

  1. Toller Rückblick – schöne Worte – auf ein gutes, gesundes, neues Jahr voller Freude, Freunde, Liebe und Quality Time (!). Pass auf dich und deine Lieben auf. Alles Liebe für euch

    1. Danke Dir liebe Jessi. Deine Worte am Sonntag waren durchaus sehr hilfreich für mich und haben mich bestätigt in meinem eingeschlagenen Kurs… Danke dafür! Und wir sehen uns ja bald auf Kaffee und „Schnack“. *freu*

          1. Mach mal. Es gibt hier in der Ecke ja auch ein paar nette Urlaubsziele (z.Bsp. das schönste Mittelgebirge der Welt), muss ja nicht immer Fehmarn sein… 😉

  2. Schöner Rückblick.

    Vielleicht aber solltest Du das „Vollgas an die Wand gefahren“ als Warnung ansehen und gelegentlich auch mal das Gaspedal nicht ganz so heftig durchdrücken. Manchmal ist es auch gut, mal „Nein“ zu sagen. Ist zwar schwer, weil alle anderen so etwas vielleicht nicht erwarten, aber macht das Leben manchmal auch leichter – geht mir inzwischen auch so.

    1. Ralf,
      wahre Worte, mit sehr viel Tiefgang. Um genau das zu lernen, habe ich reichlich in Coaches privat investiert, die mir alle das selbe gesagt haben.
      Gelernt habe ich es zu 100%, an der Umsetzung arbeite ich fleißig (um nicht zu sagen „mit Vollgas“) weiter und werde noch etwas Training brauchen, aber es hilft ungemein dieses „Nein….“. Aber es klingt auch einfacher als es in der Praxis ist…
      Danke für Deinen lieben und zudem sehr treffenden Kommentar!
      Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.