Wert-Transport oder Datentransfer? #Backup

Veröffentlicht von

Peli Case als Backupkoffer

Auf die Frage, wie ich meine Backups „fernsichere“, hier ein Bild als Antwort auf diese Frage. So!

In dem kleinen Peli Case sind 4x 2 TB Festplatten im externen Gehäuse inkl. der Steckernetzteile (unter der orangenen Lacie Festplatte) und ebenso inkl. der vier USB Kabel dazu. Dazu noch eine kleine HDD mit mir persönlich sehr wichtigen Daten. Dieses Terrabyte-Köfferchen wird nun verschlossen etwa 50 Kilometer weit weg gelagert und alle paar Monate zum aktualisieren und synchronisieren wieder zurückgeholt.

Vielleicht sollte ich mir noch den Spaß machen und Handschellen an den kleinen Koffer machen und diese an mir festbinden wenn ich das Haus verlasse. Möchte zu gerne dann das Gesicht der Nachbarn sehen :-).

Sichert Ihr Eure Daten auch „Fern“? Wenn ja wie? Und wenn, warum nicht?

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

7 Kommentare

  1. Hi!
    Ich sichere auch fern, aber in kleinerem Maße.
    Mir reichen weniger als 4 TB.
    Und ich trage die HDDs im Orginalkarton in einer Jutetasche durch die Gegend. 😉

  2. Hi Jörg,
    wenn man einmal Daten verloren hat lernt man daraus… Ich selbst habe zwei Backup-Platten. Eine führe ich mit mir, wenn ich verreise, damit ich auf meine Daten zugreifen kann. Die zweite lagert in einem Schließfach außer Haus und wird alle paar Monate zum Aktualisieren nach Hause geholt. Ich schwöre auf WD My passport im 2,5 Zoll-Format.
    Viele Grüße
    Patrick

  3. Ich sichere auf backblaze.com und auf Raid5 Netzwerkspeicher in meinem LAN.
    Unterwegs sichere ich die Originale auf der Festplatte und zusätzlich auf einer externen Mini HD.

  4. Hey, coole Kontruktion!
    Kannst Du mir sagen, was für ein PeliCase Modell/Größe das ist?
    Bin auch gerade auf der Suche…

    Viele Grüße, T

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.