Wenn einem Fotofuzzy die Zeit mangelt… oder „Whats in Your Bag?“

Veröffentlicht von

20150131-104113-DSC00287

Ich habe mir seit Anfang Dezember vorgenommen jeden Tag einen Blogpost ins Internet zu Euch zu schicken. Das ist ein hehres Ziel gewesen, von dem  mich mein Umfeld, insbesondere mein Hauptjob mit momentanen 50-55 Stunden pro Woche, die Familie und diverse andere Termine abzuhalten versuchen.

Dabei wären noch so viele Sachen zu testen und zu posten wie die HiTech Formatt Filter, das Benro Video Stativ, ein Video Slider und so weiter, aber dafür bräuchte ich etwas mehr Zeit und Muse um die Dinge erst mal in aller Ruhe zu testen bevor ich Euch darüber berichten kann. Also so schnell geht mir der Fotofuzzy-Content eigentlich nicht aus…

20150131-172501-DSC03675

Um mein Ziel der „Unterbrechungsfreien-Täglichen-Blog-Kommunikation“ nach zu kommen gibt es heute mal wieder einen „Whats in my Bag-Post“ auf Digitaler-Augenblick.de. Seit guten zwei bis drei Wochen haben ich meine neue Compagnon Little Messenger tagtäglich bei mir. Auf Taschenfreak.de berichtete ich schon über das gute Stück. Heute gibt es mal einen Einblick in die Beladung die ich im Moment so dabei habe.

20150131-173123-DSC03685

So Ihr Lieben, was haben wir denn da alles? Fangen wir mal der Reihe nach an:

  • Sony A7S mit Sony Zeiss 55 1.8
  • Sony Zeiss 16-35 4.0
  • Sony RX100 III – Euch bekannt als Susi 🙂
  • I Shoot RAW Putztuch
  • Medikamente
  • Akkus
  • 8″ Sony Xperia Z3 Compact Tablet
  • Geldbörse
  • Sony Headset für Tablet und ebenso für Nokia Tastentelefon
  • Leatherman
  • Nokia Tastentelefon
  • LED Lenser P7.2 Lampe
  • Notizbuch A6 mit Blanko Weißen Seiten im Ledereinband
  • Stiftetui mit meinen langjährigen treuen Mont Blancs

Mit dieser „Ladung“ bin ich auf nahezu alles im „Alltagskampf“ gerüstet wie ein „Fotofuzzy-Marine“. 🙂

Das alles ist bequem in der Compagnon Little Messenger zu transportieren. Mehr würde ich aber nicht rein packen, da ich es lieber lockerer in einer Tasche mag und nichts „knautschen“ möchte.

20150131-173656-DSC03689

Auf dem obersten Bild seht ihr einen megaleckeren Latte Machiato und einen doppelten Espresso der in der Frankfurter Kleinmarkthalle extrem gut schmeckt und ein Pflicht ist für uns, wenn wir dort in der Markthalle einkaufen, so wie heute früh. Wenn Ihr mal in einer ganz traditionellen Location einen megaleckeren Kaffee trinken oder kaufen wollt, dann geht das ebenso sehr gut in der Nähe der Kleinmarkthalle im Stammhaus Kaffee Wacker am Kornmarkt gegenüber vom Parkhaus Hauptwache. Dort einen Platz zu bekommen ist allerdings fast wie die Aussicht auf einen Sechser im Lotto. Heute wäre eine gute Gelegenheit gewesen Lotto zu spielen… 🙂

20150131-085117-DSC00283

Was habt Ihr im Alltag so dabei? Ich meine natürlich nicht, was Ihr in der „Arbeitstasche“ habt an Firmennotebook, das ist mir völlig wurscht, sondern ich meine eher das drumherum, welches einen Fotografen oder Fotobegeisterten Menschen so tagtäglich begleitet und erfreut. Erzählt mal… bitte!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

13 Kommentare

  1. Nanü, Medikamente? Hoffentlich nichts ernstes!

    Ich hab mir zum Glück nur einen Blogbeitrag pro Woche vorgenommen, das klappt ganz gut. Und dazu einen Newsletter im Monat, das muss sich noch zeigen, ob das was wird.
    Aber der Tascheninhalt wäre schon cool. Wobei ich meine Tasche grad umrüste. Neues Stativ (mein großes Gitzo passt nicht in die Tasche und außen dran stört es).

    Letztes Wochenende auf Amrum hatte ich in meinem Essentials-Rucksack:
    Nikon D800E, Nikkor 85/1,4G, Nikkor 17-35/2.8, Z-Finder, Lupine Piko TL Max, Surface Pro3, 2 Paar Tanzschuhe, Moleskine Notizbuch A5+, Werbekugelschreiber meiner Firma, eines meiner Bücher, Ersatzakkus, USB-Kabel, Kindle Voyager (so aus dem Kopf heraus).

    Das Surface hat auch durchaus einen Abend gerettet, als dem iPod des „DJ“ der Saft ausging und ich eine Playlist von Birgit auf dem Surface weiterspielen konnte 🙂
    Das war aber auch aufs Filmen optimiert. Jetzt plane ich grad die Tasche für Panoramen, dann kommt auch wieder ein Stativ mit…

  2. Sehr edel!

    Wenn du uns so lieb fragst – hier ist, was ich am Wochenende in meiner Tasche hatte als ich auf der Diamantenen Hochzeit von Onkel und Tante fotografiert habe. Innenraum, schlechtes Licht, also waren hohe ISOs nötig:

    Nikon Df mit Sigma 2.8-4/17-35, Nikkor 1.8/50, Nikkor 1.8/85 und die
    Fuji X-T1 mit einem Meopta Meostigmat 1.0/50 für die „besonderen Portraits“.

    Bei Blende f/2.8 konnte man ab ISO 4000 recht gut fotografieren. Mit dem Meopta an der Fuji ging es mit ISO 800. Einen Blitz hatte ich dabei, wollte ich aber möglichst vermeiden.

  3. Hi, hi, war ja auch keine Alltagsfeier. #60Jahreverheiratet
    In meiner Alltagstasche ist als Kamera nur mein Handy. Zu mehr habe ich im Alltag eh keine Zeit.
    Nebenbei, diese Dinge passen wunderbar in meine relativ kompakte Kalahari-Tasche. 😉

      1. Menno, du weißt was ich meine: Ich komme eh nicht zu Fotografieren also nehme ich erst gar keine Kamera mit. Und falls ich dochmal einen Schnappi aufnehmen will, habe ich ja noch das Handy. 🙂

  4. In der Tasche, die mich auf meinem Arbeitsweg begleitet, steckt eine NEX3 mit dem Kit-Objektiv 16-50mm. Nur deshalb, damit ich nie ohne Kamera dastehe.
    Wenn ich sonst unterwegs bin, und die Wahrscheinlichkeit für Fotos größer ist, dann kommt die NEX6 mit dem Minolta-MF 28-80mm mit. Besteht die Gefahr, dass es dunkler wird, sitzt vorne ein 50er Rokkor 1:1,4 drauf. Was die beiden schaffen wird nicht fotografiert.

  5. Hallo! Sehr schöner Beitrag – habe ihn Freude gelesen. Dabei ist mir auch dein schwarzer Kameragurt an der A7s aufgefallen. Welches Modell von welchem Hersteller ist dieser Gurt.

    Liebe Grüße aus München
    Laura

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.