Welche Kamera empfiehlst Du uns Anfängern bis 350 Euro?

Veröffentlicht von

Canon1200D

Eine immer wieder gern gestellte Frage, die mir gerade aktuell wieder von einem sehr lieben und jungen Paar aus Hamburg gestellt wurde:

Hallo Du,

Wir bräuchten mal deinen Rat als Fotofuzzi 🙂

Wir wollen uns eine kleine erste gemeinsame Kamera anschaffen, eine die ohne wenige Fotokenntnisse – du machst ja immer diese schönen Fotos von uns – tolle und qualitativ hochwertige Bilder macht & wenn möglich nicht gleich ein Vermögen kostet (maximal 300€/350€).

Wenn uns bei dieser Entscheidung jemand helfen kann, dann wohl du, denn ich kenne niemanden, der so viele Kameras hat wie du & auch noch so schöne Fotos macht 😉

Meine Antwort darauf war die folgende, die ich auch hier gerne meinen Lesern veröffentlichen möchte:

Hallo Ihr beiden,

Nachfolgend zu Eurer Anfrage zwei Empfehlungen.

Variante 1: Canon 1200D
Link zu Amazon

  • Vorteile:
    • Erweiterbares System
    • Für eine Spiegelreflex handlich und leicht
    • Sehr gute Bildqualität
    • Einstellungen für Anfänger und auch für ambitionierte möglich.
  • Nachteile:
    • Relativ groß im Vergleich zu Kompaktkameras
    • Objektiv nicht besonders lichtstark. Ein Lichtstarkes 50mm Objektiv für Portraits mit recht weichem Hintergrund gibt es bei Canon aber für um die 100 Euro.

Variante 2: Sony RX100
Link zu Amazon

  • Vorteile:
    • Sehr klein
    • Für eine Kompaktkamera eine sehr gute Bildqualität
    • Wird oft von Fotografen als „Immer-dabei-Kamera“ zusätzlich zur großen Ausrüstung gekauft.
  • Nachteile:
    • Nicht erweiterbar
    • Relativ rutschiges Metallgehäuse. (das kann man mut einer optionalen Belederung oder einem aufklebbaren Handgriff aber lösen.)

Das sind im Moment für den Preisrahmen bis 350 Euro die wohl besten Kameras die Euch als Einsteiger in der Vollautomatik sofort gute Bilder machen, aber auch wenn Ihr tiefer in die Materie einsteigen wollt noch genügend Luft nach oben lassen. Beide Kameras kenne ich persönlich und habe/hatte siemim eigenen Einsatz.

Bei beiden Kameras kommen noch SD Cards dazu und mindestens einen Akku zusätzlich.

SD Cards empfehle ich vom Preis-Leistungsverhältnis im Moment diese hier:
Link zu Amazon

Ersatzakkus empfehle ich eigentlich immer die Originalen vom Hersteller. Die sind zwar ca. drei bis vier mal so teuer (50 vs 15 Euro) aber ich habe noch nie von explodierten Original-Akkus gehört aber selbst schon explodierte NoName-China-Akkus gesehen. Ich selbst habe noch ein paar von Pantona im Einsatz. Das scheint zumindest ein sehr großer Akku-Hersteller bzw. Akku-„Labeler“ zu sein der oft auch Ladegeräte im Bundel mit zwei Akkus anbietet. Also wenn „NoName“ dann die von Pantona.

Ich hoffe diese Antwort hilft Euch? Wenn nicht meldet Euch bitte!

Viele liebe Grüße in den schönen Norden.

Vielleicht hilft Euch das ja auch bei der Beantwortung dieser oder ähnlicher Fragen.

Was empfehlt Ihr hier mitlesenden „anderen Fotofuzzys“ an Kameras in diesem Preisrahmen?

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

3 Kommentare

  1. Absolut treffende Empfehlungen, Jörg!
    Vielleicht könnte man die Liste noch um eine Sony Alpha 5000 ergänzen. Die ist auch klasse und bleibt preislich im Rahmen.
    Ist es nicht toll, welche Qualität man inzwischen für €350,- bekommen kann?

  2. Ich bin mit beiden Panasonitzsch DMC LX5 und LX7 extrem zufrieden.
    Ok Systemcam, aber Top Objektiv, das Metallgehäuse ist robust, solange man nicht 300 ml Sahne drüber gießt … , im Ernst, 3 CeBIT Messen und viele tägliche „mal eben“ … nie wurde ich im Stich gelassen. Die LX7 ist mit Blende 1.4 auch noch ne echte Innenaufnahmen Cam ohne nervices Verblitzen von Kindern …
    Grüße Mad

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.