Weitwinkel für die Sony A7R? Erste Tests – Nikon 14-24 2.8

Veröffentlicht von

20131209-134131-DSCN1698

Eine weitere Frage die mir jetzt schon etliche Male gestellt wurde, nachdem bekannt wurde das ich auf die Sony A7R „um(ein)gestiegen bin, war die mit dem Weitwinkel…

„Jörg, für das mFT gibt es das schöne 9-18 (18-36) mFT, für die NEX das schöne Sony SEL 10-18 (15-27) und bei Fuji das hochwertige 12er (18) Zeiss, wie machste das jetzt bei der Sony A7(R)…?“

Nun ganz ehrlich, ich mache wenig mit extremen Weitwinkel und meistens reicht mir 24/28mm völlig aus und das kann ich mit eigenen Sony/Zeiss Linsen für das Vollformat E-Bajonett der Sony Alpha 7/7R. Entweder mit gar nicht mal schlechten Sony 28-70 oder mit dem Anfang Januar kommenden Sony Zeiss 24-70 4.0. Bis dahin gibt es für mich zwei Alternativen den seltenen Wunsch nach extremen Weitwinkel zu lösen.

Variante A seht ihr oben. Ich nehme mein (wuchtiges) 14-24 2.8 AFS von Nikon mit meinem Novoflex Adapter und stelle von Hand scharf mit brauchbaren Ergebnissen. Die „Kantenanhebung“ der Sony funktioniert tadellos und man stellt extrem schnell manuell scharf. (Liebe Fujis, wenn Ihr mal wissen wollt, wie Kantenanhebung wirklich funktioniert, nehmt mal eine Sony in die Hand….).

Das 14-24 ist selbst bei Offenblende sehr scharf an der spiegellosen Sony Systemkamera und lässt nur am Rand etwas nach bei 14mm. Bei etwa mittlerer Blende (ich nehme an so bei ca. f 8) ist es auch bis zum Rand hin sehr scharf. Die Blende kann man mit dem Novoflex Adapter nicht genau sagen und findet diese auch leider nicht in den EXIF Daten, da diese ja manuell mit dem blauen Ring stufenlos bewegt werden kann. Eine Vignetierung kann ich keine feststellen.

Hier einige Bilder die ich mal eben schnell – unter Zeitdruck – draussen gemacht habe.

20131209-132523-DSC00041

20131209-132551-DSC00044 20131209-132649-DSC00049 20131209-132736-DSC00051

20131209-132821-DSC00055(Ja ich weiß, das neue Auto ist schon dreckig wie´s Schwein….Sorry!)

Oder ich nehme Variante B und kaufe mir das Sony SEL 10-18, das eigentlich nicht Vollformat tauglich ist. Dieses Objektiv ist aber ab ca. 13mm, so sagen es die Forenuser weltweit) sehr gut nutzbar an der Vollformat Sony, und dann eben mit EXIF Daten, mit AF und mit dem Verwacklungsschutz OSS. Echte Argumente, die für das NEX Objektiv sprechen. Ich muss da mal in mich gehen ob es mir die wenigen Momente, bei denen ich wirklich ein extremes Weitwinkel brauche, wert sind diese Investition anzutreten. Mein Fotokumpel Carsten hat im Moment ein SEL 10-18 bei sich zum testen und ich denke ich muss Carsten unbedingt mal besuchen in den nächsten Tagen. Und damit wären wir wieder bei meinem Dauerproblem – die liebe Zeit…. Seufz!

In diesem Sinne, wünsche ich Euch einen tollen Abend und eine tolle Woche.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Was ich aber auf jeden Fall brauche ist ein Novoflex ASTAT/NEX um den Novoflex Nikon – NEX Adapter aufs Stativ zu schrauben, denn das 14-24 ist m.E. viel zu schwer um es ans Bajonett zu hängen… wie gut das ich den auch bei meinem Händler bekomme…. KLICK

4 Kommentare

  1. Schöner Beitrag, Jörg. Die Kommentare dazu würde ich so nicht bestätigen. Gerade im Weitwinkelbereich kommt das kurze Auflagemaß in der Möglichkeit zu kompakten Objektivkonstruktionen voll zum Tragen. Habe das SEL1018 an der A7 und das macht richtig Freude. Ist im Bereich 13-16mm uneingeschränkt an der A7 zu verwenden. Bei kürzeren und längeren Brennweiten kommt es zu Abschattungen in den Bildecken. Allerdings muss die Gegenlichtblende durch eine für den weiteren Vollformatbildkegel ersetzt werden.

    Wiegt mit 227g einen Bruchteil von Vollformat-DSLR-Weitwinkeln. Blende 4 ist nicht die Welt, hat mir im Bereich extremes Weitwinkel immer gereicht. Für das Spiel mit der Schärfe im Weitwinkelbereich wäre da ja noch ein dafür eher geeignetes Zeiss Distagon 2/28 da.

    Hier zwei meiner esten Bilder mit SEL1018:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/33450070
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/33427656

    Mein Sigma 4/5.6 10-20 für Nikon APS-C DSLR wiegt das doppelte, als das lichtstärkere Sony für APS-C Systemkamera. Ob das Sigma an der A7 arbeiten würde, konnte ich mangels Nikon-Adapter nicht an der A7 probieren. Durch das SEL1018 erübrigt sich das auch. lg ro

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.