Was hat ein „Social Media Manager“ bei einer Messe in der Tasche und warum?

Veröffentlicht von

20150314-Fujitsu-CeBIT2015-Presse-Highlight-Tour-030

So Ihr Lieben, der erste Pressetrummel der CeBIT-Highlight-Tour ist vorüber und ich kann mal ein paar Zeilen in meinem persönlichen Blog schreiben. Heute komme ich mal auf die Frage zurück, was ein Social-Media-Manager für einen Konzern eigentlich auf eine Messe wie die jetzt stattfindete CeBIT in Hannover mitnimmt und warum er genau das eingepackt hat?

Keine Angst, ich erspare Euch die Aufzählung von Socken, Unterhosen und Hemden, heute geht es nur um die „Tech-Bag“. In meine heißgeliebte Compagnon The Messenger (ich hatte schon mal erwähnt das ich diese Tasche…. Ja? Na gut….) habe ich für die kommenden Tage verstaut:

  • Firmennotebook – ein Fujitsu LIFEBOOK T904
    • ein geniales Gerät – und nein das muss ich auf meinem privaten Blog nicht saen, das sage ich aus Überzeugung. Das Gerät mit seinem hochauflösenden Display, seinem eingebauten LTE und seinem lang aushaltenden Akku ist für solche Einsätze perfekt geeignet. Einzig mit der Tastatur sind meine Finger etwas auf Kriegszug. Die sind noch nicht zu 100% Kompatibel zueinander. Nie sind die Tasten da wo meine Finger sind…
  • Sony Xperia Z3 Tablet
    • mein 8″ Tablet ist immer dabei. Damit kann ich verdammt schnell per WLAN aus meinen Kameras die Bilder saugen und diese in die Medien pusten und kann zugleich auf private und Firmenmails zugreifen ohne das Notebook nutzen zu müssen. Android und ich – geht gut!
  • Nokia Lumia 630 Dual Sim
    • Ganz einfach das beste Dual SIM Gerät das ich bisher testen konnte – wir mögen uns!
  • Bose Headset
    • sowohl für die Gespräche als auch für die Musik auf den Ohren wenn man den Messehallenlärm mal wegblenden will um sich zu konzentrieren – hab ich schon lange und sind immer noch 1A++++.
  • Sony A7S
    • Mit dabei mit dem Sony Zeiss 16-35 und dem Sony Zeiss 55 1.8. Die Messehallen sind bei weitem nicht so hell wie man glaubt und die hohe ISO Fähigkeit st hier für Film und Foto gerade prädestiniert! Mit dem 16-35 und dem 55er hab ich alles dabei was ich brauche!
  • Sony RX100 M3
    • Ja na klar ist die Susi mit mir auf Messe-Tripp. Man kann uns ja nicht etliche Tage voneinander trennen. Die Kamera und ich führen eine echt wichtige Beziehung und wir leben unsere Liebe echt aus. Da gibts nix zu lachen! 🙂
  • Leatherman
    • Nicht ohne  schon gar nicht auf einer Messe
  • Akkus für die beiden Kameras
  • Netzteile für die beiden Smartys Xperia und Lumia mit 3m Kabel – den Steckdosen sind nie da wo man sie baucht!
  • Kartenleser USB3
    • damit es flott geht
  • zusätzliche SD-Cards
  • externe 1TB SSD von Transcend
    • Drecksding und reichlich mit Inkompatibiltäten gesegnet aber eben klein und leicht und mit meinem obigen LIFEBOOK verträgt es sich zum Glück.
      (Mein Surface Pro 3 zu Hause mag es nicht… aber das interessiert den Transcend Service (das Fluchen erspare ich Euch jetzt zu diesem Drecksladen!)
  • Maus – eine Sculpt von Microsoft
    • Ja mein Notebook hat ein gutes Touchpad, sogar ein sehr gutes Touchscreen un dennoch bin ich klassischer Maus-Schubser – bauche das Ding einfach!
  • 64 GB USB 3 Stick 
    • für die „haste mal eben schnell….“ Tasks
  • Ladegeräte für die beiden Kameras
    • die leider nicht identisch sind… #wünscheichmiraber
  • Visitenkarten
    • OldShool und Analog – aber irgendwie Trendy auf einer Messe
  • Kopfschmerztabletten
    • Messe halt…
  • Tüte Casheykerne
    • Besser als jedes Anti-Depressiva und lecker noch dazu 🙂
  • Putzlappen
  • Kugelschreiber und Bleistift
  • Leder-Notizheft und Füller
    • Ihr wisst ja – nie ohne!
  • Deo
    • Ihr wollt keine Erklärung – das ist sicher!

Eigentlich müsste ich Euch noch eine Tüte Bio-Gummibärli aufzählen, aber die habe ich zu Hause beim Tasche packen schon aufgefuttert. 🙂

Tja Ihr lieben, das war es auch schon mit der Beladung der Tasche für die nächsten Tage.

Mein Programm der nächsten Tage sieht wie folgt aus:

  • Aufstehen vor dem Wachwerden
  • Social Medias Monitoren vor dem Aufstehen
  • ohne Frühstück versuchen dem Messestau zu entfliehen und einen Parkplatz nähe des Geländes zu erwischen
  • Obige Tasche in die warmen Messehallen schleppen – die heute übrigens noch Aschkalt sind! Bibber…
  • Fotos schießen
  • Interviews führen
  • Mit dem Team und den „rasenden Reportern“ – zwei extrem netten Studenten!! – abstimmen
  • Notizen machen im Laufen und im Gang
  • Notizen versuchen lesen zu können 🙂
  • Bloggen
  • Bilder bearbeiten
  • Videos schneiden
  • Tweeten wie ein dicker Vogel auf einem zu dünnen Ast
  • XING toll finden
  • Facebook füttern und auf viele Likes hoffen
  • An die Familie denken
  • NICHT nach den kurzen Röcken schauen! Ts Ts Ts
  • Mit dem Team abstimmen und Reviewen wo wir stehen und was auf dem Redaktionsplan steht für die nächsten Minuten, Stunden, Tage… das ist echt spannend!
  • Auf das Messeende hoffen
  • Beim Messeende sich fragen wo die Woche so schnell hin ist
  • In ein Loch fallen weil die Action 24×7 so schnell nachlässt…

Ich bin froh dieses Jahr wieder vor Ort zu sein und die ersten Tage meinen Job als Social Media Manager vor Ort zu machen und die zweite Messehälfte ab Mittwoch dann von zu Hause aus am großen Rechner machen zu können. Ohne dieses echte Messefeeling ist das berichten und schwärmen von einer Messe und den dortigen Themen nur schwer authentisch rüber zu bringen, wohl wissend das man am richtigen Schreibtisch mit zwei 27 Zöllern und besserem Kaffee viel besser und fehlerfreier Arbeiten kann. Mit dieser Halbierung von „vor Ort“ und „at Home“ fahre ich am besten!

20150314-Fujitsu-CeBIT2015-SocialMedia-001

Soviel zu meinem Haubtjob und meiner Agenda der nächsten Tage. Bis bald Ihr Lieben – auf diesem Kanal oder auf den anderen.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.