UNSCHARF? JA KLAR! (204)

Veröffentlicht von

Und schon sind wir bei der generellen Frage die viele Fotografen beschäftigt:

„Muss ein Bild immer „scharf“ sein?“

Ganz sicher ist mein obiger heutiger Digitaler-Augenblick ein extremfall für eine solche Diskussion, aber dennoch eine Frage die oft und vielfach diskutiert wird.

Wie seht Ihr das?

Ich bin ein Fan von Dynamik im Bild. Ein Arm der in Bewegung ist, darf meines Erachtens auch in einem  Bild die Bewegung zeigen. Felgen eines fahrenden Autos können ruhig zeigen das das Auto fährt und nicht steht, und das sind ganz sicher nur zwei von sehr vielen möglichen Beispielen.

Darf nun ein Landschaftsfoto, wie das obige eine solche Dynamik im Bild haben? Wie ist Eure Meinung dazu?

Es sind übrigens Bäume aus dem schönen Taunus die mit einer sechstel Sekunde aufgenommen wurden und die Kamera dabei von oben nach unten bewegt wurde im fast linearen Verlauf passend zu den fast Astfreien Bäumen.

„Mal was anderes“ – oder?

Euer Jörg

3 Kommentare

  1. Hallo Jörg,

    dazu fällt mir nur eins ein,

    Schärfe ist nur eine Illusion, weil jeder anders blind ist!

    smile
    greetings Martin

  2. Unscharf kann auch mal richtig schön sein. Und Schärfe ist auch nicht immer wichtig.
    Aber da sie ein einfach zu beurteilendes Kriterium ist, wird sie von Internetkritikern halt geliebt und hochgehalten. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.