Wenn einem Fotofuzzy die Zeit mangelt… oder „Whats in Your Bag?“

Um mein Ziel der „Unterbrechungsfreien-Täglichen-Blog-Kommunikation“ nach zu kommen gibt es heute mal wieder einen „Whats in my Bag-Post“ auf Digitaler-Augenblick.de. Seit guten zwei bis drei Wochen haben ich meine neue Compagnon Little Messenger tagtäglich bei mir. Auf Taschenfreak.de berichtete ich schon über das gute Stück. Heute gibt es mal einen Einblick in die Beladung die ich im Moment so dabei habe im „Alltagskampf“ gerüstet wie ein „Fotofuzzy-Marine“…

Immer wenn meine Frau nicht dabei ist, ist Domke Tag!

Immer wenn ich alleine zum Shooting gehe, weil mein Frauchen nicht dabei ist, werde ich zum Rocker, zum Rebell, zum Domke-Typ!

Mein Frauchen findet meine älteste Fototasche die ich habe, meine Domke F2, einfach zu hässlich und „abgeranzt“, so das ich sie zu Hochzeiten und Shootings, wo wir zusammen „auftreten“, nicht mehr mitnehmen „darf“. Dennoch liebe ich die Alte… also die Domke!

„Boah mit der Ausrüstung im Urlaub Fotos machen…“ oder „Whats in my Bag“

Soweit zum Einblick „Whats in my Bag“ für den kommenden Urlaub mit Frauchen, Tochter und zwei Wauzis. Dänemark, wir kommen! Achso, ne sind ja noch ein paar Wochen „Workload“ vor uns bis es soweit ist… aber bald! Wie sieht das bei Euch aus? Geht Ihr „Fully Equiped“ in den Urlaub? Oder auch eher reduziert? Wenn ja, was bewegt Euch zum einen oder anderen? Interessiert mich wirklich!

Whats in my Bag – Posting (Peli Case 1510)

Diese Art Postings sind ja gerade extrem beliebt, bei denen Fotografen Ihre Tasche öffnen und mal aus dem „Näh-Kästchen“ plaudern zum Thema „Whats in my Bag“, also was da alles aktuell drinne liegt.
Warum ein gelben Peli Case fragt Ihr Euch? Na ist doch klar, passt besser auf die gelbe Blogger-Couch… 🙂