„Der eigene Blick“ – ein Buch von Robert Mertens

Ich glaube meinen eigenen Bildstil, meine fotografische Handschrift und auch meine Art der Bearbeitung für mich und meine Kunden gefunden zu haben. Ich gehöre aber auch zu den Menschen die fest daran glauben das ein Stillstand ein Rückschritt ist. Ich bilde mich sehr gerne weiter und erweitere meinen Horizont bei den Themen in denen ich einen Sinn sehe gerne unaufhörlich weiter.

Nein Mama – das sind keine Pornos – das ist Kunst!

Vor einigen Wochen bereits habe ich von meinem Fotokumpel und Fotografenkollegen Ingo Brockerhoff zwei Bildbände ausgeliehen bekommen die beide vom Fotografen Fabio Borquez stammen.

Fabio Borquez hat einen, wie ich finde, ganz eigenen Stil, der in den beiden Büchern Vida Loca und Erotic Wonderland sehr gut rüber kommt. Er provoziert, er insziniert, er lichtet ab und schreibt Geschichten mit seinen Bildern.