Das „ideale“ Reisekamera-Set? Gibt es das? (Kuhjahr #70)

Um es vorweg zu nehmen – nein „DAS IDEALE“ Reise-Kamera-Set gibt es meiner Meinung nach genau so wenig wie es „DIE PERFEKTE“ Fototasche gibt. Aber dennoch werde ich oft im Follower und Bekanntenkreis gefragt was ich als „Kameraempfehlung“ nennen könnte für Alltag und Reise.

Da ich gerade etwas in Planungen für unsere AIDA-Tour nach Norwegen …

Näher ran – manchmal muss es sein – aber nur manchmal – die Geschichte mit den Zwischenringen

Wenn man weiß das das Brautpaar sich ein Bild mit den Ringen auf einem Klavier wünscht und am ganzen Tag der Hochzeitsreportage nur das eine Klavier in der dunkelsten Ecke des ganzen Standesamts zur Verfügung steht. Wenn Du dann noch weißt das Du für dieses eine Bild maximal eine Minute Zeit hast nach der Trauung und vor der Abfahrt zum Friseur vor der kirchlichen Trauung, dann weißt Du genau – DAS wird spannend. …

HighISO mit der Sony A6000 in 200m Höhe über Frankfurt

… wie praktisch, denn ich wollte die Sony A6000 doch eh noch mal auf HighISO bisserl testen. Also das kleine und leichte Kit-Objektiv drauf und die Kamera eingesteckt.

Ich hatte weder Stativ dabei – noch war ich sonst irgendwie „fotografisch vorbereitet“. Also wie ein Touri, die Kamera rau aus der Tasche und drauf halten – wir wollen ja „testen“ unter Normalbedingungen.

Akkus – ein echtes Thema und drei Fragen an Euch!

Nicht alles ist mit den kleineren Kameras besser geworden. Wenn ich da an die guten Akkulaufzeiten meiner Nikon D3 und D3s denke, die ungefähr 4.000 Aufnahmen mit einem Akku gemacht haben und dran denke wie viele Akkus ich heute für diese Anzahl Bilder dabei haben muss, dann ist durch den Einsatz der kleineren und spiegellosen Kameras nicht alles besser geworden.