Spaziergang im Nebel auf Hessens zweithöchstem Berg oder der Test des Canon FD 100 Makro an der Sony A7S

Veröffentlicht von

2015016_Feldberg_Ausflug_01

Wenn mein morgendlicher Spaziergangdrang so anhält zum Tagesanbruch wird das ganz sicher ein HighISO Jahr in meinem Blog und ich sollte mal über ein „Re-Branding“ von Digitaler-Augenblick.de auf Spaziergehfreak.de nachdenken. 🙂

Eigentlich war mein Kalender von 07:30 bis 09:00 geblockt für einen Termin den ich mit meinem Frauchen gemeinsam machen wollte, den aber Frauchen schnell entschlossen ohne mich durchgezogen hat und somit war die einmalige Gelegenheit ohne Termine in Ruhe am Schreibtisch zu arbeiten oder eben diese 90 min für frische Luft vor der Arbeit noch sinnvoller einzusetzen. Zweiteres habe ich heute früh dann in die Tat umgesetzt und war damit diese Woche vier mal vor Arbeitsbeginn an der frischen Luft. Ihr Lieben, ich weiß gar nicht wohin mit meinem freien Kopp bei der vielen frischen Luft. Da ich heute nicht in Frankfurt mit Terminen gesegnet war, sondern von zu Hause aus gearbeitet habe, bot sich heute früh der schöne kalte frische und neblige Feldberg gut als Spazierlocation an. Auf 880 meter weit über dem Rhein Main Gebiet ist die Luft schon richtig schick und angenehm um diese Zeit wenn gerade die Sonne aufgeht das Licht hinter dem Nebel angeht.

Nebel ist ja ne Super Voraussetzung um ein Objektiv zu testen…. ach egal, der Hauptgrund für diesen Ausflug war die Bewegung und die frische Luft. Dennoch habe ich das 100er Makro, über das ich schon mal kurz HIER und HIER (kurz) berichtete, an die Sony A7S geschnallt und damit heute noch etwas weiter getestet.

Die Exif-Daten habe ich in die Bilder wieder eingedruckt. Ich finde die Leistung des Objektivs sehr gut. Die Fokussierung ist durch den sehr langen Schneckengang, es ist ja ein Makro, sehr angenehm und dank dem Fokus Peaking der Sony Alphas sehr einfach in der Handhabung. Ich hatte keine einzige Aufnahme als Ausschuss heute dabei und der Fokus saß immer dort wo er sitzen sollte. Die Bilder sind natürlich alle keine Kunstwerke und sind völlig belanglos, es sind ganz klar auch so deklariert Testbilder in Sachen Fokus und Bokeh.

Das das Objektiv keine Schönheit ist, erwähnte ich glaube ich schon mal in einem anderen Posting, aber das ist natürlich eine Nebensache, denn in erster Linie kommts auf das an, was dabei raus kommt.

Ich habe zu diesem Objektiv, welches ich für um die 80 Euro gebraucht gekauft habe noch einen Automatischen Zwischenring bekommen mit dem das 100er Makro dann 1:1 fähig wird und der Mindestabstand, die Naheinstellgrenze von ca. 35 cm, deutlich verkürzt wird. Wenn man dann noch den Adapter vom Canon FD Bajonett des Objektivs zum Bajonett der Kamera, in meinem Falle Sony E-Mount, dazu rechnet wird´s eine mächtig lange und unhandliche Tüte. Das tut der „Praktikabilität“ natürlich einen leichten Abbruch ist aber in der Tat bis das 90er Sony Makro im Frühjahr verfügbar sein wird ein guter Ersatz.

Heute war „Stoff-Tag“ und ich habe mal wieder den sehr bequemen Stoffgurt von Artist & Artisan, den ACAM-103N gekauft bei Monochrom angelegt und auch als Tasche habe ich heute auf die Think Tank Retrospective 5, gekauft bei ISARFOTO, also auch auf Stoff gesetzt.

2015016_Feldberg_Ausflug_03

Ja, es gibt einen Leuchtturm auf dem großen Feldberg im Taunus. 🙂

Warum poste ich Euch das? Na ganz klar:

  • Ich reporte Euch meinen Bewegungsdrang
  • Das Canon FD 100 Makro ist sehr gut obwohl es fast nix kostet
  • Die Sony A7S macht HighISO Bilder like Hell!
  • Ich kann auch Stoff 🙂
  • die unterbrechungsfreie Bloggerzeit seit Anfang Dezember bleibt weiterhin ohne Unterbrechung 🙂

In diesem Sinne wünsche Euch ein wundervolles Wochenende – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

3 Kommentare

  1. Den Feldberg sehe ich jeden Tag vom Bürofenster aus. Und seit letzter Woche habe ich jeden Tag vor, nach der Arbeit mal wieder hochzufahren. Aber wenn man erst rauskommt, wenn’s schon wieder dunkel ist, bleibt es ein Wunsch 🙁 (Für mich ist es halt auch etwas weiter zu fahren als für dich.) Ob ich es nächste Woche schaffe? Wenn ich das wüsste! Auf der ToDo-Liste steht es auf jeden Fall. Also freue ich mich bis dahin an deinen Bildern und beglückwünsche dich zur freien Zeit 🙂

  2. Hallo Jörg, ein Logbuch ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. So steht es in Wikipedia. Du hast es zusätzlich mit vielen tollen Bildern versehen. Du solltest wissen, dass ich dich über die Fotografie-Blog-Bühne gefunden habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbei surfst und einen Kommentar abgibst. Zum Beispiel gibt es ein Announcement hinsichtlich eines neuen Fotoprojekts von https://paleica.wordpress.com und mir. Am kommenden Montag startet es. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mit zu machen?! Bei den hier gezeigten guten Bildern von dir wärst du eine Bereicherung für das Projekt. Näheres unter: http://dschungelpinguin.com/montag-der-2-februar-2015/
    Ich freue mich schon heute, wieder von dir zu lesen. Immer gut Licht und ganz viel Ideen für weitere schöne Bilder! Beste Grüße, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.