Silent-Product-Update an der Fujifilm X-T1. Lobenswert oder ein Grund zum meckern?

Veröffentlicht von

20140503-161313-DSCN0233

Ich habe heute früh von meinem Nachbarn ein Paket gebracht bekommen das UPS gestern bei Ihm abgeliefert hat, während wir bei einem Shooting am frühen Abend waren. Darin war eine Fujifilm X-T1. Ja noch eine…. aber das ein anderes Thema :-).

Dabei konnte ich feststellen, das Fuji nicht nur den mittlerweile recht bekannten „Light-Leak“ in der Mikrofon-Buchse behoben hat und die Kamera nun Lichtdicht zu sein scheint. Das hat mich sehr gefreut. Was mich aber noch viel mehr gefreut hat ist das Silent-Update, welches Fujifilm an den oft bemängelten Steuerkreuztasten auf der Rückseite vorgenommen hat.

Die Tasten ans ich sind eindeutig die selben, wie auch bei den allerersten X-T1´s die ausgeliefert wurden, aber sie haben jetzt einen richtigen Druckpunkt und klicken wenn man sie drückt. Man bekommt bei der neuen Serie, ich nenne sie mal „die geheime X-T1 V2“,  eine richtig spürbare haptische Rückmeldung wenn man eine der 4 Steuerkreuztasten drückt, die ja im Kreis um den Menü-Button angeordnet sind. Damit ist das verstellen der AF Felder, und nur dafür brauche ich diese Tasten wirklich regelmäßig, wieder zu einem „Genuss“ geworden, was voher mit den „schwammigen“ nicht spürbaren Tasten meines Erachtens ein Grauß war.

Da ich dieses von einem Freund aus dem Hamburger Raum schon vor Wochen hörte, fragte ich Fujifilm an der Support Hotline nach diesem Silent Update, welches mir versichert wurde, das es dieses nicht gab. Die Tasten und auch die Funktion der Tasten sei unverändert seit der ersten ausgelieferten Fujifilm X-T1, wurde mir mehrfach versichert.

Ja und nun liebe Fujifilm Kollegen? Und jetzt? Ich bin mir noch nicht sicher ob meine Freunde, dass es dieses Silent-Update an der X-T1 nun doch gab und die Stimmen der Kunden nun doch erhört wurden meinen Frust, dass ich durch Unwissenheit Ihrer Servicekollegen eindeutig Falschaussagen bekommen habe überwiegt. Liebe Fujifilm Kollegen, lasst Eure Servicekollegen an der Hotline nicht durch Unwissenheit und schlechte innerbetriebliche Kommunikation ins Messer bei wissenden Kunden laufen. Das ist Euren Kollegen, die den ganzen Tag mit dem Headset unter großem Druck für wenig Geld arbeiten, nicht fair gegenüber!

Zum einen freue ich mich extrem über die wesentlich besser gewordenen Kamera, obwohl es nur kleine „Klicks“ hinter den Tasten sind, aber zum anderen hebe ich auch mal meckernd und ermahnend den Finger. Hintergeht Eure Kunden nicht… sowas hinterlässt gerne einen komischen Geschmack und Eure treuen Händler, wie in meinem Falle mein wirklich erstklassiger und extrem Serviceorientierter Händler bekommt diesen Frust ab. Das muss nicht sein….

Einen Wunsch habe ich noch, und dieser wäre, das dieser Blogpost bei den richtigen Stellen bei Fujifilm landet… dann wäre ich mit meinen Fujifilm Kameras und Objektiven komplett glücklich, denn die Bedienbarkeit, die Zuverlässigkeit und die Bildqualität sind wirklich liebenswert und sensationell gut! Ich mag meine Fujis…

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Der Bericht zur schwarzen Pajass Elegance Ledertasche folgt in den nächsten Tagen auf Taschenfreak.de. Stay tuned…

9 Kommentare

  1. So ein „silent“ upgrade oder update (wie auch immer) ist immer ein zweischneidiges Schwert. Warum gibt man den Bestandskunden nicht die Möglichkeit zur Um- (in deinen Augen Auf-)rüstung?
    Für mich war das nie ein Kritikpunkt, ich kann aber verstehen, dass es dich gestört hat.
    Schön, dass dir die neue Version nun (noch) besser passt.

    1. Ich verstehe wie schwer es ist für Unternehmen sich bei solchen Massenprodukten nicht selbst „fertig zu machen“ im Service, aber gerade beim Service mit dem Light Leak hätte man den Kunden – auch Kostenpflichtig – das als Update anbieten können. Ich hätte dafür sogar bezahlt, denn es hat mich ja keiner gezwungen die „alte“ X-T1 zu kaufen obwohl ich wusste das die Tasten keinen wirklichen Druckpunkt hatten.

  2. Hier wird das auch nochmals thematisiert:
    http://www.fujivsfuji.com/fuji-views/the-xt1-is-ready

    Fazit: “Unfortunately some early adopters are being left out in the cold. I actually went to the extreme of selling my launch X-T1 privately, and buying another. For many, this won’t be worth the loss on the retail price, but it was for me.”

    Du hast es in deinem Blog noch milde ausgedrückt. Obwohl persönlich großer Fuji-Fan und seit der X100 mit allen X-Modellen “dabei”, finde ich das Verhalten Fujis den Erstkäufern der X-T1 (immerhin das teure Topmodell der Baureihe!) gegenüber in jeder Hinsicht indiskutabel. So geht man nicht mit Käufern seiner Topmodelle um. Die Leute werden (aus welchen Gründen auch immer) bezgl. des verbesserten Steuerkreuzes anscheinend ins Gesicht angelogen und aus Gesprächen weiß ich, dass sie das auch genau so empfinden.

    Kein Problem damit, dass Fuji im laufenden Produktionsprozess Verbesserungen einbringt und Mängel ausmerzt! Auch kein Problem damit, dass Erstkäufer evtl. Verbesserungen nur gegen Aufpreis bekommen können (obwohl Kulanz hier wohl eher angebracht wäre). Aber dass nach wie vor von Fuji Verbesserungen beim Steuerkreuz der X-T1 geleugnet werden, obwohl inzwischen das halbe Internet in den Fachforen davon spricht, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Da bleibt einem als Kunde eigentlich nichts anderes als die Schlußfolgerung übrig, dass man anscheinend vom Hersteller für dumm verkauft wird.

    Anm.: Ich hatte eine der ersten X-T1 und dann auch ein Modell der neuesten Produktionsserie, weiß also wovon ich spreche und wie groß der Unterschied ist. Ich hatte allerdings auf kostenlosen Austausch meiner X-T1 bestanden, der dann auch vorgenommen wurde.

  3. Habe meine X-T1 aus der ersten Produktionsreihe wegen des „Licht-Problems“ gestern zum Fuji-Service eingeschickt und auch den fehlenden Druckpunkt der 4-Wege-Tasten, der nun bei den neueren Produktionschargen (auch bei meiner zweiten X-T1) definitiv vorhanden ist, als Mangel angegeben. In diversen Internetforen kann man nachlesen, dass hier im Rahmen der Behebung des Licht-Problems automatisch nachgebessert wird.
    Mal sehen was in ca. 14 Tagen bei mir ankommt.

  4. Weis jemand, ab wann dieses „Silentupdate“ ungefähr gekommen ist?

    Im übrigen könnte ich mir auch vorstellen, dass Fuji-Japan i vielleicht einen anderen Lieferanten für das was hinter dem Steuerkreuz hat oder dieser was geändert hat, ohne dass das ein gewolltes Update ist und unter „Serienstreuung“ abgehakt wurde. Daher sind hier in die einzelnen Märkte keine Infos geflossen. Ist eine Mutmaßung von mir.

    Btw. bei der Sony A7 gab es auch vereinzeln Probleme mit fehlenden Druckpunkten bei Knöpfen. Dies wurde durch den Service bei Reklamation behoben. Auch hier kam die Aussage, dass es sich nicht um ein generelles Problem handelt. Vielleicht einfach mal (über den Händler) mit einer richtigen Reklamation, nach dem Motto „zeitweise“ ohne Funktion oder „wird zeitweise ausversehen betätigt“.

    Gruß Mark

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.