Rot & Blau…

Veröffentlicht von

… sind doch irgendwie eine traumhafte Kombination, oder?

Heute vormittag war ich alleine auf dem „Südkapp“ Norwegens unterwegs, dort wo auch der Leuchtturm steht. Diese „Sydspiss“, wie die Norweger das nennen nennt sich Lindesnes Fyrstation. Der Leuchtturm wurde 1915 erbaut. (Ich glaube die Menschen in 1915 hatten noch nicht mein „Format“ – war ganz schön eng im Treppenhaus. :-)).

Das obige Bild ist ein „Out of the Cam“ Bild aus der Fuji X-Pro 1 mit meinem 14mm das ich noch sehr neue habe und dennoch schonheiß und innig liebe. Die Farben aus der Fuji sind in den JPGs so faszinierend gut, das dieses wahrscheinlich die erste Kamera wird, bei der ich mir die RAWs abgewöhne bei Urlaubs und Ausflugsbildern.

Die Urlaubszeit Ende Mai / Anfang Juni ist ausgezeichnet, da die Norweger selbst noch keine Ferien haben und auch die Touristendichte aus den anderen Ländern noch extrem dünn ist. Ich war über 45 min auf dem Leuchtturm – ganz alleine! Ein Traum, diese Ruhe und diese Luft und dazu dieser Blick mit diesen Farben.

Das Panorama ist ein fertiges Panorama aus der Fuji mit deren Motion-Panorama Modus, der einwandfrei und nahezu immer fehlerfrei funktioniert, Die Originaldatei hat eine Größe von

5,1 MB und 5120px x 2160px. Ich habe diese nur auf 1000px Kantenlänge verkleinert. Ich habe diese Aufnahme auch noch selbst als manuelles Pano gemacht. Dieses hat dann eine Größe von 21,6 MB und 12.853px x 3579px. Warum ich das schreibe? Nun, ganz einfach um Euch zu zeigen das die fertigen Panos wesentlich kleiner sind und dennoch eine brauchbare Größe haben. Wenn man jedoch in den großen Druck gehen will, dann macht ein Pano vom Stativ und eine manuelle Belichtung und ein Stichen in Photoshop oder PTGui wesentlich mehr Sinn.

Dieser Leuchtturm weckt in mir sehr viele Erinnerungen an meine Kindheit, da ich hier in den Sommerferien immer mit meinen Eltern und meinen Cousins und sogar mit meinen Großeltern um diesen Leuchtturm drumherum gekraxelt und geklettert bin. 

Die vielen unzähligen Gänge und Rückstände aus dem zweiten Weltkrieg waren für uns „Zwerge“ der Spielplatz schlecht hin und der 1915er weiß/rote Leuchtturm war schon immer dort und immer wieder ein Ausflugsziel für uns aus dem Ferienhaus dort hin. Heute, fast 40 Jahre später wieder dort zu sitzen und den Blick dort verweilen zu lassen ist einfach etwas schönes, das ich heute sehr genossen habe. Erinnerungen. Emotionen. Eindrücke.

Soviel für heute aus dem Süden Norwegens.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

2 Kommentare

  1. „mit meinem 14mm das ich noch sehr neue habe und dennoch schonheiß und innig liebe.“

    Ich hab’s dir doch prophezeit!! 🙂

    Gut, dass du dieses Objektiv noch extra für diesen Urlaub angeschafft hast! Das passt perfekt für Norwegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.