PARIS – TAG 2 (335)

Veröffentlicht von

Was ein Wochenende!!! WOW!

Nachdem der erste Tag sehr früh für uns beide „Städteausflügler“ sehr früh begann, haben wir heute mal schn bis um 09 Uhr geschlafen wie zwei Murmeltiere und uns ganz in aller Ruhe fertig gemacht. Und so sah unser Tag dann heute aus:

09:00 Uhr – rüber „lunsen“ zum anderen Kingsize Bett ob der andere schon wach ist und sich gegenseitig erst mal angrinsen.. Wach!
09:40 Uhr – nach dem Duschen feststellen das die vielen Einkäufe vom Vortag nur schwer in unsere beiden Köfferchen passen… das nächste Mal nehmen wir wohl doch besser einen leeren Koffer zusätzlich mit :-).
10:00 Uhr – erneut die „Vallet Parking“ Nummer und – ohhhh große Freude – es ist wieder der süße und fesche Concierge vom Vorabend der unser Auto aus der Garage fliegt (denn so schnell wie der ist muss es fliegen sein  das kann kein normaler Mensch so schnell fahren….)
10:02 Uhr – Eingabe Navi Chateau Versailles
10:05 Uhr Frühstücken im Sightseeing Auto – franz. Croissants – Boah die sind soooo lecker!
10:30 Uhr – wir müssen beide herzhaft lachen über die Schlange vor dem Schlosseingang. OK, es ist Traumwetter, an die 30 Grad und da stehen Menschen die ganz sicher ungelogen 3-4h anstehen um hinter den goldenen Zaun zu dürfen. Das verkneifen wir uns, da wir ja auf Urlaub sind und nur das machen wollen was uns Spaß macht, und da gehört Schlange stehen definitiv nicht dazu. Es ist dennoch einfach zu schön, diese Menschen zu beobachten. Aus aller Herren Länder stehen sie da. Das Schloss selbst ist an Prunk kaum zu überbieten. Alleine der goldene Zaun ist ein echter Hingucker und wird – wie von uns auch – von sehr vielen als Motiv verwendet und die Erinnerungsfotos zu schießen.
12:00 Uhr – kleine Sightseeingtour durch Versailles – nicht das Schloß – sondern die Stadt! Sehr sehr schön und alles sehr gepflegt.
13:00 Uhr – wir sind wieder in Paris und unser Ziel ist die kleine Freiheitsstatue mit dem Ziel ein Bild davon zu machen mit dem Tour de Eiffel – dem Eiffelturm – im Hintergrund. Sogar der Gott der Parkplätze ist uns gut gesonnen und wir drehen eine kleine Runde zu Fuß über die Brücken und an der Seine entlang. Diesen Esprit den die Stadt einem vermittelt ist bei uns beiden voll wirkend – einfach nur faszinierend! Wir genießen den Sonnen-Sonntag sehr.
14:00 Uhr – Wir schlendern über den Pont Alexander III – die wohl prunkvollste und berühmteste Brücke über die Seine. Sie verbindet den Invalidendom und das Grand Palais über die Seine. Die Laternen und Figuren sind der Hammer und echte bestaunendswerte Bauwerke.
15:00 Uhr – der Abschiedsschmerz drückt aber wir geben die „Heimatanschrift“ ins Navi ein ein und machen noch ein paar Haken durch die Stadt und dann raus auf die ca. 400km lange 130er Zone, die wieder um die 30 Euro Maut kosten wird bis wir in Sarrebruck – unserem Saarbrücken wieder auf die Autobahnen mit den blauen Schildern kommen.
20:15 Uhr – wir nehmen die beiden daheimgebliebenen in den Arm und knuffeln den kleinen Wauzi – unsere Pixel – und lassen den schönen Tag – das königliche Wochenende im Bürgerhaus ausklingen… so schnell ist ein Wochenende vorrüber!

Was ein Wochenende!!! WOW!

Danke an Janina – die weltbeste Parkplatzsucherin, an den süßen Concierge der meiner Tochter und Freundin dieses nette Grinsen ins Gesicht schrieb und das wunderbare Wetter in dieser „geilen“ Stadt und ganz besonders an unsere beiden daheimgebliebenen, die uns für diese zwei Tage entbehrt haben.

Euer Jörg

p.s.@Janina: Wann düsen wir wieder los? 🙂

Fotofuzzynachtrag:
Leica M9 mit Elmar 90 4.0 @ f8 – out of the Cam

2 Kommentare

  1. Wow first class short post,
    Does anyone know is there a cheaper SMS message marketing 4 a shop at California than 12stores.com? They only cost $9 / a month which is not much, nevertheless 1ve 2 provide 3ish more options 4 my company. Plz reply :>

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.