PARIS – TAG 1 (334)

Veröffentlicht von

Was ein Tag!!! WOW!

05:30 Uhr – Aufstehen!
06:00 Uhr – Eingabe Navi Paris – Galeries Lafayette
07:45 Uhr – letzte Tankstelle vor der Grenze und Frühstück beim Goldenen M
08:00 Uhr – es sieht wirklich schon alles Französisch aus … *freu*
10:00 Uhr – erster Boxenstopp für die Lady … mal sehen wie franz. Toiletten funktionieren…
11:15 Uhr – Ortsschild Paris passiert! Ich liebe diesen Verkehr!
12:00 Uhr – Einfahrt in die Tiefgarage des Lafayette – 3,20 Euro pro — das ja mal nen Schnapper!
12:15 Uhr – erstes Geschenk für die erste „Daheimgebliebene“ geshopt!
12:25 Uhr – zweites Geschenk für die zweite „Daheimgebliebene“ geshopt! (Wenn das so weiter geht bin ich um 12:45 Pleite!)
13:00 Uhr – In Paris gibt es ja auch einen H&M – nun…. (die vielen Schuhe und Kleiderstories erspare ich meinen Bloglesern jetzt…. und springe etwas!)
14:00 Uhr – Oper gucken (von außen – von innen kennen wir beide sie schon…) und auf dem Weg dahin mal in den Pariser Apple Store reinschnuppern – coole Lage und sehr cooles Gebäude!
15:00 Uhr – auf dem Weg zum Hotel – schaut gut aus!
16:00 Uhr – raus aus dem Hotel mit dem Taxi zum Panthenon
16:15 Uhr – cooles Gebäude innen und außen gucken
17:00 Uhr – Straßencafe in Paris – ein echtes Muss – und ein purer Genuß (Ups das reimt sich ja…)
18:00 Uhr zu Fuß durch kleine und große Gassen und immer wieder ein „Guck mal da…“ von uns beiden zu hören. Tour um den Notre Damme  und wieder zurück in die kleinen Gassen…
19:00 Uhr – Hunger – stimmt wir haben den ganzen Tag seit dem Goldenen M ja gar nix gefuttert vor lauter Eindrücken und „rumgucken“… und schon schwupps sitzen wir bei einem sehr netten kleinen Italiener und drehen unsere Spagetti um die Gabel – sehr lecker und sehr preiswert für Pariser Verhältnisse!
20:30 Uhr – mit dem Taxi zum Hotel
20:40 Uhr dem Concierge den Autoschlüssel in die Hand gedrückt zum „Wagen vorfahren“ – ein sensationeller Blick meiner jungen Reisebegleitung – die Tochter bekommt dem Mund nicht mehr zu (OK, der Concierge war auch echt ein süßer Kerl :-).) Wie er so schnell das Auto aus der verwinkelten Tiefgarage bekommen hat und sogar den französichen Radiosender einstellen konnte ist mir komplett rätselhaft….
20:41 Uhr – auf gehts zur Abendlichen Sightseeingtour mit dem eigenen Auto durch die (sorry für die Formulierung!) geilste Stadt Europas!
21:30 Uhr – der Sonnenuntergang am Ufer der Seine ist feuerrot und wir beide genießen das so sehr das es weder ein Emmy Bild noch ein iPhone Bild davon gibt…
23:00 Uhr – Müde – voll mit Eindrücken und  komplett Platt vom langen Tag fallen wir beide – jeder in seins – KingSize Bett und schlummern los!

Was ein Tag!!! WOW!

Vielen Dank an dieser Stelle an meine große Tochter und Freundin für diesen Wunderschönen Tag in dieser sensationellen Stadt! Freue mich auf morgen – den zweiten Tag!

Gute Nacht – Euer Jörg

Fotofuzzynachtrag:
Leica M9 mit 35 Summicron am Place Vendome

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.