Nein Mama – das sind keine Pornos – das ist Kunst!

Veröffentlicht von

20150913-001-Vida_Loca

Vor einigen Wochen bereits habe ich von meinem Fotokumpel und Fotografenkollegen Ingo Brockerhoff zwei Bildbände ausgeliehen bekommen, welche beide vom Fotografen Fabio Borquez stammen.

Ja Mama, die Mädels haben zum größten Teil nix an – das ist trotzdem kein Porno, sondern Kunst! Wirklich…

Fabio Borquez hat einen, wie ich finde, ganz eigenen Stil, der in den beiden Büchern Vida Loca und Erotic Wonderland sehr gut rüber kommt.

Er provoziert, er insziniert, er lichtet ab und schreibt Geschichten mit seinen Bildern. Es ist für mich nahezu keine Handschrift erkennbar, so das man sagen kann, ein Bild gleicht dem anderen und alle sind gleich „bearbeitet“ (mal egal ob Analog oder Digital). Alle wirken nur durch Ihre Aussage und Ihre Inspiration.

Borquez´Wunderland ist voller Lustbetonter Spiele des Zeigens, des Verkleidens und Enthüllens, ein Bilderbuch der Posen, Blicke und Begnungen…

Besser kann man das Buch „Erotic Wonderland“ von Fabio Borquez nicht beschreiben.

Da ich bisher nur sehr wenig mit Akt und Nude Fotografie gemacht habe (nein, nicht wegen meiner Mama *ggg*) war das Betrachten der beiden Bildbände für mich wie eine Reise oder auch eine intensive Weiterbildung in Sachen Posen und Lichtführung. Bei vielen Bildern dachte ich mir „das hätteste doch gelöscht“ oder „das hätteste aber anders gemacht“ und gerade diese Gedanken sind die Überraschung beim Blättern von Bildbänden, erst Recht von Genres die man vielleicht selbst bisher nur selten fotografiert hat.

Vielen Dank lieber Ingo für diesen „Einblick“ und die Inspiration auch mal andere Wege zum Ziel zu verwenden, sei es die Provokation oder auch nur die „Inszenierung“. Danke.

Mama, ja ich weiß…. 🙂

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Amazon-Werbung zu den beiden gestesten Produkten – klick aufs Produkt und Amazon öffnet sich!

(kostet Euch nichts *ironiemodusan* aber ich werde Stinkreich von Euren Klicks und das wollen wir doch alle… *ironiemodusaus*)

2 Kommentare

  1. Och komm, so schlimm sind die doch garnicht. Bei den meisten Bildern würde doch nicht mal der Facebook-Titten-Filter anschlagen.

    Ansonsten Erinnerung an mich: Wieder mehr Bildbände gucken….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.