Meine D3s schreibt einen Offenen Danke-Brief an Nikon…

Veröffentlicht von

Was muss ich da am Erscheinunstag der Nikon D4 auf meinem Rechner finden? Ein offenes Mail das meine Nikon D3s an Nikon letzte Nacht verfasst hat. Das muss ich Euch einfach zeigen! Sie schreibt:

Liebe Firma Nikon,

ich bin eine gepflegte und viel benutzte D3s aus Ihrem Hause und verrichte meine Arbeit hauptsächlich bei Hochzeiten und anderen Peopleshootings. Mein Nutzer hat zwar eine ganz andere große Liebe mittlerweile entdeckt, seine Leica M9, aber bei wichtigen Aufträgen und eben den vielen Hochzeiten nimmt er mich immer mit und scheint mich trotz der M9 noch recht gut zu finden und zu mögen. Immer wenn es richtig dunkel wird, in Standesämtern oder in Kirchen strahlt er mich von hinten an wenn ich ihm auf em Display zeige das wir gerade zusammen ein ISO6.400 Bild gemacht haben und das dieses richtig gut geworden ist.

Jetzt haben Sie heute meinen Nachfolger, die Nikon D4 vorgestellt, und das ist für mich jetzt grund genug mich bei Ihnen zu bedanken. Sie haben zum Glück meinem Nachfolger nicht ausgestattet mit:

  • AF Fokuspunkten am Rand des Sensors
  • GPS Modul im Body
  • zwei schnellen SD Card Slots
  • einem wesentlich leichteren und unauffälligeren Body
  • einem integrierten kleinen Blitz zum Aufhellen oder einer
  • Master Steuerung für das CLS im Body
  • WLAN im Body

Stattdessen haben Sie sich entschieden wesentliche wichtige Features einzubauen, wie:

  • Beleuchtete Tasten (das wirklich wichtig, denn diese ganzen Profis die über 150.000 Aufnahmen im Jahr mit einer Kamera machen vergessen immer wo die Tasten sind…)
  • das selbe AF Modul wie ich es habe
  • ein neues Belichtungsmessungssystem das mitrechnet (auch ganz wichtig denn, die Profis wissen oft gar nicht mit der Belichtung umzugehen…)
  • 11 Bilder pro Sekunde (anstelle der bisherigen 9 Bilder pro Sekunde, das auch ganz wichtig, denn mein Nutzer hat wirklich sehr oft geschimpft wie langsam ich bin und wie oft ihm wichtige Situationen deswegen entgangen sind…)
  • 16 Mio Pixel (die 12 Mio Pixel haben meinem Nutzer auch wirklich nie gereicht und er hat nur unzufriedene Kunden…)

Liebe Nikon, ich möchte mich wirklich öffentlich bei Ihnen bedanken, denn diese Quantensprünge der Technik haben mir wirklich weiterhin meinen Arbeitsplatz als modernes Werkzeug bei meinem Nutzer gesichert. Danke dafür! Sicher sehen das alle anderen Nutzer auch so, denn die haben ja auch alle schon über ein Jahr gewartet auf die neue…

Ihre Nikon D3s aus dem Taunus

Liebe Blogleser, das musste ich Euch einfach mal zeigen was meine D3s da zusammengeschrieben hat…

Liebe Grüße – Euer Jörg aus dem Taunus

9 Kommentare

  1. Ich weiß noch, wie ich die D3 frisch bekommen habe und dachte: „WOW – geiler Autofokus!“ Wenige Wochen später kam ein Firmware-Update. Für den AF. Und ich dachte: „Äh – das geht noch besser?“ Und es ging besser. Unfassbar. Der neue AF der D4 soll nun auch bei noch schlechteren Lichtbedingungen funktionieren. Ich bin gespannt.
    Und übrigens: 11 Bilder pro Sekunde nur bei nicht bewegten Objekten. Und diese Limitierung wird vermutlich auch so schnell nicht fallen, denn sonst gilt die Kamera als Filmkamera und darf nicht mehr in die Sportarenen dieser Welt.
    BTW: AF-Punkte am Rand finde ich auch schade, dass die nicht kommen. Alle anderen von Dir genannten Verbesserungswünsche erachte ich als völlig unnütz 😉

  2. Hallo Jörg,

    deine Nikon hat es auf den Punkt gebracht. Bei soviel Innovationswillen kann man echt nur mit offenem Mund staunend in der Ecke stehen.

    P.S.: ob wir uns jemals treffen? 😉

  3. Na da scheint de deine D3s ja doch ein kleines Bisschen verbrämt zu sein, lässt sie doch einige Neuerungen einfach unter den Tisch fallen die scheinbar außerhalb ihres eingegrenzten Arbeitsalltags liegen. So zum Beispiel die großartige Möglichkeit ihrer jüngeren Schwester Video unkomprimiert über HDMI an den Rest der Welt zu schicken. Auch die Sache mit WLan und GPS integriert muss ich ihr kurz erklären, es wäre sehr unklug solche Schnittstellen fest in den Body zu verbauen, da sich Standards ändern und die junge Schwester ja gerade erst noch am Anfang ihres Arbeitslebens steht. Die beiden sollte sich lieber darüber freuen eine so gute Schnittstelle von ihren Eltern bekommen zu haben an die man praktisch alles anschließen kann (zur Klassenkameradin von Canon schielt und grinst). Ach und bitte richte doch deiner D3s bitte aus das sie nicht eifersüchtig auf die jüngere Schwester sein muss, sie ist immer noch eine unglaublich tolle Kamera die eine außergewöhnliche Performance bringt, auch wenn sie im Dunkeln etwas schlechter sieht und ein kleines Bisschen mehr rauscht. Scheinbar brauch sie sich ja auch um ihren Arbeitgeber nicht allzu viele Sorgen zu machen, für seine Zwecke scheint sie zu reichen und darf noch lange für ihn arbeiten.

    1. Ich habs Ihr vorgelesen eben an der Fototasche sitzend.. 🙂

      Spaß beiseite, Du hast natürlich völlig recht in den aufgezählten Punkten. Vielleicht brauch die D3s wenn sie älter und gebrechlicher wird mal eine (neue) jüngere Schwester und dank der vielen Auslösungen geht das altern ja vertretbar schnell bei uns 🙂

      Danke für Deinen lieben Kommentar, soll ich ausrichten von Ihr.

  4. Danke für diese Brise Humor in der früh.
    Das gehört eigentlich sofort an alle Nikon-Mitarbeiter weitergeleitet. Und die, die nicht unsere Sprache verstehen, sollten eine Übersetzung (zumindest ins Englische) bekommen).
    Denn diese Worte sprechen das aus, worüber sehr sehr vielen Fotografen in unzähligen Blogs, Foren und wo auch immer diskutieren.
    Und das geht auch über den Tellerrand von Nikon, ist bei Canon nicht anders.
    Besonders das Thema GPS, AF und WLAN…

    Nichts für ungut, aber die billigsten Hofer/Aldi-Smartphones haben das integriert und haben auch nur einen 3.2 MPX Bildschirm.
    So viel zum Thema, das braucht so viel Platz.

    Gut an der D4 ist aber ein LAN-Anschluss. Hoffentlich haben sie da bereits auf GBit gesetzt.
    Aber die LAN-Buchse ist bereits bei der 1D X aus dem Hause Canon eingebaut, somit war klar Nikon MUSS nachziehen.

    P.S. dein Blog ist nun abonniert. Dieser Beitrag haben Lust auf mehr gemacht!

  5. Liebe D3s,

    abgesehen davon, dass die D4 nicht nur gewichtsmäßig (geringfügig) leichter ist, fühlt sie sich wesentlich leichter an als z.B. meine D3s (sie ist vielleicht ein bisschen älter und hat ein bisschen zugenommen ;). Dafür fasst sie sich soooo geil an wie sweet little sixteen. Und das nicht nur in der horizontalen sondern auch noch in der vertikalen, so viel haben die Jungs von Nikon daran getan. AF-On und der neue Joystick sind immer genau in der selben Position.

    Und was du alles gerne in deiner Nachfolgerin drin haben möchtest, und dann soll sie auch nocht kleiner und unauffällig sein.

    Zum Glück hat sie keine SD Slots. Die kleinen niedlichen Dinger hat mein Bediener gar nicht gerne, vor allem wenn man wirklich mal im Dunkeln ganz schnell eine Speicherkarte wechseln soll. Mein Besitzer findet die XQD richtig klasse, flucht aber, dass im zweiten Slot nur CF ist 🙁 Apro pos dunkel: Die beleuchteten Tasten sind wirklich toll, gerade wenn man mal etwas einstellen muss, was man nicht im Schlaf kennt).

    Und zum Glück ist auch WLAN nicht eingebaut, sonst würde es Probleme mit der Zulassung in verschiedenen Ländern bzw. rechtliche Probleme beim Betrieb geben und man könnte nicht einfach x-beliebig eine D4 in einem beliebigen Land auf den Markt bringen.

    Und du schreibst, der AF wäre derselbe, den du besitzt, da muss ich dich leider enttäuschen, es ist eine Weiterentwicklung, die auch bis Blende 8 ihren Dienst versieht und noch zielsicherer als bei unserer D3s ist!

    Und die 16Megapixel erlauben jetzt noch größere Crops ohne Qualitätsverlust, das ist schon aller Ehren wert.

    Von Video will ich gar nicht erst anfangen….

    Auch wenn du einfach viele Details ignorierst, nicht kennst oder nicht wahrhaben willst, deine große Schwester ist schon klasse!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.