MADE IN JAPAN (261)

Veröffentlicht von

Made in Japan

Ich hätte nie gedacht, das mich der Slogan „Made in Japan“ mal so tiefgehend und nachhaltig in Gedanken versinken lässt. Die letzten Tage sind gezeichnet von Sorgen um Kollegen und viele Menschen auf der stark in Schieflage geratenen Insel Japan.

Ich gehe fest davon aus, dass uns diese Naturkatastrophe und noch dazu die Atomaren Probleme, auch hier in Europa, noch viele Monate und Jahre beschäftigen wird. Wir werden alle überrascht sein, wie viel japanische Kultur und Technik in unserem täglichen Leben eine recht große Rolle spielt.

Ich bin in Gedanken bei den Menschen und besonders den Kollegen und wünsche Ihnen die Kraft, die über das normale hinausgeht, die sie jetzt alle dort benötigen!

Uns hier in Europa wünsche ich mir, das wir einen sinnvollen Weg finden nicht nur darüber zu klagen und unser Mitleid zum Ausdruck zu bringen, sondern auch aktiv den betroffenen Menschen helfen werden. Darüber reden ist das eine – handeln, spenden, mit anfassen das andere!

Eine Liste der kompetenten Hilfsorganisationen und deren Spendenkonten findet Ihr unter nachfolgendem >>> LINK <<< von n-tv.

Helft mit und redet nicht nur darüber!

Vielleicht hilft Euch dieser Blogbeitrag auch darüber nachzudenken etwas zu helfen! Möglichkeiten gibt es genug…

Euer Jörg

Ein Kommentar

  1. Nebenher: es hilft den Japanern auch, wenn man japanische Produkte kauft.
    Also wer nicht gerne spendet, aber mit einer neuen japanischen (und sind das nicht fast alle) Kamera liebäugelt: kauft!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.