Leica Elmarit-R 135 2.8 an der Sony A7R beim Spaziergang in Frankfurt

Veröffentlicht von

20131222-120114-DSCN1714

Sonntag = Spaziergehtag. Sonntag = Testtag. Sonntag = Ausflugstag.

Was für eine bescheuerte Einleitung für ein Blogposting bei dem es nur um ein paar Testbilder von einem Altglas, in diesem Falle ein Elmarit R 135 2.8 an einer aktuellen Systemkamera geht. Also lassen wir mal Bilder sprechen, denn Texten scheint heute nicht meine Stärke zu sein wie Ihr ja oben schon feststellen konntet…

.

Die Aufnahmen sind alle bei Offenblende 2.8 entstanden und alle aus der Hand aufgenommen. Die EXIF Daten habe ich Euch beim verkleinern unten in die Bilder reingedruckt. Da die Auto-ISO im A-Modus auf 1/60stel runtergeht habe ich die Bilder im S-Modus aufgenommen um sicherzustellen das die Verschlusszeit schnell genug bleibt. Die Auto-ISO arbeitet in dieser Kombination sehr gut. Die Schärfeleistung des Elmarit 135 2.8 ist ausgezeichnet, wie man an den nachfolgenden 100% Crops gut sehen kann.

100 % Crop – 1:1:01_100Prozent_1_zu_2

100 % Crop – 1:2:02_100Prozent_1_zu_1

100 % Crop – 1:1:04_100Prozent_1_zu_1

100 % Crop – 1:2: 03_100Prozent_1_zu_2

100 % Crop – 1:1:06_100Prozent_1_zu_1

100 % Crop – 1:2:05_100Prozent_1_zu_2

Das Elmarit kommt mit der hohen Auflösung der A7R sehr gut zurecht. Es zeigt an harten Kanten CA´s die im LR mit einem Klick zu entfernen sind. Der Fokus geht mit der Kantenanhebungsunterstützung der A7R sehr gut. Es ist schon fast erstaunlich wie schnell man mit manuellem Fokus arbeiten kann mit etwas Übung und einer sauberen Unterstützung via Lupe oder Kantenanhebung.

Die Haptik des Elmarit ist Leica-like und jeder Fokussiervorgang ist eine reine Wonne. Das Objektiv ist im Vergleich zum Sony 28-70 FE recht schwer und groß aber im Vergleich zu den heutigen Nikon oder Canon DSLR Objektiven wieder recht klein und leicht.

Kurzum: Ich mag diese Linse!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

5 Kommentare

  1. Wenn ich das so sehe. Überlege ja eh ob ich nicht mal eine Adapter für meine Fuji X-E2 kaufe und dann ein- zwei Festbrennweiten vom Hersteller XX?
    Aber nicht konkretes, ich denke ich muss noch ein bisschen auf RetroCamera.de rumstöbern. Da finde ich bestimmt was 😉

  2. Frank, noch gibt es nicht sooo viele Tipps auf RetroCamera.de. Mail mich doch direkt mal an. (Kontakt über RetroCamera.de | Impressum).

    Jörg, 18er/19er Tipps kommen per FB-Chat. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.