Landschaftsbilder in Schwarz-Weiß sind langweilig

Veröffentlicht von

Fehmarn_Landscape_SW

Sehe ich anders – ganz anders!

Ich liebe Landschaftsaufnahmen in Schwarz-Weiß. Wie seht Ihr das? Bin auf Eure Meinung gespannt.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Fotofuzzynachtrag:
Sony A7R, Sony Zeiss 24-70 @ 24mm @ f7,1, 1/500stel., ISO 100, SW in SilverEfexPro 2

4 Kommentare

  1. Das kommt doch ganz auf´s Motiv an und darauf, was ich zeigen möchte? Strukturen in einer Winterlandschaft bieten sich z.B. für schwarzweiß an, wenn es mir um wunderbare Herbstfarben geht und ich die Stimmung eines klaren, farbigen, frischen Herbsttages vermitteln möchte, nützt mir schwarzweiß gar nix… insofern…

  2. In der Tat finde ich Landschaften in S/W recht langweilig und in fast allen Fällen weniger gelungen als die Farbvarianten. Bei Architektur oder Personen sieht es wieder ganz anders aus. Wie Andreas richtig sagt, kommt es aber auf das Motiv an.

  3. yo, Fotofreunde aus dem canikon haben z.B. Tschechien in S/W als Buch raus gebracht, Weidezäune in IR Techni S/W … ich sehe so etwas gern.
    Wenn ich es auch nicht selber umsetze, da mir diese eher geduldige Art eine Bildgeschichte zu erzählen nicht so liegt … aber beim Erstellen kommt bestimmt so was wie entschleunigung zustande … kann ich mir gut vorstellen …
    also ohne S/W fehlte ein gewaltiges Gestaltungsmittel der Fotokunst … denk ich halt so … wenn ich schon mal gefragt werde 🙂
    ciao Mad

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.