Kuhjahr #34 – Wenn die Kuh zum Doc muss

Veröffentlicht von

Wenn die Kuh zum Doc muss…

.. war der Titelvorschlag für das heutige Posting von meiner Frau. Die übrigens heute vormittag einen Arzttermin in der nähe von Wetzlar hatte. Doppelzünigkeit ist hier jetzt nicht angebracht. Ist das klar? Grins.

Seit ein paar Wochen schon nervte mich etwas Sensordreck auf dem Sensor meiner Leica Q. Da die Kamera ein „geschlossenes“ System mit nicht abnehmbarem Objektiv ist, kann ich diesen leider nicht selbst entfernen. So machte ich – wissend dass meine liebe Frau eh in diese Richtung muss – schon letzte Woche telefonisch mit dem Leica Customer Care / Service für heute einen Termin aus um den Sensor reinigen zu lassen. Nach drei Stunden bekam ich die Kamera wieder.  Der Service von Leica sucht wirklich seines gleichen. Selbst den Kaffee im Cafe Leitz hat der Service übernommen.

Die Folgekosten – die einer Leica M10 mit dem Summilux 50 1.4 – werden aber wohl nicht vom Service übernommen. Schade eigentlich. Natürlich habe ich heute die Gelegenheit genutzt und die M10 mal ausgiebig unter die Lupe genommen und auch ein paar Bilder auf meine Speicherkarte gemacht. Dazu werde ich in den nächsten Tagen noch mal was berichten und meine Gedanken, die mich bereits seit der Veröffentlichung der Kamera vor zwei Wochen umtreiben, mal in einen eigenen Blogbeitrag bringen. Leider komme ich nur im Moment nicht wirklich dazu da ich noch unendlich viele Firmenmails wegfräsen muss, ein paar Planungs-Sheets füllen darf und heute Abend noch einen Termin mit einem Brautpaar habe für den kommenden Sommer und auch noch meine 10 bestellten „Gurtfreak-Gurte“ beim Ledermenschen abholen muss, denn auch damit soll es ja weiter gehen. Die ersten 10 Gurte gehen an Family & Friends und schauen wir weiter. Alles sehr spannend.

In diesem Sinne – Euch allen einen tollen Freitag Abend und ein schickes baldiges Wochenende

Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

11 Kommentare

  1. Leider war ich noch nie in der Heimat meine beiden Ms, aber ich könnte mir vorstellen, dass es besser ist, die Kreditkarte zu Hause zu lassen ;). Hätten die denn M10 zum mitnehmen da oder sind Lieferzeiten?

    Beim Summaron war es so, dass ich nirgends keines bekommen habe und auch schon Ende Oktober beim Händeler bestellt hatte. Ein Anruf in Wetzlar und zwei Tage später war es da. „Ach Sie haben schon eine Kundennummer? Na dann brauchen Sie nicht vorher überweisen, geht auf Rechnung“ Auch doof, wenn man die Kreditkarte vergessen hat 😉

    In diesem Sinne, ich bin gespannt auf Deinen Bericht zur M10 und weiterhin mit Deiner jetzt wieder gesunden Quh 😉

  2. Ich freue mich für Dich, dass das so schnell gegangen ist. Meine Q war über 4 Wochen beim Service (ich wohne schon etwas weiter weg und musste den Postweg nehmen). Das war für mich letztlich ein Grund dafür, mich wieder von der Q zu trennen. Denn eine Hauptkamera – die die Q für mich ein Jahr lang war -, die wegen einer solchen „Kleinigkeit“ wie Sensorstaub zum Service muss, ist für mich, der ich viel in der Natur bin, leider nichts. So habe ich mich schweren Herzens von meiner Q getrennt und den Erlös in eine Fuji X-Pro2 mit feinen Optiken gesteckt – zusammen mit dem XF 16 1.4 ein ganz guter Leica-Ersatz (aber die Q war etwas ganz besonderes …)

    1. Ja das ist ärgerlich. Aber nach 1,5 Jahre und wirklich täglicher Nutzung ist das eben so. Geärgert hat es mich auch, aber dennoch überwiegen die Emotionen und Vorteile dieser Cam.

      Außerdem lohnt ein Besuch im Leica Store bei Joe, Murat, Marina und Janina immer. 😍

  3. Moin Jörg, tolle Berichte hier. Danke erstmal dafür.

    Schon länger interessiere ich mich für die Kuh. Ab und an lese ich was zu dem Sensordreckthema. Ist eine Sache, die mich schon ein wenig nerven würde. Dazu habe ich vor ein paar Wochen einen freundlichen Servicemitarbeiter in Wetzlar angeschrieben. Er meinte, dass sie bei den neueren Modellen etwas überarbeitet haben, sodass das Staubproblem nicht mehr bestehen würde. Ich kann mir zwar vorstellen, dass die da was geändert haben. Ob es aber dadurch dauerhaft vom Tisch ist, bezweifle ich ein wenig. Hast du vielleicht neuere Erkenntnisse, oder muss deine nach einer bestimmten Zeit wieder zur Reinigung?

    Vielen Dank und ahoi aus Hamburg
    Carsten

    1. Hi Carsten aus Hamburg,

      das lese ich gerne. Danke für Dein Feedback. Ich habe mein Staubproblem gelöst, indem ich die Micro-„Lüftungs-Schlitze oben drauf angeklebt habe. Jetzt habe ich zwei keinen Sond mehr bei Videos, aber auch keinen Staub mehr in der Q. Schade das man sich so bei einer 4.500 Euro Kamera behelfen muss. Aber wenn ich ehrlich bin stört es mich nicht wirklich, da ich zum Filmen eh eher die Sonys nehme.

      Liebe Grüße nach Hamburg

      Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.