Kuhjahr #16 – Wenn der Gurtfreak im Fetisch-Werkstatt-Keller landet

Veröffentlicht von

Schatz, das glaubt mir keine Sau!

… waren meine ersten Worte als ich mit meiner Frau eben im Auto auf dem Heimweg saß.

Schatz, der 16. Januar 2017 ist der Tag an dem ich enterbt werde!

…. war der zweite Satz den ich zu meiner lieben Frau im Auto sagte. Aber mal von vorne zu meinem heutigen Tag. Nach einem sehr frühen Weckerlärm und einem Businesstag mit 7h Meeting und etwas über 300km auf der Uhr spülten mich gegen 17 Uhr wieder im Taunus an und ich lud meine lieb Frau ein um heute Abend in Sachen „Gurtfreak-Meeting“ zu Bekannten zu fahren die im heimischen Keller und einer sehr gut ausgestatteten Werkstatt „vieles mit Leder machen können.“  (das ist die FSK 6 Variante der Beschreibung für einen Fetisch-Zubehör-Artikel-Anbieter.) Sei´s drum, ich schwöre es ging die ganze Zeit des Meetings nur um Kameragurte.

Mit meinem Prototypen des Langeronline-Wechsel-Kameragurtes den ich nun seit etlichen Tagen im täglichen Einsatz hatte, bewaffnet stiegen wir in ein Brain-Storming ein, durchsprachen verschiedenen Optionen und verabredeten einiges.

Jetzt heißt es noch 2-3 Wochen warten für Euch bis ich Euch mit mehr Details einweihen kann in mein (ab heute unser) Gurtfreak-Projekt. Es bleibt spannend. Eins steht fest, es wird eine kleine Serie an Gurten geben. Ob mehr daraus wird, werden wir noch entscheiden.

Was ein Tag. Ich habe viel erlebt, viel gelernt, sehr viel gelacht und einen sehr netten Abend verbracht. 

Schöne Grüße – Euer Gurtfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.