HAUSPUTZ (087)

Veröffentlicht von

Was ein Mistkram! Ich gebe zu in diesem Thema extrem gereizt zu sein! Das (leidige…) Thema Hausputz in der Cam = SENSORREINIGUNG!

Was ich früher bei meinen Canon DSLRs und bei meinen kleinen Nikons D300s, D300, D90, D40 maximal einmal im Jahr machen muss, das muss bei der Nikon D3 jeden Monat gemacht werden und es kostet nerven, Zeit und Material und stellt mich echt auf die Geduldsprobe. Ich glaube wirklich mir selbst keine brutale „ungeübtheit“ zuschreiben zu müssen, aber die D3 ist eine Katastrophe in Sachen Sensorreinigung. Durch den Vollvormatsensor ist der Spiegelkasten schön eng, bzw. komplett mit Sensor ausgefüllt. Das war und ist bei einer Canon 5D und 5D MKII auch so, aber da ist der Spiegelkasten innen nicht so brutal aufgeraut, das jeder Fussel sich festhält wie Reinhold Messner in seinen besten Zeiten an der Steilwand und erst dann runter fällt auf den Sensor wenn das feuchte „Swiffer-Swap-Teil“ gerade drüber gerutscht ist und dann so schön auf dem Sensor haftet….

Wenn Ihr meine Frau fragt, dann könnte es sein das Sie Euch von Fluchereien erzählt die absolut nicht jugendfrei sind, immer wenn es wieder heißt im Langeronline Headquarter „Clean the Sensor“!

Aber ich denke ja immer positiv, wie Ihr wisst, und deswegen glaube ich daran das genau dieses – die olle Sensorreinigung – meine persönliche Glaubensprüfung ist!

In diesem Sinne bleibt mir schön fusselfrei im Kopp und bis Bald

Euer Jörg

p.s.: Morgen sind wir in Kölle auf der Photokina, mal wieder Messeluft inhalieren und die Wunschliste füllen *ggggg*

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.