Fünfzig Euro für ein Buch, das ich schon habe? Die dritte Auflage des „Panorama-Buches“ von Thomas Bredenfeld

Veröffentlicht von

2016_08_12_Panoramabuch_1

Thomas Bredenfeld, den Autor des heute hier rezensierten Buches, durfte ich vor ein paar Jahren kurz persönlich kennenlernen bei einer Veranstaltung in Köln und wir beide verfolgen uns seit dem via Facebook und Twitter. Na irgendwie gehört ein „Stativfreak“ und ein „Panoramafreak“ ja auch zusammen.  Thomas ist ein sehr netter Mensch und meines Erachtens DER Panormafachmann im deutschsprachigen Raum.

Seine erste Auflage des Werkes „PANORAMAFOTOGRAFIE – Digitale Fotopraxis“ habe ich nun schon eine ganze Weile im Bücherregal stehen und schon oft darin geblättert und nachgelesen. Jetzt war es mal Zeit mir ein tolles Buch für den bevorstehenden ruhigen Urlaub zu besorgen. Thomas, wir beide verreisen also quasi zusammen nach Dänemark in ein paar Tagen. Freuste Dich drauf? *grins*

Das Buch hat die selbe Stärke und Fachtiefe wie auch die beiden vorherigen Ausgaben. Es ist deutlich aktualisierter und Thomas ist, wie er im Vorwort selbst beschreibt sehr auf die ihm regelm. zugeschickten Leserfragen eingegangen bei der Aktualisierung dieses grandiosen Fachbuches. Ja ich nenne es grandios – ein Wort das ich sehr selten und sparsam einsetze – aber genau das ist es in meinen Augen. Gerade Panoramen und die sehr komplexen Zusammenhänge die dieses spezielle Fotografische Fachthema mit bringt sind nicht einfach zu vermitteln, schon gar nicht in einem Buch. Thomas Bredenfeld schafft das aber auf seinen ca. 400 Seiten in diesem Hardcover-Buch ausgezeichnet.

Das man nach dem durchblättern des Panorama-Buches auf jeden Fall – unabhängig von der gerade befindlichen Location oder Tageszeit – direkt loslegen will und ein paar „Rundumaufnahmen“ machen will ist das Ergebnis zu dem man sehr schnell gelangt.

2016_08_12_Panoramabuch_2 2016_08_12_Panoramabuch_4 2016_08_12_Panoramabuch_5 2016_08_12_Panoramabuch_6 2016_08_12_Panoramabuch_7

Wie groß sein Know How und wie tief seine Kenntnisse sind wird auch in den Kapitel rund um die Hardware und ebenso rund um die Software deutlich. Er weiß von was er spricht und schreibt.

Wer gerne seinen „Horizont erweitern“ möchte in einer solchen Nische der Fotografie macht mit diesen Investierten 49 Euro nichts – rein gar nichts – falsch. Ich behaupte sogar dieses Buch ist Pflichtlektüre für echte Fotofuzzys!

Danke Thomas! Die vierte Auflage lasse ich wieder aus und bei Auflage fünf sind Dir meine nächsten Euros sicher!

Liebe Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

2016_08_12_Panoramabuch_3

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.