Farbechte Bildanzeige auf dem iPad? Ja, das geht!

Veröffentlicht von

Spyder iPad

Angeregt durch einen Blogposting bei Brownzart´s und dem dort gezeigten Video von Nachbelichtet alias Markus Dollinger, habe ich heute mal eben mein iPad mit dem Spyder kalibriert.

Das ist eigentlich ganz einfach, wenn man es genau so macht wie es Markus in seinem Video erklärt.

1: App auf iPad Laden
2: Link zur Desktop Software mit der iPad-App auf den Desktop mailen
(dazu gibt es einen eigenen Menüpunkt)

3: Desktop (Server) Software installieren
4: Spyder an den Desktop oder Notebook anschließen
5: den Anweisungen auf dem iPad folgen
6: Kalibrieren, dauert etwa 3 Minuten
7: Spyder Galerie App starten und den Unterschied im Spyder Proofer sehen

Hier die Links und das Video von denen ich oben gesprochen habe:

Brownzart´s Blogposting zum kalibrieren mit dem Sypder:
http://brownzart.wordpress.com/2012/12/31/ipad-kalibrieren/

YouTube Video von Markus Dollinger von Nachbelichtet dazu passend:

Die „Farbechtheit“, wenn man das so nennen will, ist nur in der Spyder App gegeben und nicht im Browser oder in der iOS Fotogalerie. Aber der Unterschied ist auf jeden Fall sichtbar und wenn es mal darauf ankommt, das die Farben wirklich „echt“ sein sollen, ist das absolut brauchbar und gut zu nutzen.

Hier ein paar Bilder und Screenshots für Euch:

Wer einen Spyder von Datacolor sein eigen nennt und ein iPad nutzt, der sollte meines Erachtens diese komplett kostenlose Option auf jeden Fall installieren und nutzen. Macht echt Spaß und funkioniert mit dem neuesten Update auch wirklich brauchbar. Vor dem Update auf die neueste Version der App auf dem iPad konnte ich nicht durch die Bilder „sliden“ und musste jedes einzeln öffnen. Jetzt geht es ganz genau so wie in der iOS App. Einfach und gut und jetzt auch „Farbecht“!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.