Ein kostenpflichtiges Training für eine kostenlose Software – Google Nik Collection Videotraining

Veröffentlicht von

2016-07-31-VideoTraining-Nik-01

Es hat den Untertitel „Praxistraining für Fotografen – Techniken für perfekte Farbe und Details, Bildlooks und Effekte“ und ist im Rheinwerk Video Verlag erschienen. Die nette Dame Trainerin die durch das Programm führt ist Maike Jarsetz. Maike durfte ich vor ein paar Jahren in Köln auf einem Event persönlich Kennenlernen bei einem Ihrer Lightroom Vorträge und war schon da von Ihrer Art – Nett, Sachlich und sehr Praxisorientiert – begeistert.

Das Video-Training von Maike zur Nik Collection interessierte mich

Ich nutze die heutigen Google Nik Collections schon sehr lange und habe sie damals für sehr teure 549 Euro gekauft als diese noch nicht von Google übernommen wurden. Viele meiner Bekannten sind dann bei dem unschlagbar guten Preis von 149 Euro direkt nach der Google Übernahme in diese Software eingestiegen und jetzt seit noch gar nicht all zu langem ist die Software komplett vor Free von Google aus zu bekommen. Ein Hammer! (auch für die, die wie ich mal über einen halben Tausender !!! dafür hingelegt haben…)

2016-07-31-VideoTraining-Nik-03

Braucht man für diese Software ein Videotraining?

Eindeutig Nein! Dennoch lernt man die Software und die Tricks und Kniffe viel schneller, einfacher und zielgerichteter wenn man sich die sehr kurzweiligen Kapitel von Maike Jarsetz rein zieht.

Was bekommt man für seine fast 40 Euro?

Für die 39,90 Euro bekomme ich eine DVD vollgepackt mit 8 Kapiteln zu den unterschiedlichen Nik Filtern. Diese sind von 20 Minuten bis zu über 80 Minuten lang und sehr kurzweilig gehalten.

2016-07-31-VideoTraining-Nik-04

Man sieht schnell die Funktionen der Software und kann diese mit den mitgelieferten Beispieldateien – sowohl die Ausgangsdateien – als auch die fertigen Dateien – nachvollziehen was Maike Jarsetz in Ihren Video-Trainings erzählt.

2016-07-31-VideoTraining-Nik-16 2016-07-31-VideoTraining-Nik-15

Die einzelnen Trainings sind sehr gut strukturiert und man findet auch – wenn man mal nur schnell etwas quasi „nachschlagen“ möchte was man sucht.

2016-07-31-VideoTraining-Nik-05 2016-07-31-VideoTraining-Nik-06 2016-07-31-VideoTraining-Nik-07 2016-07-31-VideoTraining-Nik-08 2016-07-31-VideoTraining-Nik-09 2016-07-31-VideoTraining-Nik-10 2016-07-31-VideoTraining-Nik-11

Da ich selbst ein sehr großer Fan der Silver Efex Filter aus der Nik Collection bin habe ich mir dieses Kapitel besonders genau angeschaut. Maike – gut gemacht! Hätte ich nicht besser machen können. *zwinker*

2016-07-31-VideoTraining-Nik-12 2016-07-31-VideoTraining-Nik-13 2016-07-31-VideoTraining-Nik-14

Da viele, wie ich in meinem Notebook ebenso, heute kein DVD Laufwerk mehr haben, kann man sich die Trainings auch sehr bequem per QR in einer App zu finden auf seinem Tablet oder Smartphone ansehen.

2016-07-31-VideoTraining-Nik-17

Ein fehlendes DVD Laufwerk ist also kein Grund zu kneifen vor diesen Video-Trainings. 🙂

2016-07-31-VideoTraining-Nik-02

Fazit

Ja fast 40 Euro sind nicht wenig für ein Training zu einer Software, die nichts mehr kostet. Da gebe ich Euch recht. Wer jedoch tiefer einsteigen möchte und sich mehr mit diesen Filtern oder nennen wir sie Plug-Ins beschäftigen möchte, der macht hier keinen Fehler und die investierten Euros sind gut investiertes Kapital in das eigene Lernen. Nichts lernen heißt Rückschritt! Nicht vergessen…

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.