Durch dieses Buch gewinne ich eine Leica M9! Vielleicht.

Veröffentlicht von

Paul Ripke 2012

Paul Ripke. Kennt Ihr? Kennt Ihr!

Ich kenne Paul leider nicht persönlich, obwohl er schon oft quasi bei uns im Wohnzimmer war. Zumindest auf dem Plasma aus Vimeo und YouTube.

Paul ist begeisterter und erfolgreicher Fotograf und kommt viel rum. Das hat er zum Anlass genommen in einem Buch, dem werk „zweitausendzwölf“ seine Bilder aus seiner „Immer-dabei-Leica-M9“ aus dem Jahr 2012 in einer Art Fototagebuch zu zeigen und auf seinem Blog zu diesen Bildern die Geschichten dazu zu erzählen.

Cooles Konzept, das mich als Social Media und Fotofuzzy natürlich total fasziniert.

Wie er selbst schreibt sind alle Bilder mit dem 24mm Objektiv an der Vollformat Leica gemacht worden. Daran sehen wir, Paul geht gerne nah ran!

Genau diese Leica M verlost Paul unter allen Buch käufern. In seinem Blog steht dazu:

„Am 1.6.2013 werde ich unter allen Kaeufern genau die Camera verlosen, mit der das alles entstanden ist, meine Leica M9, OHNE Objektiv, dafuer mit Luigi Case und M-Plate. Und zwei Akkus.“

Ist doch klar, das bestimmt meine Leica M9! Immerhin lieber Paul kommt Deine Leica hier zu jemandem der schon 18 Monate lang eine M9 hatte und damit umzugehen weiß. Wenn das kein Argument ist, lieber Paul, oder? 🙂

Zu den Bildern kann ich nicht viel sagen, da muss mal Paul selber lauschen in seinen Blogpostings, wie zum Beispiel im folgenden den ich hiermal als Video einbinde:

Januar und Februar Zweitausendzwölf from Paul Ripke on Vimeo.

Achso Paul: Anschrift für die M9 findeste im Impressum! *smile*

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Weiterführende Links:

2 Kommentare

  1. Vor der Kamera untrainierte Menschen fotografiert man in der Tat besser mit einer Leica M oder so etwas wie einer Fuji S 100X. Die Apparate wirken nicht so „aggressiv“ auf den der fotografiert wird. Vor den „schweren“ Spiegelreflexmodellen können sich oft nur Menschen natürlich bewegen die das von Berufswegen gewohnt sind….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.