Die Woche: Das wars! (#226 – #232)

Veröffentlicht von

Anfang der Woche, am Montag morgen gleich postete ich auf Twitter:

Nun ist die Woche „vergangen“ und ich kann quasi Vollzug melden. Na ja, zumindest etwas… so richtig geärgert habe ich, außer mich selbst, eigentlich niemanden… 


Kuhjahr #226 – Erinnerungen festhalten

Über viele Jahre sammele ich schon PINs von Gegenständen, Firmen und vor allem Orten die mir wichtig und wertvoll sind. Diese will und wollte ich immer an meine verschiedenen (ich kann Euch Grinsen sehen!!!) Fototaschen befestigen. Leider sind diese PINs dann aber gerne mal weg weil der innere „Gegendrücker“ nicht fest sitzt. Durch einen meiner besten Freunde bin ich auf diese Teile HIER aufmerksam geworden mit denen man die PINs regelrecht festschrauben kann. Somit kann ich die Erinnerungen nun endlich „festhalten“. Irgendwie passend für die Fototasche, oder?


Kuhjahr #227 – Dänische Drohnenregistrierung erfolgt. Wieder ein Schritt in Richtung Urlaub.

Leider wird das Thema „Drohne-Fliege“ immer komplizierter und aufwendiger und man braucht bald einen international tätigen Rechtsanwalt des Reiseverkehrsrechts. Seufz. Da immer mehr Idioten meinen mit Ihren Drohnen waghalsige Abenteuer zu unternehmen, dicht über Menschenmengen und wichtigen Verkehrswegen zu fliegen und die Naturschutzzonen und deren Tiere mit Ihren Drohnen abenteuerlich in Gefahr zu bringen – genau deswegen werden die Gesetze immer komplexer, komplizierter und erlauben immer weniger. Die einzelnen Länder machen alle ihr eigenes Ding und die EU schaut zu anstatt das überall gleich zu regulieren. Schade. Bin kurz davor den Kopter wieder abzustoßen da man immer mehr das Gefühl bekommt eine Straftat zu begehen wenn man in aller Ruhe und Sorgsamkeit mal ein paar Fotos aus der Luft machen möchte. 


Kuhjahr #228 – Wenn der Postboote Dir Sachen bringt über die Du erst in ein paar Tagen sprechen darfst…

An dieser Stelle möchte ich als Blogger und Produkt-Influencer in Sachen Taschen und Stativen mein tiefes Danke an die Hersteller aussprechen die mir vertrauen und mich mit Informationen versorgen so das ich meine Ressourcen als Blogger etwas planen kann. Ach was würde ich Euch gerne….

In diesem Falle kann ich Euch nur empfehlen den Compagnon Newsletter zu abonnieren und diesem am 22.08. ganz genau zu lesen! News, News, News…. und dieses Leder. Hach… 


Kuhjahr #229 – der letzte Tag vor dem Urlaub

Der Early-Bird-Tag und zum Sonnenaufgang schon in Frankfurt. Erstaunlich was man alles auf eine ToDo-Liste in den letzten Arbeitstag vor einem längeren Urlaub packen kann. Erstaunlich was einem an einem solchen Tag auch noch alles unvorhergesehenes passiert wie Brille kaputt, Brief vom Anwalt wegen dringendem Termin und so Späßen. Herrlich. Aber irgendwie soll ganz bestimmt sichergestellt werden das die Urlaubsreife auch ausreichen „gediehen“ ist.


Kuhjahr #230 – Wenn eine zauberhafte Braut an Dich denken musste…

… und Dir ein „Anker-Ladekabel“ schickt mit ganz lieben Zeilen dazu. Hach, da geht dem Fotofuzzy das Herz auf. Danke meine Liebe Rebecca! Du hast einen festen Platz in meinem Herzen und Dein Anker lädt mein Phone auf! 


Kuhjahr #231 – Angekommen. Ein Jahr drauf gefreut. Wie zu Hause…

Wenn man zum vierten mal in Folge an den selben Ort fährt dann macht dieser Ort etwas mit einem. Wir lassen das zu das er das tut, denn es tut gut, was er mit uns macht.


Kuhjahr #232 – noch nicht ganz im Urlaubsmodus…

… da die ToDo Liste zu Hause (noch) nicht mit Erfolg zu 100% beendet werden konnte, habe ich ein paar – allerdings sehr schöne und entspannende – mit nach Dänemark genommen. Einige „Tasks“ davon werdet Ihr in den nächsten Tagen auf Taschen- und Stativfreak finden.


Die letzte (Arbeits-)Woche vorm Jahresurlaub ist ein Arschloch. Anders kann man es eigentlich nicht benennen. Dennoch war die Woche aufregend, anregend und auch spannend. Höhen und Tiefen – Spannung und Ruhe – das ist der Cocktail des Lebens. In diesem Sinne ein Prosit aufs Leben.


Film(e) der Woche:

Buch der Woche:

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer


Mehr Bilder aus meinem Alltag findet Ihr wie immer in Instagram unter
www.instagram.com/langeronline

Sehen wir uns dort?

5 Kommentare

  1. Dass man mittlerweile die Lust am Drohnenfliegen verliert, kann ich gut nachvollziehen. Geht mir ganz ähnlich. Ganz besonders nerven die von dir genannten Idioten in den Facebook-Gruppen, die sich dann mit ihren Aufnahmen und Kommentaren auch noch damit brüsten, sämtliche Gesetze und Regeln bzgl. Höhe, Weite und Überflugverboten zu brechen. Brechen ist da ein gutes Stichwort, das könnte ich dann jedes mal. 🙁

    Aber lass dir davon nicht den Urlaub verderben. Erholt euch gut!

  2. Leider funktioniert das „HIER“ bei den Gegendrückern nicht. Könntest Du bitte den Link fixen oder mir einen „Suchbegriff“ dafür verraten?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.