Die Ostsee und die Schubladen im Kopf

Veröffentlicht von

20130805-165508-DSCF1840

Drei Tage nur Sonne, Strand, Hafenatmosphäre, das Meer und keine Termine! Es war ein Traum, wenn auch ein sehr kurzer Sommertraum. Diese drei Tage Ausflug mit dem Frauchen ohne Kinder und ohne Hunde und vor allem ohne Termine gehören eindeutig in die große Schublade im Kopf „sollte man viel öfter machen“…

Stephanie, mein Frauchen, und ich sind uns völlig einig – unseren Lebensabend wollen und werden wir dort oben verbringen! Und diese „gedankliche Einigkeit“ gehört in die ebenso große Schublade im Kopf „man muss sich ja immer Ziele stecken…“.

Schöne sommerliche Strandgrüße aus dem veregneten Taunus

Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

3 Kommentare

  1. Unterschreib!

    Ausflüge in das „Landesinnere“ mache ich ja gerne, zumal mit dem Motorrad. Denn Kurven hat es bei uns halt nicht so reichhaltig wie z.B. bei Euch. Aber ich muss gestehen, ich komme auch immer gern nach Hause, das Wasser in der Nähe. Und wenn ich will bin ich in 20 Minuten irgendwo am Ostseestrand und kann einfach aufs Meer schauen. Das ist schon ein besonderes Geschenk.

  2. Ich liebe die Ostsee ja auch und muss mindestens einmal im Jahr da hoch. Aber meinen Lebensabend möchte ich lieber auf den Kanaren verbringen, da ist immer so schön warm 😉 Nein im ernst, Ostsee und Hinterland ist ein Traum für Fotografen. Ist schon schön da!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.