Die kleine Wechselplatte im ARCA System die man ohne Werkzeug…

Veröffentlicht von

GARIZ Wechselplatte ARCA

… montieren und auch wieder de-montieren kann. Genau die suchte ich. Ich bin ja ein bekannter Fan des Schwalbenschwanzsystems das ARCA Kompatibel ist um meine Kameras und meine Stative miteinander zu verbinden. An einigen Kameras verwende ich ja die L-Winkel um schnell vom Hoch- auf das Querformat wechseln zu können. Des weiteren nutze ich auch kleine Kupplungen um diese Kameras am Sun-Sniper- oder Blackrapid-Gurt transpotieren zu können. Aber es gibt auch kleine Kameras die nicht immer mit einer Wechselbasis ausgestattet sein müssen da ich diese Kameras eher selten auf einem Stativ einsetze. Aber dann jedes mal fängt die hektische Suche nach dem Inbus-Schlüssel an um die Wechselplatte „mal eben schnell“ an die Kamera zu montieren. Kennt Ihr das?

Bei meiner Suche nach einer „kleinen“ werkzeuglosen Lösung bin ich auf die GARIZ XA-PC1 Handgripp Plate Schnellwechselplatte gestoßen. Diese wurde heute geliefert und ich will Euch das Teil mal zeigen.

Und? Was sagt Ihr dazu?

Eigentlich ist es genau das was ich suchte. Leider ist der einklappbare Hebel und Verschluss nur mit sehr langen Fingernägeln wieder aus der Versenkung zu bekommen und bei mir musste das kleine Schweizer-Taschenmesser herhalten, so das eine 100% Werkzeuglose De-Montage nicht möglich war, aber vielleicht lockert sich das noch im laufe der Zeit oder meine Fingernägel werden länger :-).

Die Platte sitzt aber fest an der Kamera und auch in der Wechselbasis sitzt das Teil ruckelfest und tut genau was es soll. Ich hätte keine Sorgen auch meine schwere Nikon D3s mit einem 14-24 2.8 oder 24-70 2.8 damit aufs Stativ zu packen. Bei mir wird die kleine GARIZ Platte eher meine Nikon P7700 oder meine Nikon V1 halten dürfen oder auch mal die analoge Leica M6, die eben nicht immer mit einer ARCA kompatiblen Wechselplatte fest verbinden sind wie meine schweren Nikons.

Gekauft habe ich das Teil beim großen Fluss für 34 Euro inkl. Versand, also im Rahmen der anderen Wechselplatten auch in etwa.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy & Stativfreak – Jörg Langer

6 Kommentare

  1. Eckig wäre aber besser, da dann die Klemmlänge größer wäre was mehr Stabilität bedeutet. Oder platte kleiner, dann ist sie noch leichter. Verschenktes Material, aber gute Idee.

  2. Das sieht ja nach einer interessanten Lösung für die Leica/Nex aus….beinahe wie das Miniconnect System von Novoflex, nur etwas optimiert wie mir scheint.

    1. Ist aber größer als das Miniconnect! Bei der Nex würde ich den RRS L-Winkel bevorzugen und bei der M8/M9 auch. Die sind für diesen beiden Systeme wirklich perfekt.

  3. ich hab ja für die Nex 7 den fittestphoto LWinkel.
    Für die 6er gibt es den noch nicht-und deine Anzeige mit dem „Jörgs-Universalwinkel“
    habe ich zu spät gesehen….leider.
    Und so ganz sicher bin ich noch nicht ob ich die 6er oder 7er behalte.
    Bin noch am testen…
    Bei der Leica kann ich mir das mit dem LWinkel echt nicht vorstellen (gefühlstechnisch).Die passt einfach perfekt in meine Hände

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.